Unser #netbeat. Ein kurzer Wochenrückblick der KOOPERATIVE BERLIN über Trends und Facts aus Netzpolitik, Medien, digitaler Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Kuratiert von uns für euch. Diese Woche geht’s um digitale Langfinger, himmlische Verbindungen und Lügenpresse.

Möchtest du den #netbeat regelmäßig als Newsletter erhalten? Hier kannst du dich anmelden.

The next big thing

Seit Monaten erweckt Facebook den Eindruck, aus Mangel an eigenen Ideen einfach die anderer Social Media-Unternehmen zu kopieren. Snapchat ist da wohl das krasseste Beispiel: Die Story-Funktion und Selfie-Spezialeffekte wurden wie selbstverständlich nacheinander in Instagram, Whatsapp, den Facebook Messenger und Facebook selbst integriert.

Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Zumindest, wenn es nach Mark Zuckerberg geht. Was wie plumper Ideendiebstahl aussieht, sei nämlich erstens schon laaaange geplant gewesen. Und zweitens sei das erst der Anfang von etwas viel Größerem. Also alles nur ein großes Missverständnis! Facebook hat auf der F8-Konferenz am Dienstag nämlich gezeigt, dass AR (und VR) so ungefähr die Zukunft von… naja von eigentlich Allem sein sollen. Storyfunktion und Selfie-Effekte sollen die Nutzer nur auf die neue, bunte AR-Welt einstimmen.

Facebook möchte „the first mainstream augmented reality platform“ werden. Eine Armee an Entwicklern soll, wie nun angekündigt, dabei helfen. Die hat Snap Inc. nämlich nicht im Rücken. AR, the next big thing, ist also endlich im Mainstream angekommen, mit Facebook bereit für die Masse?

Kommentiert von Fabian Mirau.

Schweden? Brandgefährlich!

Große Medienhäuser sind der AfD nicht sonderlich gut gesonnen. Bedeutet für die Partei: wenig bis keine positive Resonanz in reichweitestarken Medien. Um sich Öffentlichkeit zu verschaffen und in Austausch mit den Anhängern zu treten, greifen AfD-Funktionäre deshalb gerne auf Soziale Netzwerke zurück.

Journalisten von Tagesspiegel und netzpolitik.org haben in den vergangenen Monaten gemeinsam die Aktivitäten der AfD und parteinaher Nutzer auf Twitter analysiert. Ingesamt 800 Accounts wurden dafür beobachtet. Die Analyse lässt ein Twitter-Verhalten erkennen, das sich deutlich von dem etablierter Parteien unterscheidet.

Die AfD versuche, das Vakuum, das sie bei ihren Anhängern durch die Verunglimpfung der Presse erschaffen habe, durch Inhalte auf eigenen Kanälen zu füllen. Die wohl kurioseste – weil freie erfundene – Nachricht: Die Medien hätten eine „‚massive Reisewarnung‘ für Schweden verschwiegen“. Die Falschmeldung sei aus verschiedenen Instanzen innerhalb der Partei sowie von Anhängern so stark verbreitet worden, dass sich selbst das Auswärtige Amt zu einer Richtigstellung genötigt gesehen habe.

Den Artikel mit weiteren interessanten Erkenntnissen gibt’s hier.

Digitale Reform(ation)

Die Evangelische Kirche in Deutschland blickt im Lutherjahr 2017 nicht nur zurück auf 500 Jahre Reformation, sie blickt auch nach vorn: in die digitale Zukunft. Läuft man derzeit durch Berlin und Brandenburg, so fallen violette Banner, die die Fassaden evangelischer Kirchen schmücken, in den Blick. Unter dem marketinglastigen Namen „godspot“ wird darauf für kostenfreies WLAN in den Gotteshäusern geworben.

Die Aktion wurde bereits 2016 von der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) initiiert, läuft jedoch mit dem nahenden Kirchentag Ende Mai aus. Das Versprechen: Innerhalb eines Jahres sollen 200 Kirchen, weitere Pfarrhäuser und kirchliche Einrichtungen mit WLAN ausgestattet werden – langfristig sollen es sogar 3000 sein. Initiator Fabian Kraetschmer sagt im Interview mit Spiegel Online, man wolle dem Bedeutungsverlust der Kirchen, die früher doch „Orte der Kommunikation, des vertraulichen Austausches“ gewesen sein, entgegenwirken. Die Schäfchen wollen zusammengehalten werden.

Was aber ist das Fazit nach einem Jahr himmlischer Verbindung? Überfüllte Kirchen? Abschaffung analoger Liederbücher? Weder die godspot-Website noch die Social Media-Profile der EKBO geben darüber Auskunft.

Was außerdem lesenswert ist:

– Whats App in der Funktion des Familienwohnzimmers (Mashable)

– Geister, die Evan Spiegel heraufbeschwor (Mashable)

– Die Top 11 der Wissenschafts-Podcasts (WIRED)

Tags: , ,

© Kooperative Berlin.  Jobs  Impressum