Bildschirmfoto 2014-12-19 um 14.53.46

Die Solidarność in Polen, die Friedliche Revolution in der DDR, die „Samtene Revolution“ in der ČSSR und schließlich die „Tele-Revolution“ in Rumänien läuteten im Herbst 1989 das Ende der kommunistischen Diktaturen in Mittel- und Osteuropa ein. Der Prozess der Demokratisierung startete in zahlreichen Ländern. 25 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer erscheint es nun wichtiger denn je, die Erinnerung an die Umbrüche und ihre Folgen lebendig zu halten. Zunehmend werden in manchen Ländern Europas die Einheit Europas und die demokratischen Errungenschaften der Jahre 1989/90 infrage gestellt.

Anlässlich des 25. Jahrestages des Mauerfalls schauen wir — mit Unterstützung durch die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur — noch einmal genauer auf die Revolutionen und Umbrüche, die Europa in den Jahren 1989/90 überrollten. Anknüpfend an das Projekt „Revolution und Einheit“ werden in unserem neuen E-Book zentrale Ereignisse in Mittel- und Osteuropa aufbereitet, Hintergrundtexte durch Audio- und Video-Interviews, Fotos und Infografiken ergänzt. Das multimediale E-Book „Revolutionen erinnern“ wirft Schlaglichter auf einzelne Länder und Ereignisse, die von herausragender Bedeutung für die jüngste Geschichte Europas sind.

Download E-Book Revolutionen erinnern (EPUB2)

Tags: , , , , , , ,

© Kooperative Berlin.  Jobs  Impressum