Blog


Plattform oder Autor? Wie ein Klick und Blick zuviel zu Lizenzstreitigkeiten führt

Ein preisgekröntes Portal. Eine engagierte Klasse von Schülerinnen und Schülern. Eine hilfsbereite Redakteurin und zerschossenes Kartenmaterial. Das sind die Elemente eines kleinen, aber doch typischen Lizenzstreits rund um die Themen Publizieren im Netz, Urheberschaft und Plattformverantwortung. Von Oliver Baumann-Gibbon

Weiterlesen...
Weltfrauentag – doch nicht so wichtig?

Fast pünktlich zum Weltfrauentag am 8.März haben wir mit Auf Klo die 10.000er Marke auf YouTube geknackt. Juhu! Ähnlich viele Menschen sind in mehreren  Städten auf die Straße gegangen, um für Gleichberechtigung einzustehen und herrschende Probleme in der Gesellschaft anzuprangern. Habt ihr nichts von mitbekommen? Wieso eigentlich nicht? Von Julia Wenzel

Weiterlesen...
Gegen den Vertrauensverlust: Ein Plädoyer für seriöse Facebook-Posts

Ok. Fake-News gibt es. Sie sind verbreitet. Sie mischen mit in der Politik. Sie verändern vielleicht sogar Wahlergebnisse. Und sie verändern den Arbeitsalltag der Redakteur_innen. Denn mit einmal müssen sich Journalist_innen, Redakteur_innen und alle weiteren Schreiberlinge fragen: Sind wir jetzt in der Verantwortung? Müssen wir gegen Fake-News kämpfen? Die große Revolution herbeiführen? Von Lena Schmidt

Weiterlesen...
Nein, wir müssen nicht alle zu Cyborgs werden

Noch fünfzig Jahre, dann übernimmt die künstliche Intelligenz unseren sonnigen Platz an der Spitze der Nahrungskette. Tschüss, Menschheit. Hello, Robot! Um das zu verhindern, sollten wir schleunigst alle Cyborgs werden, findet Elon Musk. Das ist Quatsch, finde ich. Von Merlin Münch

Weiterlesen...
DEUS EX MACHINA? Die nachhal(l)tigsten Aussagen im Umgang mit Robotik zur „Hello, Robot“-Ausstellung

Von Valerie von Kittlitz  Am morgigen Freitag, den 10.2.2017, eröffnet das Vitra Design Museum in Weil am Rhein die Ausstellung „Hello, Robot. Design zwischen Mensch und Maschine“. In vier Kapiteln, von Sci-Fi bis Cyborg, dokumentiert sie den unaufhaltsamen Einzug der künstlichen Intelligenz in unseren Alltag. Halt – besser gesagt: unseren unaufhaltsamen Erfindergeist. Denn wie wir gelernt haben, entwickelt sich die Technik nicht von selbst, ‚da sitzen immer Menschen dahinter, die Entscheidungen treffen‘. Das ist aber nur…

Weiterlesen...
Bloggen im Unterricht – Warum Blogprojekte in die Bildungsarbeit gehören

Bloggen als Schulfach gibt es zwar (noch) nicht, aber warum nicht einen Blog in den Unterricht integrieren? Zu diesem Thema wollten wir mehr wissen und einen Austausch anstoßen. So luden wir vergangene Woche für die Werkstatt der Bundeszentrale für politische Bildung Lehrende und Bloggende aus ganz unterschiedlichen Arbeits- und Themenbereichen zum Bildungssalon „Blogs in der Bildungsarbeit“ ein.

Weiterlesen...
Kooperative schwimmt im Luxus

Weiterlesen...
Unsere Weihnachtskarten 2016

Okay…Weihnachten und Silvester sind schon seit ein paar Tage rum. Wir trauern den Feiertagen aber irgendwie noch ein kleines bisschen nach. Vor allem, weil wir einige sehr schöne und kreative Weihnachts- und Neujahrskarten bekommen haben. Jetzt, bald einen Monat danach, wird es daher endlich mal Zeit, ihnen den nötigen Tribut zu zollen. Und eins schon vorweg: Danke an alle, die an uns gedacht haben! Danke, Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz Vor allem mit Blick auf das kommende Europäische Kulturerbejahr 2018. Danke,…

Weiterlesen...
Big-Data-Redakteure und Recherchebots

Von Fabian Mirau Generiere deinen Content in Sekunden – Das Versprechen des Stuttgarter Unternehmens AX Semantics, den klassischen Journalismus in Zeiten von Big Data zu revolutionieren, ist seit Jahren so spannend wie beängstigend. Welchem Journalisten lief nicht unmittelbar kalter Angstschweiß über den Rücken, wenn er hörte, dass in Zukunft künstliche Intelligenz seine Arbeit machen kann? Und das auch noch innerhalb weniger Sekunden, mit einer riesigen Wissensdatenbank im Rücken, die ein Mensch allein niemals bewältigen könnte….

Weiterlesen...
Mehr haben wir am Ende des Jahres 2016 nicht zu sagen. Alles Gute für 2017!

Weiterlesen...
Am Wochenende gab es Hack!

von Jana Holtkamp Neben Fleischbällchen in Tomatensoße stand bei uns vor allen Dingen digitaler Hack auf dem Plan, und zwar das sogenannte Hacking! Für den Spezialisten auch unter dem Synonym coden bekannt, für den Laien übersetzt in so etwas Ähnliches, wie basteln mit Computern. Für den Hackathon der Werkstatt.bpb fanden sich am 26. und 27. November an die 30 wagemutige Personen aus ganz Deutschland ein, um in den Räumen des Coworking Spaces Ahoy! Berlin zwei…

Weiterlesen...
Netbeat 43/16: Lincoln, Eierköpfe und Black Friday!

Unser #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateur_innen für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, digitale Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Heute geht’s um Lincolns Kampf mit Fake-News, einen Ratgeber zur aktuellen Debatte um Meinungsmache in sozialen Medien und um den Black Friday. In dieser Woche zusammengestellt von Fabian Mirau. Viel Spaß. Black Friday und ein bisschen Konsumkritik Ein Gespenst geht um in Europa – Die US-amerikanische Tradition, nach Thanksgiving in einen rücksichtslosen, zerstörerischen Kaufrausch zu verfallen, erhält seit…

Weiterlesen...
Histocamp 2016: Gegenrede aus dem War Room

An einem Ort, wo die Klos mit Rheinwasser gespült werden, fand am 4. und 5. November das Histocamp 2016 statt. Die Kooperative Berlin war vor Ort im Mainzer Rathaus und twitterte unter @MiriamMenzel und @werkstatt_bpb eifrig mit (die Twitterwall zur Veranstaltung findet Ihr hier). Hier ein paar kurze Schlaglichter vom „ersten BarCamp für Alle, die an und mit Geschichte arbeiten“. Von Miriam Menzel #histoleak : Beim #histocamp wird auf Klo mit Rheinwasser gespült! Das könnte…

Weiterlesen...
Netbeat 42/16: AdBlocker, Akkus, katholische App und bedeutende Fotos

Unser #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateur_innen für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, digitale Bildung, Politik und Zeitgeschichte.  Heuts geht’s um einen interessanten AdBlocker, neue Akkus, eine katholische App und bedeutende Fotos. In dieser Woche zusammengestellt von Fabian Mirau. Viel Spaß. AdBlocker in schön AdBlocker sind in ihrer Funktion sehr umstritten. Sie blockieren Werbung, machen das Surfen für den Benutzer oft angenehmer, schränken aber in den meisten Fällen die Finanzierungsmöglichkeiten des Website-Betreibers ein. Ob man sie am heimischen…

Weiterlesen...
#Netbeat 41/16: ICQ, Facebook, Filterbubbles

Unser #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateur_innen für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, digitale Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Heute geht’s um unsere Jugendliebe ICQ, unsere Hassliebe Facebook und mal wieder Filterbubbles. In dieser Woche zusammengestellt von Fabian Mirau. Viel Spaß. ICQ und die jungen Jahre des Internets Ja..das waren noch Zeiten. ICQ feiert seinen 20. Geburtstag. Der t3n-Autor Martin Weigert ist durch Zufall auf einen alten Chat-Verlauf von ICQ aus dem Jahr 2000 gestoßen und veröffentlicht…

Weiterlesen...
Hinter den Kulissen: Die Produktion hat Zuwachs bekommen

von Valerie Kittlitz.

Weiterlesen...
#Netbeat 40/16: #USElection2016

Unser #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateur_innen für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, digitale Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Heute geht’s – wie sollte es auch anders sein – um die US-Wahl. In dieser Woche zusammengestellt von Fabian Mirau. Viel Spaß. Has technology ruined politics? Es gibt viele Erklärungsversuche für den Sieg des Populismus in den USA: Das Verlangen nach „change“, Clinton selbst, FBI-Ermittlungen oder Social Bots. Der Socialmediawatchblog verweist auf einen weiteren Faktor, der in einem…

Weiterlesen...
#netbeat 39/16: Danke, Alexa, digitaler Regierungswechsel und Tom Cruise

Unser #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateur_innen für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, digitale Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Heute geht es um Digitale Sprachassistenten,der US-Regierungswechsel auf Twitter und Tom Cruise. In dieser Woche zusammengestellt von Fabian Mirau. Viel Spaß. Danke, Alexa! Amazons „Echo“, der digitale Assistent für die eigenen vier Wände, kommt so langsam auch in Deutschland an. Immerhin hat es 2 Jahre gedauert, bis der kleine Alltagshelfer den weiten Weg nach Europa gefunden und sich…

Weiterlesen...
Selbstoptimierung mit Open-Source-Flüssignahrung

Von Merlin Münch Wenn Ricardo der Hunger packt, nimmt er die Treppe runter in die gemeinsame Holzwerkstatt in seinem Hannoveraner Makerspace und füllt sich aus einem Behälter einen Becher hellbraune Flüssignahrung ab. Mana nennt sich das und kommt, natürlich, aus dem Silicon Valley. Das Versprechen der Erfinder: Keine Zeit mehr fürs Kochen oder Essen verschwenden, Schluss mit ungesundem Fast Food und garantiert alle Nährstoffe die der Körper so braucht. Viel besser, als jeden Tag schnell…

Weiterlesen...
Digitaler Salon: Schutz der Pubertiere

Am Mittwoch lud das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft wieder zum monatlichen Digitalen Salon, den wir wie immer redaktionell und medial begleitet haben. Thema diesmal: Schutz der Pubertiere – Zwischen Zensur und ungebremster Neugier. Wie selbstbestimmt sind Jugendliche online unterwegs und wer reguliert hier eigentlich wen? Von Fabian Mirau. Es ging um die „Generation Z“, geboren ungefähr zwischen 1995 und 2008. Die Generation, die mit digitalen Medien von kleinauf konfrontiert wird und im…

Weiterlesen...
#Netbeat 38/16: Twitter, Fahrradschlösser und Gleichstellung

  Unser #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateur_innen für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, digitale Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Heute geht es um Twitters Krise, Innovative Fahrradschlösser und weniger Erfreuliches zur Gleichstellung. In dieser Woche zusammengestellt von Fabian Mirau. Viel Spaß. Stirb langsam, Twitter? Wir bei der Kooperative-Berlin sind natürlich ziemlich Social Media-affin. Deshalb verfolgen wir die derzeitige Berichterstattung über Twitter und das ständige Hin und Her einer Übernahme vermutlich doppelt gespannt. Kauft Google den Kurznachrichtendienst nun?…

Weiterlesen...
Hass, Liebe und Verschwörungstheorien auf Klo

Die vierte Folge Auf Klo ist online, wir drehen, schneiden, animieren und recherchieren weiter. Die ersten Wochen mit  ‘Auf Klo’, unserem Format für funk (das junge Angebot von ARD und ZDF), sind fast ohne Atempause verlaufen. Eine wöchentlich erscheinende Webserie zu produzieren, ist viel Aufwand und viel Arbeit, macht aber auch unglaublich viel Spaß. Permanent ein bisschen Ausnahmezustand und immer wieder Überraschungen – positive wie negative. Es wird also Zeit, sich doch mal eine kurze…

Weiterlesen...
Kooperative goes Facilitation

In dieser Woche, vom 17. bis zum 23. Oktober 2016, findet die International Facilitation Week des IAF statt. Kerstin und Doreen haben sich am Mittwoch ganz selbstorganisiert den Haltungen dahinter genähert. In dem Workshop „Facilitation – Die Kunst des Ermöglichens“ ging es neben der U-Theorie von Otto Scharmer vor allem darum, wie Facilitation Mitbestimmung in Teams, Selbstorganisation und Entscheidungsprozesse möglich machen kann. Während Doreen zu dem Zitat „Gib’ den unausgesprochenen Themen eine Stimme und erforsche…

Weiterlesen...
#Netbeat 37/16: Fahrradhelme, Memes und das mysteriöse J

Unser #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateur_innen für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, digitale Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Heute geht es um coole Fahrradhelme, Memes und missverstandene Mails. In dieser Woche zusammengestellt von Fabian Mirau. Viel Spaß. Innovative Fahrradhelme Sind wir mal ehrlich: Fahrradhelme sind, wenn man sie überhaupt trägt, ein notwendiges Übel. Ein Kompromiss zugunsten der Sicherheit auf zwei Rädern. Viel zu klobig, unförmig und unhandlich. Wirklich schön finden wir sie oft nicht. Das spiegelt…

Weiterlesen...
Eltern-LAN – Eltern testen digitale Spiele

MOBA, Machinima und Let’s play? Alles Fachbegriffe, die neu waren für die anwesenden Eltern auf der Eltern-LAN. Alles Begriffe aus der Welt der digitalen Spiele. Doch wurden nicht nur Begriffe geklärt, sondern vor allem Spiele ausprobiert. Die Eltern testeten verschiedene Computerspiele und waren hinterher erstaunt, wie viel Spaß sie dabei hatten. Am 29.09.2016 war das Team der Werkstatt zu Besuch in der Oberschule Mockrehna. Abends kamen dort Eltern, Schülerinnen und Schüler zusammen, aber nicht etwa…

Weiterlesen...
Netbeat 36/16: #AufKlo, Internet Halal, Social Bots und Pssssst, Geheimnis!

Unser #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateur_innen für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, digitale Bildung, Politik und Zeitgeschichte.  Heute gehts um das mysteriöse AufKlo-Projekt, Internet Halal im Iran die politische Macht von Social Bots und Geheimnisse. In dieser Woche zusammengestellt von Fabian Mirau. Viel Spaß. #AufKlo Lang hats gedauert, groß war der Aufwand. Jetzt ist es endlich soweit. Wir sind Teil des neuen Jugendformats von ARD und ZDF mit dem Namen „Funk“. Regelmäßig produzier(t)en und veröffentlichen wir…

Weiterlesen...
Change! Schule – Wie das System Bildung von Innovationen und Veränderungen profitieren kann

Digitale Medien, digitale Didaktik, Blended Learning, Tablet-Klassen. Nicht nur Medien  erleben aktuell einen fundamentalen Wandel durch technische Innovationen. Auch die Bildung sieht sich seit einigen Jahren mit technischen Neuerungen konfrontiert, die die Lebenswelt von Lehrenden und Lernenden drastisch verändern. Die Reaktionen insbesondere in nmovr schulischen Bildung sind vielfältig: von bekannten Abwehrreflexen bis hin zu wagemutigen Pilotprojekten. Aber welche (digitalen) Innovationen in der Schule machen eigentlich Sinn und wie können Veränderungen im Bildungssystem gestaltet werden? Im…

Weiterlesen...
We feed the World

Grüne Wiesen, glückliche Kühe und blauer Himmel – Werbung kann so idyllisch sein. Das Bild, was sie zeichnet, stimmt besonders im Bereich Landwirtschaft bloß selten mit der Realität überein. Statt kleiner Familienbetriebe dominieren Agrarverbände und Großbauern den deutschen Markt. International wird die Stärkung kleinbäuerlicher Betriebe hingegen als Lösung des globalen Hungerproblems diskutiert. Eine grundlegende Schwierigkeit für diese Betriebe stellt allerdings der Erwerb von Saatgut dar. Denn die Zeiten, in denen die Bäuerinnen und Bauern einen Teil…

Weiterlesen...
#netbeat 35/16: Gute Drohnen, schlechte Drohnen

Unser #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateur_innen für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, digitale Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Heute stimmen wir uns thematisch schon mal auf den kommenden DigSaal ein, der am 28.10.2016 stattfinden wird,  und behandeln das Thema Drohnen. Unbemannte oder autonome Fahrzeuge zu Land, zu Luft und zu Wasser sind schließlich gerade dabei, so einiges umzukrempeln. In dieser Woche zusammengestellt von Fabian Mirau. Viel Spaß. Zu Land:  Uber legt sich mit den ganz Großen an Seit ein…

Weiterlesen...
20
Sep
All by Myself

Der Europäische Gerichtshof hat Anfang September die Linkfreiheit eingeschränkt. Von Baran Korkmaz Im Grunde tut es jeder. Jeden Tag. Mehrmals: Links setzen. Links teilen. Im Grunde also: Kommunizieren. Aber ist es in Zukunft aus damit? Könnte bald diese Meldung erscheinen: „Dieser Link ist in deinem Land nicht verfügbar.“? Aber der Reihe nach: Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am 8. September nach Meinung verschiedener Experten die Linkfreiheit eingeschränkt. So kann schon das Verlinken auf Online-Inhalte eine Urheberrechtsverletzung bedeuten –…

Weiterlesen...
#Netbeat 34/16: Hass, Trolle und die Meinungsfreiheit

Unser #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateur_innen für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, digitale Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Heute: Soziale Medien und ihre Verantwortung gegenüber journalistischen Inhalten, Trollen und der Meinungsfreiheit. In dieser Woche zusammengestellt von Fabian Mirau. Viel Spaß.   „Wir sind kein Medien-Konzern“ – oder doch? Die Diskussion, die Facebook jüngst mit der kurzzeitigen Löschung eines weltbekannten Bildes aus dem Vietnamkrieg auslöste (Link), ist nur der bisherige Gipfel einer schon länger andauernden Debatte um die…

Weiterlesen...
Die Kooperative auf dem Z2X Festival

Am vergangenen Wochenende waren unsere beiden Kooperateur_innen Lydia und Patrick  auf dem Z2X – Festival, um gemeinsam mit allen anderen Teilnehmer_innen über gesellschaftliche Visionen, Ideen und Utopien zu diskutieren.  In einem zweistündigen Workshop haben wir uns auf die Suche nach der Zukunft der öffentlich-rechtlichen Medien begeben. In drei Gruppen prototypten wir gemeinsam mit Florian Hager und Anna Pust-Petters vom Jungen Angebot von ARD und ZDF die Empfangsstruktur der Zukunft, stellten den Rundfunkrat unserer Träume zusammen und arbeiteten an einem utopischen…

Weiterlesen...
#Netbeat 33/16: Alte Freunde: Social Media, die berühmt berüchtigten Filterbubbles und – holy shit – die Funkausstellung

Unser #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateur_innen für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, digitale Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Heute: Die Wichtigkeit verschiedener Social Media Plattformen, eine Analyse des Phänomens Filterbubbles und eine Meinung zur Funkausstellung (IFA) haben wir auch noch. In dieser Woche zusammengestellt von Fabian Mirau. Viel Spaß. Verkaufen! Verkaufen!! Verkaufen!!! Social Media und Marketing Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Instagram sind schon seit Jahren enorm wichtig für erfolgreiches Onlinemarketing. Die Analysten von newswhip.com haben in diesem…

Weiterlesen...
Rettungskräfte am Ende der Welt

Du rufst den Notruf. Du sagst deinen Namen und beachtest die fünf bekannten W. Darunter auch die Frage nach deiner Location. Das funktioniert hier in der sogenannten ersten Welt auch ganz gut. Die Straßen sind bekannt, die Häuser nummeriert (in Berlin mal mehr und mal weniger konsequent oder verwirrend). In der sogenannten dritten Welt, in abgelegenen Gegenden, stellt sich das ganze weit schwieriger dar: Hilfsorganisationen können dir nicht helfen, wenn sie dich nicht finden. Die…

Weiterlesen...
#netbeat 32/16: künstliche Intelligenz

Von R2D2 über KITT bis Agent Smith aus der Matrix-Trilogie: Im SciFi-Universum – in Filmen wie Büchern – ist die künstliche Intelligenz (kurz: KI) schon ewig fester Bestandteil. Wie es in der Realität mit dem Entwicklungsstand künstlicher Intelligenzen aussieht, haben wir im Netbeat dieser Woche anhand von drei aktuellen Beispielen unter die Lupe genommen. Viel Spaß! Maximilian Weis Mit KI zur Goldmedaillie? Wir sind mittendrin! Olympia läuft und es wird gelaufen, geschwommen, geworfen, geschossen… Oft…

Weiterlesen...
9
Aug
Forever Funk

Was tun, wenn der Post-Tsunami auf uns zurollt, die Oktopusarme für die eingehenden Telefonate nicht ausreichen, das Meer an Buchhaltungszahlen gebändigt werden will, 100 Meilensteine auf Post-Its um unseren Kopf schwirren und wir obendrein das nächste Weekly methodisch noch abwechslungsreich gestalten sollen? – Straußentaktik oder Opossum imitieren? Wir sind mal in uns gegangen und haben die besten Zeitmanagement-Tipps ausgewählt: Where to begin?
 Aufgaben lassen sich sehr gut mit dem Eisenhower Prinzip ABCD priorisieren. Sie werden…

Weiterlesen...
#netbeat 31/16: Breaking News

Alles ändert sich. Wieder einmal. Welche Medien konsumieren wir in Zukunft, über welche Wege und wer garantiert die Objektivität? In Zeiten, in denen sich Ticker-Apps mit übereilten Eilmeldungen überschlagen, werden Filtern, Bewerten und bewusster Konsum wichtiger denn je. Diesmal im Netbeat: Ein Chatbot, der dir die neuesten Nachrichten schreibt, Google auf dem Weg zur Storytelling-Revolution und die Subjektivität unseres Newsfeed. Der Netbeat zum Thema „Breaking News“ enthält wie immer die besten Links aus Netzpolitik, Kultur,…

Weiterlesen...
Ausprobiert – Bildungsmaterial der bpb im Praxistest

Konzipiert, erstellt – Ausprobiert Im Projekt Werkstatt der bpb geht es um digitale Bildung in der Praxis. Die Werkstatt ist Ideenwerkstatt, Redaktions- und Diskussionsportal und wird von der KOOPERATIVE BERLIN umgesetzt. Alle drei Monate schreibt die bpb digitales Bildungsmaterial aus, zu politischen und historischen Themen. Dafür sucht die KOOPERATIVE BERLIN nach Lehrenden aus der schulischen und außerschulischen Bildung, die Interesse haben, dieses Material in der Praxis zu testen. Uns interessiert: Was sagen Lehrende aus der…

Weiterlesen...
Was machen die Medien falsch und wer soll es ihnen sagen?

Über die neueste Provokation der AfD schreiben oder nicht? Alexander Gauland in die Talkshow einladen oder nicht? Eine EIL-Meldung zum„mutmaßlichen Verdacht“ rausschicken, oder nicht? Was passiert, wenn man von dem Islam oder den Medien spricht? Wie funktioniert Öffentlichkeit heute und kann man überhaupt noch von der Öffentlichkeit reden? Medien und Medienmacher_innen treffen jeden Tag Entscheidungen, mit denen sie Antworten auf diese Fragen geben. Die Produkte ihrer Antworten formen unser Weltbild. Genau deshalb ist es wichtig, dass es…

Weiterlesen...
#netbeat 30/16: Hass

Der Ton wird rauer.  In der vermeintlichen Anonymität des Netzes traut sich der ein oder andere unbeschreibliches von sich zu geben. Aussagen voller Hass, Rassismus, Sexismus, Gewaltandrohungen. Kaum ein Post von Institutionen, Nachrichtensendern oder Prominenten bleibt verschont von Hate Speech in den Netzwerken, die nur noch mit einem zynischen Unterton als „sozial“ bezeichnet werden können. Dabei sind es längst nicht nur die anonymen Poster, die zwischen 8 und Tagesschau schnell ein bisschen Hass einstreuen. Ganz…

Weiterlesen...
#netbeat 29/16: Sommer, Sonne, verbotene Ente

Sommerzeit ist Ferienzeit. Sommer, Sonne, Strand. Der Netbeat ist in dieser Woche wie immer ein bunter Strauß der besten Links aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik und Zeitgeschichte: Wie man in Zeiten der Digitalisierung Urlaube bucht, wie die Welt, in der wir Urlaub machen 2030 aussehen soll und welche tierischen Souvenirs man lieber nicht aus dem Urlaub mitbringt. Zusammengestellt von Tim Holland. Viel Spaß beim Lesen! Einwanderungspolitik mal anders Was haben Herpestes javanicus, Muntiacus…

Weiterlesen...
#netbeat 28/16: Sport ist Mord

Sport ist Begeisterung. Sport ist Schwitzen. Sport ist vom Sofa aus im Fernsehen wenig anstrengend. Sport ist Licht. Sport ist Schatten. Sport ist nicht immer auf Rasen, Tartan oder Hartplatz. Sport ist auch online. „Sport“ ist grausam. Dieser Tage häufen sich die Sportereignisse rund um den Globus. Die vergangene Fußball-EM der Männer, Wimbledon, Leichtathletik, Stierkampf. Deshalb stehen im Netbeat dieser Woche alle Zeichen auf sportlicher Betätigung. Zusammengestellt von Maximilian Weis. Fairplay im E-Sport auf dem…

Weiterlesen...
#netbeat 27/16: Die permanente Fixierung des Augenblicks ist das Ende aller Erzählungen

Wir fotografieren und posten jeden Moment. Damit enden unsere Erzählungen, so die These von Roberto Simanowski in seinem neuen Buch Facebook-Gesellschaft. Die permanente Transparenz steht dem Geheimnis diametral entgegen. In der Ausstellung GEHEIMNIS wird ab September dazu mehr zu sehen sein. Dagegen nicht mehr geheim ist das Internet in Kuba –  es wird analog gedealt. Und wenn wir denken, dass die Briten blöd sind, sagt das mehr über uns aus, als über sie. Im #netbeat…

Weiterlesen...
#netbeat 26/16: Lügenkresse – was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?

Gebrochene Brexitversprechen und erfundene Statistiken – alles Lug und Trug in der Politik. Und dann auch noch eine Studie, die man genau lesen muss. Puh! Im #netbeat findet ihr wie immer die besten Links aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Diese Woche zusammengestellt von  Tim Holland und Maximilian Weis   Brexit – was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? Nigel Farage, seines Zeichens Vorsitzender von UKIP und starker Fürsprecher des BREXIT, hält es…

Weiterlesen...
History SummerCamp 2016 – Where the f**k is Wünsdorf?

 Wünsdorf? Never heard of that guy… Dann habt ihr was verpasst! Im Rahmen des diesjährigen History SummerCamps hatten Schüler_innen die Gelegenheit das historische Kasernengelände auf dem Land südlich von Berlin auf eigene Faust zu erkunden und unter Anleitung unseres Projektteams selbstständig Filmbeiträge zu produzieren, die den Charme, die Geschichte und die Spuren der Macht dieses bedeutsamen, aber vielen Menschen unbekannten, Ortes einfangen sollten. Im Fokus standen dabei mögliche Ideen für Umgestaltungen und Folgenutzungen des riesigen…

Weiterlesen...
„Zwitschernd lernen – Twitter in der Bildungsarbeit“: Der #BilSal von werkstatt.bpb.de

Zwitschernd lernen? Twitter und Bildungsarbeit – wie passt das zusammen? Sehr gut, denken die Kolleg_Innen vom werkstatt.bpb-Team und luden am 14. Juni 2016 zum Bildungssalon in die Redaktionsräume der Werkstatt bei der Kooperative Berlin ein. Der Einladung folgten Lehrende aus dem schulischen und außerschulischen Bereich, die sich dafür interessierten, welche Einsatzmöglichkeiten Twitter in der Bildung bietet und wie der Kurznachrichtendienst zur Vernetzung untereinander genutzt werden kann. Martina Grosty, Ausbilderin an einer Berufsbildenden Schule, gab zunächst…

Weiterlesen...
#netbeat 25/16: Not und Spiele

Not und Spiele soweit man blickt. Das „Zentrum für politische Schönheit“ hat wieder zugeschlagen. Und Correctiv.org hat einen Film im Abschiebegefängnis gedreht. So viel zur Not. Am Wochenende lockt das E-Book Festival.   Im #netbeat findet ihr wie immer die besten Links aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Diese Woche zusammengestellt von Tim Holland und Maximilian Weis.   Der Sommer des Sterbens „Der Sommer des Sterbens 2016 ist angebrochen. Es gibt keine Zeit zu verlieren.“…

Weiterlesen...
#netbeat 24/16: Von Nachbarschaft, gelebter Geschichte und Kraken, die in Äpfeln wohnen

#netbeat 24/16: Von Nachbarschaft, gelebter Geschichte und Kraken, die in Äpfeln wohnen   Wer schützt die deutschen (Tor-)Grenzen? Man muss das Internet hassen und lieben. So sehr, wie leider Hate-Speech und Rassismus immer wieder in Kommentaren und Threads ihren Platz finden, so kommt auch immer wieder ein Sturm der Empörung in Form eines gepflegten Shitstorms auf, wenn Rassist_innen und Demokratiefeind_innen der AfD und Kumpanen ihre kritischen Kommentare zur Lage der Nation abgeben. Zuletzt gelesen und…

Weiterlesen...
#netbeat 23/16: Die Sache kippt. FindFace macht die Grenzen smarter

#netbeat 23/16: Die Sache kippt. FindFace macht die Grenzen smarter Der Komponist Johannes Kreidler meint, das GIF oben wäre ein Symbolbild für Philosophie. Tja. Die Tagesschau macht jetzt auch in „Kurzvideos mit Wiederholungsschleife“, die Schweizer haben „neini“ zum Grundeinkommen gesagt und Zuckerberg wurde gehackt. Das ist aber alles nicht so schlimm. Die Sache kippt erst, wenn Findface die europäischen Außengrenzen smarter macht. Gesichtserkennung ist das Ding der Zukunft. In Russland greift die App FindFace um…

Weiterlesen...
#netbeat 21/16: Augmented Reality wird anstrengend

Diese Woche: Sportliche Belange in der Kooperative, Digitale Enthaltsamkeit und künstliche Intelligenz zum Verlieben. Im #netbeat findet ihr wie immer die besten Links aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Diese Woche zusammengestellt von Bastian Tittor, Tim Holland und Sophia Koistinen. Ich bin dann erstmal weg #digitaldetox Sich eine digitale Auszeit gönnen ist Trend. Es häufen sich Berichte von Aussteigern – nicht auf die Kanaren, aber auf die Insel der Offliner. Denn das Internet ist…

Weiterlesen...
#netbeat 20/16: Wir fahren mit unserem Fahrrad aus dem Gedächtnis

#netbeat 20/16: Kulturkampf in der SciFi-Community, Verschwörungstheorien um manipulative Massenmedien im Comic, surrealistisch fotografierte Geflüchtete und ein aufgeteiltes Europa. Wir fahren mit unserem Fahrrad aus dem Gedächtnis. Im #netbeat findet ihr wie immer die besten Links aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Diese Woche zusammengestellt von  Tim Holland Screenshot: http://arabdocphotography.org Live, Love, Refugee. Wir kennen alle die Bilder von Geflüchteten. Kaum vergeht ein Tag, dass wir sie nicht in den Medien sehen. Und…

Weiterlesen...
#netbeat 19/16: Fingernägelkauen wird in Hongkong populär und die Deutschen wollen lieber deutsche Kartoffeln bleiben

#netbeat 19/16: Das Fingernägelkauen wird jetzt auch in Hongkong populär. Zum Glück wollen da die Deutschen lieber deutsche Kartoffeln bleiben. Die Bahn setzt in Zukunft auf autonome Autos, aber bevor diese über unsere Straßen fahren, schaut Arte noch hinter die Fassaden unserer globalisierten Städte. Im Abgeordnetenhaus wird derweil Kunst von und mit Kindern gezeigt, die erst in Berlin angekommen sind. Im #netbeat findet ihr wie immer die besten Links aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik…

Weiterlesen...
#netbeat 18/16: Lasst uns feiern! Das Internet und so

#netbeat 18/16: Lasst uns feiern! Das Internet und so Die re:publica feiert ihren zehnten Geburtstag und ist bunter denn je. Zwei Kooperateur_innen haben sich für euch ins Getümmel geworfen und berichten. Und für alle, die nicht dabei sein konnten, haben wir gesammelt: Artikel, Podcasts, Videomitschnitte. Sehenswert: die Lecture Performance zur menschlichen Müllabfuhr im Netz. Im #netbeat_reloaded findet ihr wie immer die besten aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Diese Woche: Eine neue Studie belegt,…

Weiterlesen...
#netbeat 17/16: #CyberUtopie

#netbeat 17/16: #CyberUtopie Das Netz als freier, unkontrollierbarer Raum, als Ort des gesammelten Wissens und der Kommunikation für alle, jenseits von Kategorien wie Klasse, Geschlecht oder Herkunft.  Das waren die Ideen und Ansprüche der ersten Stunde des Internets. Was ist aus den großen Utopien geworden? Damals galt Freedom of Speech als erste Spielregel, und heute?  Der Digitale Salon des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft versucht diese Frage zu beantworten.  Außerdem noch: Spass mit dem…

Weiterlesen...
#netbeat 16/16: Arty Apps And Honest Logos. And No, YouDontKnowAfrica

#netbeat 16/16: Arty Apps And Honest Logos. And No, YouDontKnowAfrica Was gibt es Neues von der Kunst im digitalen Raum? Wir haben nachgeschaut. Und gefunden: einen Award, der künstlerische Apps auszeichnet; eine App, die die Alltagskakophonie in gute Beats verwandelt; eine Galerie, die Codes ausstellt und einen Künstler, der sich die Welt neu zusammenbaut.  Außerdem findet ihr im #netbeat_reloaded wie immer die besten Links der Woche. Kuratiert von den Kooperateur_innen für euch: das Beste aus…

Weiterlesen...
#netbeat 15/16: Palim Palim, Zschäpes Jugendzimmer, Self-Publishing-Day, Welttag des Buches

#netbeat 15/16: Palim Palim, Zschäpes Jugendzimmer, Self-Publishing-Day, Welttag des Buches Am 9.April war der dritte Self-Publishing-Day, am 23.April ist der Welttag des Buches. In der Buchbranche tut sich gerade einiges. Wir haben Schlaglichter geworfen. Welche Angebote gibt es gerade im Netz für Selfpublisher? Wer hilft den Selbstverlegern bei den vielen Fragen weiter? Und welche Angebote gibt es für Leser an lizenzfreie Texte und kostenlose Hörbücher zu kommen (Spoiler: viele)? Im #netbeat_reloaded findet ihr wie immer…

Weiterlesen...
#netbeat 14/16: Digitale Bildung für Geflüchtete, Satirezensur und PanamaPapers

Digitale Bildung für Geflüchtete, Satirezensur und PanamaPapers Wo muss ich mich melden, wo kann ich schlafen, essen und einen ersten Unterschlupf finden? Viele dieser Fragen von Geflüchteten können mittlerweile auf schnelle und individuelle Weise digital beantwortet werden. Eine Netzwerkveranstaltung bemüht an diesem Freitag und Samstag darum die digitalen Bildungsangebote aufzuzeigen und die Akteure zu vernetzen. Wir stellen ausgewählte Projekte vor. Im #netbeat_reloaded findet ihr wie immer die besten Links der Woche. Kuratiert von den Kooperateur_innen…

Weiterlesen...
#netbeat 13/16: It’s a match – Onlinedating, Spruchbildbeantworter und Pressefreiheit

It’s a match – Onlinedating, Spruchbildbeantworter und Pressefreiheit Hot or Not – das ist die Frage. Onlinedating-Portale revolutionieren sich beinahe selbst. Vom klassischen Profil eines sozialen Netzwerks bis hin zur Entscheidung nach einem schnellen Blick auf ein Bild. Aber wie bekomme ich möglichst viele Likes, Nachrichten oder Liebhaber_innen? Das Netz bietet mehr als genug Anleitungen zum besseren (?) Ich. Und danach? Was tun mit zwölf verschiedenen potenziellen Dates? Geht es uns dabei wirklich immer um…

Weiterlesen...
#indiskret fragt Merlin Münch

In der Rubrik #indiskret befragen wir die Kooperateur_innen nach ihrem Alltag in der Kooperative Berlin, nach geheimen Leidenschaften und versteckten Talenten. Diesese Mal haben wir mit mit Merlin Münch gesprochen. Merlin ist Projektleiter, -konzepter und Redakteur und schreibt und fotografiert auch außerhalb der Kooperative Berlin. Sein großer Zeh ist keine bisher bekannte Pflanze.      

Weiterlesen...
Digitaler Salon: It’s a match!

DIGITALER SALON | IT’S A MATCH Liebe auf den ersten Wisch, online verlieben auf Parship und Grindr oder sich erstmal durch hundert OkCupid-Fragen klicken: Die große Liebe, die leidenschaftliche Affäre und der passende Gesprächspartner lassen sich im Internet finden, so die große Verheißung der Datingplattformen. Ist die Partnersuche per Smartphone völlig unromantisch oder die digitale Ergänzung unseres ökonomischen Verhaltens, wenn es um die Suche nach Liebe und Zärtlichkeiten geht? Entfernen wir uns damit gänzlich von Vorstellungen…

Weiterlesen...
Stippvisite bei der #rpTEN

Stippvisite bei der #rpTEN von Merlin Münch Die re:publica wird dieses Jahr zehn, also TEN, Jahre alt. TEN rückwärts? Ihr habt’s erraten: NET. Es geht also ums Netz und jene, die es nutzen. Also uns. „Wir wollen uns selbst und dem Internet dieses Jahr einen Spiegel vorhalten”, beschreibt Geschäftsführer Andreas Gebhardt das Motto der Jubiläumskonferenz. Vor knapp 40 Pressevertreter_innen stellte das re:publica Team am letzten Mittwoch bei Kaffee und Schrippen das Konzept und die größten…

Weiterlesen...
#netbeat 12/16: Selfiexploratory, #AufDieLiebe und das digitale Leben nach dem Tod

Selfiexploratory, #AufDieLiebe und das digitale Leben nach dem Tod Immer ich! Derzeit ist ziemlich viel los bei mir. Und meinen digitalen Bildern. Zum Glück gibt’s jetzt Selfiexploraty. Da sagt mir jetzt mal jemand, wie sich meine Selfies zu denen von anderen verhalten und überhaupt: ist es nicht total lustig, wie mein Gesicht im Gesicht eines anderen aussieht? Wie es dahingegen um künstlerische Selbstporträts in Zeiten des Selfies steht, das zeigen gerade zwei Ausstellungen. Und ein Video…

Weiterlesen...
#netbeat 11/16 Messed up: Leipziger Buchmesse + EBook- Empfehlungen + MSQRD + Prinzessinnen

Messed up: Leipziger Buchmesse + EBook-Empfehlungen + MRSQRD + Prinzessinnen Unendliche Bücherstapel, Menschenmassen, süßes Cosplayer-Eau-de-Toilette: das ist die Leipziger Buchmesse! Im Streiflicht erfahrt ihr alles, was ihr über die diesjährige Buchmesse wissen müsst (Literaturpreise, Neuland 2.0, Manga Comic Con u.v.m.), unser Veranstaltungsguide berät euch, was ihr machen könnt, wenn euchin den Messehallen genug Leute auf die Füße getreten haben – und wenn ihr Zuhause bleibt: Wir haben euch die spannendsten E-Books von Geflüchteten und zur Flucht…

Weiterlesen...
#indiskret fragt Miriam Menzel

  In der Rubrik #indiskret befragen wir die Kooperateur_innen nach ihrem Alltag in der Kooperative Berlin, nach geheimen Leidenschaften und versteckten Talenten. Diesese Mal haben wir mit mit Miriam Menzel gesprochen. Miriam isst gerne heimlich und langsam ganz viel Eis. Außerdem kennt sie sich mit geschichtlichen Verwerfungen und Lounge-Ecken aus.  

Weiterlesen...
#netbeat 10/16: Da bewegt sich was – Landtagswahlen und überhaupt

Da bewegt sich was – Landtagswahlen und überhaupt „Grün für Massenzuwanderung“ – der Wahlkampf in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt trägt schon komische Früchte. In Sachsen-Anhalt wurden Wahlkampfplakate manipuliert, den Badenern und Schwaben ist die Körpergröße der Kandidaten wichtig und in Rheinland-Pfalz wird`s spannend. Alles was ihr noch nicht über die Kandidatinnen und Kandidaten und die Wahlen wusstet: hier! Im #netbeat reloaded findet ihr wie immer die besten Links der Woche. Kuratiert von den Kooperateur_innen für…

Weiterlesen...
History SummerCamp

Verlassen. Vergessen. Wieder entdeckt. Wir erkunden im Juni 2016 drei Tage lang das verlassene sowjetische Kasernengelände im brandenburgischen Wünsdorf, entwickeln Ideen für zeitgemäßes Erinnern und produzieren Videos, Texte, Fotos – gemeinsam mit Ihren Schülerinnen und Schülern! Orte wie das verlassene sowjetische Kasernengelände im brandenburgischen Wünsdorf dienten der Repräsentation und Ausübung politischer und militärischer Macht und geraten allmählich in Vergessenheit. Konzepte für ihre Um- und Nachnutzung fehlen oder wurden verworfen. Stattdessen verfallen die Liegenschaften und Bauten,…

Weiterlesen...
Es war einmal die Arbeit – Live Talk zum Bedingungslosen Grundeinkommen

Live-Talk zum Bedingungslosen Grundeinkommen Wie verhält sich ein Mensch, der ohne jegliche Gegenleistung ein Einkommen erhält? Befürworter sind sich sicher: Nur auf diesem Weg könne Arbeit als etwas Sinnvolles wahrgenommen werden. Ohne Erwerbszwang entstehen Freiräume für Kreativität und freiwillige Tätigkeiten – Bereiche wie Entwicklung und Innovation können davon nur profitieren. Kritiker meinen, mit einem BGE gäbe es zu viele Arbeiten, die einfach liegen blieben. Schlicht und ergreifend deshalb, weil sie niemand machen will, und dank…

Weiterlesen...
#netbeat 9/16: Super Tuesday. Super Thursday.

Super Tuesday – super what? Am ersten März fand in den USA der sogenannte Super Tuesday statt. 12 Staaten haben in den Vorwahlen ihre Stimme für Delegierte abgegeben, die wiederum für einen potenziellen Präsidentschaftskandidaten votieren können, von denen zwei dann in einer Stichwahl undsoweiter. Klingt kompliziert? Ist auch so. Wir haben versucht, ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen und auch die Wahlergebnisse aus den Staaten parat – alles auf einen Blick! Mit den Wahlen am Super Tuesday sind rund…

Weiterlesen...
Bildung offen und gemeinsam gestalten – Ein Praxisrahmen für OER in Deutschland

Bildung offen und gemeinsam gestalten – Ein Praxisrahmen für OER in Deutschland Spricht man von Open Educational Resources, geht es um freie Bildungsmaterialien, also Materialien, die unter offenen Lizenzen geteilt, genutzt und gemeinsam weiterbearbeitet werden können. Angesichts dieser doch recht neuen Umgangsmöglichkeiten mit Bildungsmaterial stellen sich einige Fragen. Der jetzt erschienene Praxisrahmen OER verdichtet systematisch die Ergebnisse, die im letzten Jahr in Zusammenarbeit mit Vertreterinnen und Vertretern aus den verschiedenen Bildungsbereichen, aus Politik, Verwaltung und…

Weiterlesen...
#netbeat 8/16: Und, was machst du so? – Zur Zukunft der Arbeit

Und, was machst du so? – Zur Zukunft der Arbeit Und, was machst du so? ist wohl einer der am häufigsten gestellten Fragen auf WG-Partys. Damit ist meist nicht gemeint, welche Hobbys man hat, sondern eher die Frage nach dem Beruf, dem Job, dem gegenwärtigen Broterwerb gemeint. Patrick Spät hat mit uns über Arbeit, den Geiselnehmer, den wir lieben, gesprochen.Wie die Zukunft der Arbeit aussehen kann – das wurde auf der Veranstaltung Feierabend 4.0 diskutiert. Wir schauen…

Weiterlesen...
#indiskret fragt Doreen Werner

In der Rubrik #indiskret befragen wir die Kooperateur_innen, nach ihrem Alltag in der Kooperative Berlin, nach geheimen Leidenschaften und versteckten Talenten. Doreen Werner ist bei uns im Multiprojektmanagement tätig. Im #indiskret -Interview spricht sie über „Organisation als kreative Ausdrucksform“, beschreibt, wie Zahlen auch Wirklichkeit abbilden können und gibt Tipps zum Knacken von harten Nüssen.     

Weiterlesen...
Die Kooperateur_innen mal anders gefragt

Was essen Kooperateur_innen gerne am Schreibtisch? „Diese fetten, diese dicken… nee, du weißt schon.“ Hallo! Mein Name ist Emilia. Ich war für ein zweiwöchiges Schülerpraktikum bei der Kooperative Berlin. In diesen zwei Wochen habe ich meinen Kolleg_innen einmal andere Fragen gestellt. Warum Hansa Rostock-Spiele abends auf dem Plan stehen und was Kaffee und Club-Mate bewirken können, erfahrt ihr im Video.    

Weiterlesen...
#netbeat 7/16: Berlinale olé

Berlinale olé Die Berlinale läuft schon seit einer Woche, da sind wir mal unter dem Radar geflogen, haben uns außerhalb des Wettbewerbsprogramms umgesehen und dabei einiges entdeckt: Auch die Berlinale heißt die #refugeeswelcome; Nikolaus Geyrhalters sehenswerter neuer Film Homo Sapiens, der von einer Welt nach den Menschen berichtet sowie Filmfeinkost à la Kaputt über das DDR-Frauengefängnis „Hoheneck“, von Kurzfilmspezialisten, die ihr sowieso kennenlernen müsst. Und, in der Mediathek des ZDFs, für alle, die es nicht in die…

Weiterlesen...
Digitaler Salon: Feierabend 4.0

Früh in den Feierabend, schnell einen Drink in der nächsten Bar aber per Smartphone rund um die Uhr erreichbar bleiben? Baby Boomer, Generation X, Y und Z: Vier Generationen – ein Arbeitsplatz und alle haben verschiedene Ansprüche und Vorstellungen von unserer Arbeitswelt. Dabei ermöglicht das Internet neue Organisationsformen außerhalb vom Büro. Die Innovationsfähigkeit der Crowd tritt in den Wettbewerb mit klassischen Unternehmenshierarchien und Firmen setzen mehr auf externe Partner und Prosumenten statt auf unbefristete Festanstellungen….

Weiterlesen...
„Open Space Digitale Bildung & Geflüchtete“ am 8./9. April 2016 in Berlin

werkstatt.bpb.de: „Open Space Digitale Bildung & Geflüchtete“ am 8./9. April 2016 in Berlin 2015 sind etwa eine Million Menschen nach Deutschland geflüchtet. Unter ihnen viele Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Für eine gelingende Integration brauchen sie einen guten Zugang zu Bildung – eine große Herausforderung insbesondere für Bildungsinstitutionen. Möglichst viele Geflüchtete müssen mit Bildungs- und Integrationsangeboten erreicht und gleichzeitig individualisierte Angebote geschaffen werden. Digitale Bildung bzw. mobile Bildungs- und Online-Angebote können hier eine sinnvolle Ergänzung…

Weiterlesen...
#indiskret fragt Markus Heidmeier

In der Rubrik #indiskret befragen wir die Kooperateur_innen, nach ihrem Alltag in der Kooperative Berlin, nach geheimen Leidenschaften und versteckten Talenten. Ein Blick zurück, ein Blick nach vorn und einer zur Seite. 2004 hat Markus Heidmeier zusammen mit Oliver Baumann-Gibbon und Steffen Ramlow die Kooperative gegründet. Seither ist viel passiert. #indiskret beantwortet er alle Fragen zu Investmentrunden, Hooverboards und anderen Weltanschauungen. Jetzt. Hier.  

Weiterlesen...
#maschinenraum: Netzdebatte Zukunft der Arbeit

  Algorithmus oder Roboter? Ihr fragt euch, wie eure Arbeit in den nächsten Jahren aussehen wird? Wir fragen uns das auch. Und fragen Expert_innen danach. Im #maschinenraum ‪bekommt ihr Einblick in unsere laufenden Projekte. Gerade sind wir an der ‪#‎ZukunftDerArbeit‬ dran und zeigen euch erste Ausschnitte aus den Interviews.   Über Roboter und die Verletzung menschlicher Gefühle Roboter sind auf dem Vormarsch, unsere Arbeitsplätze in Gefahr – in regelmäßigen Abständen pfeift ein Chor aus Maschinenbau-Profs, Techniksoziologen_innen…

Weiterlesen...
#netbeat 6/16: Digital L.O.V.E.

Digital L.O.V.E. Note to self: Am Sonntag ist Valentinstag! Aber Valentinstag findet nicht nur mit roten Rosen beim Italiener um die Ecke statt, sondern 2016 auch im digitalen Raum. Aber was bedeutet eigentlich digitale Liebe? Wir denken über den  Begriff nach, schauen uns die Zahlen für Online-Dating an und erzählen die schönsten Liebesgeschichten aus dem Internet. Zur Liebe im digitalen Zeitalter gehören aber genau so die Einsamen, die sich aus der Gesellschaft zurückziehen und die, die…

Weiterlesen...
#indiskret fragt Jamie Bourque

In der neuen Rubrik #indiskret befragen wir die Kooperateur_innen, nach ihrem Alltag in der Kooperative Berlin, nach geheimen Leidenschaften und versteckten Talenten. Jamie Bourque ist neu in der Kooperative Berlin. Wir haben mal #indiskret nachgefragt, was ihn bewegt hat nach Deutschland zu kommen (Spoiler: Alice schlüpfte durchs Loch, Jamie näherte sich Deutschland durch sein schwärzestes Kapitel), was Filmemacher eigentlich so machen (Spoiler: viel Papier!) und was für Fauxpas man als solcher begehen kann: lest selbst!…

Weiterlesen...
Twitter und das 140- Zeichen- Limit

Tweet Tweet Twitter will das 140-Zeichen-Limit kippen. Sind die in der Krise? Was ist da los? Im US-Wahlkampf wird sicher weiterhin mit Twitter auf Stimmenfang gegangen, für die #twitteratur sieht es hingegen finster aus. Zum Glück hat Grasswire-Gründer Austen Allred Ideen für eine Erneuerung des Dienstes. INHALT Twitter und das 140-Zeichen-Limit Krisengezwitscher? Mit Twitter auf Stimmenfang Saving Private Twitter #twitteratur. Ein Requiem   Twitter und das 140-Zeichen-Limit Krisengezwitscher? Twitter ist in der Krise. Seit einiger…

Weiterlesen...
#netbeat 5/16: Transmediale – Lass mal drüber reden

Transmediale: Lass mal drüber reden Die diesjährige Transmediale lädt zum „Conversation Piece“. Jetzt sprechen wir mal über alles. Worüber? Über die ganze Gegenwart, unsere Sprache für sie, unsere Ängste, den Spätkapitalismus und alles andere . Damit schließt das Festival für Kunst und digitale Kultur an die letzten Jahre an. Wenn ihr da was verpasst haben solltet: Kein Problem, es gibt glücklicherweise ein Archiv. Und wenn ihr fürs Wochenende noch nichts vor habt, gibt es die einmalige Gelegenheit zu…

Weiterlesen...
#indiskret fragt Tim Holland

In der neuen Rubrik #indiskret befragen wir die Kooperateur_innen nach ihrem Alltag in der Kooperative Berlin, nach geheimen Leidenschaften und versteckten Talenten. Tim ist seit Anfang Januar bei der Kooperative Berlin. Wir haben mal #indiskret nachgefragt, wie das so ist als Schwabe in Berlin, was man als Absolvent des Studiengangs „Literarisches Schreiben“ bei der Kooperative Berlin machen kann und was es mit Gedichten und Karten auf sich hat.

Weiterlesen...
Wikipedia wird 15! Die Kooperateur_innen schreiben darüber

WIKIPEDIA wird 15! Wikipedia feiert Quinceañera! Also um genau zu sein: Die englischsprachige Seite hatte am 15. Januar ihr Jubiläum, die deutsche Seite ist drei Monate später online gegangen: am 16. März 2001. Angesichts so eines Ereignisses, hält man ja gerne ein wenig Rückschau. Die Kooperateur_innen schreiben darüber   INHALT Wikipedia wird 15! Feliz Quinceañera! Wenn Hobby-Historiker Wiki-Beef haben Verkürzen und Verknüpfen Von der Familienbibel zur Bagatelle Wikipedia wird 15! Feliz Quinceañera! von Tim Holland…

Weiterlesen...
#netbeat 4/16: Tweet Tweet – Krisengezwitscher?

Tweet Tweet Twitter will das 140-Zeichen-Limit kippen. Sind die in der Krise? Was ist da los? Im US-Wahlkampf wird sicher weiterhin mit Twitter auf Stimmenfang gegangen, für die #twitteratur sieht es hingegen finster aus. Zum Glück hat Grasswire-Gründer Austen Allred Ideen für eine Erneuerung des Dienstes. Die Kooparateur_innen beschäftigen sich in dieser Woche schwerpunktmäßig mit dem Micro-Blogging-System, das vielleicht bald weniger „micro“ ist. Im #netbeat_reloaded findet ihr wie immer die besten Links der Woche. Kuratiert…

Weiterlesen...
Wiki Wiki #netbeat 3/16

Wiki Wiki! Das ist Hawaiisch und bedeutet „schnell schnell“. Für die schwäbische Hausfrau etwas verspätet, für uns just in time: Wir haben Neujahrsputz im #netbeat gemacht. Ab jetzt erscheint der #netbeat immer freitags und immer mit einem Schwerpunktthema. Diese Woche haben sich einige Kooperateur_innen anlässlich des 15. Geburtstags unserer liebsten Online- Enzyklopädie Gedanken über das Leben vor, mit und in Wikipedia gemacht. Außerdem: Hinweis auf Dem Hölderlin sein Hashtag. Und, damit ihr immer auf der…

Weiterlesen...
#netbeat 02/16 Sehen wir uns 2016?

Sehen wir uns 2016 Der Til meint: #netbeat. Aber in diesem Land feiern das ja einfach alle derbe ab!!! Der #netbeat! Die besten Links der Woche. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Das Beste aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik und Zeitgeschichte.   Überblick zu Medien- und Digitalkonferenzen von Markus Heidmeier Sehen wir uns 2016? Unter diesem Titel hat Lina Timm, Leiterin des medialab bayern schon mal für uns die herausragenden Konferenz für…

Weiterlesen...
#netbeat 01/16 Neues Jahr, neuer #netbeat

Neues Jahr, neuer #netbeat. Auch im Jahr 2016 sind wir wieder da mit dem besten was das Netz zu bieten hat. Dieses mal mit Social Media Zahlen, Selbstoptimierung für den Kopf, der Kampf gegen Hate Speech Kommentare à la CSU, einem Veranstaltungstipp und mehr. Der #netbeat! Die besten Links der Woche. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Das Beste aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik und Zeitgeschichte.   Ha, ha, hate von Oliver…

Weiterlesen...
#netbeat 41/15 Last #netbeat, i gave you my heart.

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Auch im Internet. Im nächsten kommt vielleicht auch die Bundesregierung in der Gegenwart an. Außerdem gibt es eine Serienempfehlung, das Intranet of things und, alle warten drauf, Star Wars. Vielen Dank an alle die immer fleißig den #netbeat lesen. In diesem Sinne: Frohe Weihnachten! Der #netbeat! Die besten Links der Woche. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Das Beste aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik und…

Weiterlesen...
#netbeat 40/15: Hello. It’s netbeat

Dieses Mal haben wir im #netbeat Internet. Außerdem zeigen wir, dass Bezahljournalismus woanders auch funktionieren kann und es gibt eine Einführung in intergalaktische Wirtschaft. Der #netbeat! Die besten Links der Woche. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Das Beste aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Adele Supercut von Lydia Meyer Das folgende Video vermittelt den Eindruck, dass dreißig Jahre Film nur produziert wurden, um in einem gigantischen Supercut von Adelles „Hello“…

Weiterlesen...
Veranstaltungstipp: Der #MOOC25 lädt zum Abschlussevent

Im Oktober 2015 startete der Onlinekurs (MOOC) „25 Jahre Deutsche Einheit“. Der erste seiner Art. Ein Modellprojekt. Was hat funktioniert? Was nicht? Und wieso schauen wir überhaupt immer zurück? Das wollen wir am 15.12. diskutieren. In Berlin. Mit Zeithistoriker Martin Sabrow, MOOC-Expertin Anja Lorenz und Ihnen! Auf der Abschlussveranstaltung „Zeitgeschichte, die qualmt: 25 Jahre Deutsche Einheit im Onlinekurs“. Blicken Sie mit den Projektmachern und Kooperationspartnern hinter die Kulissen eines neuartigen Bildungsangebotes. Diskutieren Sie mit Kursteilnehmenden…

Weiterlesen...
#netbeat 39/15: Virtual Reality, lecker Essen und politisches

Dieses Mal wird es ziemlich digital im #netbeat. Die New York Times stellt ihre eigene Virtual Reality App vor und Whatsapp geht neue Wege in Sachen Kundenbindung. Außerdem wird es kulinarisch. Garantiert unauthentisch. Zu guter Letzt wird es politisch. Alles drin im neuen #netbeat! Die besten Links der Woche. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Das Beste aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik und Zeitgeschichte.   Mitten im Geschehen dank Virtual Reality von…

Weiterlesen...
#netbeat 38/15: Von Spam und orientalischen Webtools

Dieses Mal gibt es im #netbeat ein Storytelling-Webtool aus Istanbul. Außerdem: Spannende Projekte und Aktionen zu Werbeplakaten sowie das Thema Big Data, das auch vor dem Arbeitsplatz nicht mehr Halt macht. Und: Was passiert eigentlich, wenn man Spam-Mails antwortet? Ein Englischer Comedian hat`s ausprobiert! Der #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren_innen. Das Beste aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Kultur Re: Günstig Viagra kaufen von Kirsten Mieves Werbung für Viagra, der große…

Weiterlesen...
netbeat 37/15 – Digital Leader, Stopmotion und IS

Die Anschläge von Paris haben leider auch in unserer Redaktion sowie im #netbeat Spuren hinterlassen. Diese Woche sind es gleich drei Beiträge zum breitgefassten Thema Terrorismus. Außerdem geht es um Digitale Kompetenzen und Stopmotion. Der #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren_innen. Die spannendsten Links zu Netzpolitik, Kultur, Medien, Zeitgeschichte, digitale Bildung und Politik. Netzpolitik: Digitale Authentizität? von Oliver Baumann Digital Leadership, digitale Glaubwürdigkeit? Oder einfach nur Digital Kompetenzen. Gemäß einer Studie von Crisp Research sind…

Weiterlesen...
Veranstaltungstipp: Speedlab „Digitale Inklusion“ von werkstatt.bpb

Digitale Inklusion: was bedeutet das eigentlich? Sind online nicht alle automatisch gleich und hat nicht jeder einfach Zugang zum Internet und damit zu digitalen Angeboten? Die Antwortet lautet leider: „Nein“. Das Team des Projektes werkstatt.bpb hat „Digitale Inklusion“ deshalb als Schwerpunkt Thema auserkoren. Im Zuge dessen findet am 26.November ein Speedlab statt. Die eintägige Mikrokonferenz ist eine Kombination aus Podiumsdiskussion, Vorträgen und parallelen Kurz-Workshops (LernLabs). In Anlehnung an das Format des „Speeddatings“ nehmen alle Teilnehmenden…

Weiterlesen...

Diese Woche versucht der #netbeat gleichzeitig in die Zukunft und die Vergangenheit zu schauen. Wie könnte beispielsweise kreative Arbeit aussehen, wenn sie auch richtg bezahlt würde? Wie können wir Wissen zeitgemäß visualisieren? Und was ist passiert als zwei Fischer auf dem offenen Meer verschwanden? Das und mehr im: #netbeat. Für euch wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren. Das Beste aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Arbeit: #saynotospec – Kreative Arbeit muss bezahlt werden….

Weiterlesen...
MOOC „25 Jahre Deutsche Einheit“ – Let’s give it a try

von Jessica Steglich Als Praktikantin bei der KOOPERATIVE BERLIN darf ich den brandneuen kostenlosen Onlinekurs (MOOC) zur Deutschen Einheit testen und euch hier hautnah von meinen Erfahrungen berichten. In der analogen Welt habe ich Sozialwissenschaften studiert, und bin bisher noch nie mit einem MOOC in Berührung gekommen. Um so mehr bin ich gespannt darauf, wie das Lernen online funktioniert. Aus meinem Studium weiß ich, wie schnell die Motivation ohne Abgabetermin oder bevorstehende Prüfung in den Keller sinken kann….

Weiterlesen...
#netbeat 35/15 – Online über Offline

Diese Woche im #neatbeat. Eine Homepage macht sich um die Aufklärung im NSU Prozess verdient. Außerdem wird gezeigt wie es um den Breitbandausbau in Deutschland steht, wodurch wir uns 0,3% schneller New Yorker Spielplätze anschauen, die Wege mexikanischer Drogenhändler nachvollziehen, oder uns das neue Wanda Album anhören können. #netbeat. Für euch wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren. Das Beste aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Zeitgeschichte: Das Jahr Vier nach dem NSU von…

Weiterlesen...
KAMERA LÄUFT! Ein Rückblick über Geschichte, Geschichten und Nachbarschaft rund um die Zeche Zollverein

Das UNESCO-Welterbe Zollverein und seine Nachbarschaft verbinden Geschichte und Geschichten. Von überregionalen Kulturereignissen

Weiterlesen...
#MOOC25 – Ein Erfahrungsbericht

„Hey, Brian hast du dich schon bei unseren MOOC zur Deutschen Einheit angemeldet? ….Moh…. Was?“ So ähnlich gestaltete sich meine erste Berührung mit Online Kursen (Massive Open Online Course) während meines Redaktionspraktikums bei der KOOPERATIVE BERLIN. Über die Möglichkeit Online Kurse zu besuchen hatte ich bis zu diesen Zeitpunkt lediglich gelesen. Ich muss gestehen, dass mir sofort Assoziationen zu World of Warcraft in den Sinn kamen. Wegen der Abkürzung und wegen der Worte Massive und…

Weiterlesen...
netbeat 34/15 – We can do it!

Während ihr den #netbeat lest, schmilzt in Grönland das Eis, suchen Flüchtlinge nach Internet und Hoffnung, wird die Netzneutralität mehr und mehr eingeschränkt und im Internet nur gemeckert über Verlage, die neue, spannende Wege gehen wollen. Deswegen diese Woche, an dieser Stelle ein paar Worte der Motivation für uns alle: Tut etwas! Setz euch ein für die Welt, die ihr euch wünscht! Für die Dinge und Werte, an die ihr glaubt. Denn wenn ihr es…

Weiterlesen...
#netbeat 33/15: Von Flucht und Orangen.

Dieses mal im #netbeat: von Flucht und Karten. Fremdenhass in Deutschlands und der unterschätzten Kunst Orangen zu schälen. #netbeat. Für euch wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren. Das Beste aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Kultur: Map of Displacement von Arjan Dhupia Der Krieg gegen den IS hat über ein Zehntel aller Iraker_innen zu Vertriebenen gemacht. Das Fotojournalismus-Projekt „Map of Displacement“ widmet sich ihren Geschichten mit eindrücklichen Fotos und Beiträgen. Spannend dabei: Das…

Weiterlesen...
#netbeat 32/15: Digitaler Input

Lange nichts gehört: Was macht eigentlich das alte GEMA-Haus in den Zeiten des digitalen Turns? Wie kommt ein Hashtag aus dem Klassenzimmer? Würde Humboldt einen MOOC besuchen? Und wie steht gerade die Sonne in New York? Wir haben Antworten! Zudem bereisen wir noch Pakistan und sinnieren mit Byung-Chul Han über den Zusammenhang der ganz großen Fragen. Alles drin im neuen #netbeat! Die besten Links der Woche. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Das Beste…

Weiterlesen...
Inside Mediendidaktik: Wie erfolgreiche Bildungsangebote konzipiert werden

Lernen kann sehr vielfältig gestaltet sein: In Vorträgen, Gruppenarbeit oder Selbststudium. Anhand von Texten, Grafiken, Videos, Audiodateien oder spielerischen Elementen. Doch was ist für das Lernen am besten? Wie geht man bei der Planung vor?

Weiterlesen...
Mapping OER: Analyse – Dialog – Synthese

Diese drei Stichworte fassen den elfmonatigen Prozess „Mapping OER“ zum Thema Open Educational Resources (OER), durchgeführt von Wikimedia Deutschland e.V., zusammen. Am Ende steht eine Publikation, die als Kondensat des Prozesses Herausforderungen, Prämissen und Lösungsansätze zum Thema darlegt. Hier kommt die KOOPERATIVE Berlin ins Spiel …

Weiterlesen...
#LERNLABSCHULE – Veranstaltung zum Lernen mit digitalen Medien am 06.11.2015

Um sich über die Chancen und Risiken des Lernens mit digitalen Medien in der Schule auszutauschen, lädt die Bertelsmann Stiftung – in Zusammenarbeit mit der Kooperative Berlin – Schulen, Schulträger und Ländervertreter nach Berlin ein. Im Rahmen des „Lernlab Schule: Lernen mit digitalen Medien“ soll auf Grundlage von drei bislang unveröffentlichten Studien zu den „Chancen der Digitalisierung für individuelle Förderung“ ein Diskurs über den pädagogisch sinnvollen Einsatz digitaler Medien in Schule und Unterricht initiiert und…

Weiterlesen...
Save the Date: Mapping Memories of Post-1989 Europe

Konferenz und Workshop zum Thema Spurensuche in einem gemeinsamen Europa vom 29. November bis 3. Dezember 2015 in Wien Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb lädt Sie herzlich ein zur internationalen Konferenz mit anschließendem Workshop „Mapping Memories of Post-1989 Europe – Auf Spurensuche in einem gemeinsamen Europa“. Die Veranstaltung findet vom 29. November bis 3. Dezember 2015 in Wien/Österreich statt. Mit der Ukraine-Krise ist deutlich geworden, wie unterschiedlich die nationalen Blicke in die jüngere Vergangenheit Europas…

Weiterlesen...
#netbeat 31/15: Der symbolische Brückenbau, die neuen Jugendzeitungen und der Mensch vs. Smartphone

Kommunikation ist alles – ob auf Konferenzen, in den neuesten Medien, mit dem Smartphone oder ganz einfach mit sich selbst. Auch symbolisch lässt sich über ganze Kontinente hinweg kommunizieren. Was genau damit gemeint ist, zeigt unsere Netzlese im neuen #netbeat. Die besten Links der Woche. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Das Beste aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Medien: Ist das Infotainment oder kann das weg? von Patrick Stegemann Sie…

Weiterlesen...
Interner Workshop: Wie schreibe ich einen guten Teaser?

Hierzu haben wir Wolfgang Scheida, Ressortleiter Panorama/Reportage bei Die Welt, eingeladen, der mit uns eine Schreibwerkstatt abhielt. Ganz im Sinne der digitalen, öffentlichen Bildung teilen wir unsere Erkenntnisse an dieser Stelle auf unserem Blog.

Weiterlesen...
Vergesst das Erinnern!

Die Erinnerung an 25 Jahre Einheit bringt nichts, wir müssen sie der Vergangenheit entreißen. Ein Kommentar von Patrick Stegemann. Das Bild sitzt. Es erzählt eine ganze Geschichte. Wird zum Symbol. Hunderte Geflüchtete drängen sich auf dem Bahnhof in Budapest, um einen Zug zu erwischen, der sie nach Deutschland oder Österreich bringen soll. Seit Tagen sperrt die ungarische Regierung den Bahnhof, lässt die syrischen Passagiere trotz Fahrkarte nicht in den Zug. Also stehen sie vor dem Bahnhof,…

Weiterlesen...
#netbeat 30/15: Digging Deeper

Ist Internetsucht eine Krankheit? Und wie mächtig sind Blogs in Bezug auf die politische Einflussnahme? Ist der Online-Kurs nun der nächste Zukunftsstandard? Unser Streifzug durch das Netz gibt Antworten – auch darauf, was man in nächster Zeit offline machen kann. Alles drin in den besten Links der Woche. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Das Beste aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Medien: Internetsucht als „Emerging Disorder“? von Jessica Steglich Forscher_innen…

Weiterlesen...
Ankündigung: Digitaler Salon – Heute zum Thema Geschichte und digitale Tools

Digitale Gedenkstätten und virtuelle Realitäten aus einem Jahrhundert. Erleben wir Geschichte neu dank digitaler Tools?

Weiterlesen...
SAVE THE DATE: Das ABC des Freien Wissens. K=Kollaboration.

Der digitale Boom geht mit einer Renaissance der Wissensallmende (sogenannte Knowledge Commons) sowie einer Verbreitung von Werkzeugen für „Jedermann“ einher

Weiterlesen...
Die 4. Internationale Demokratiekonferenz 2015 läuft!

Wir sind vor Ort in Leipzig, während der Demokratiekonferenz 2015. Wer noch dabei sein möchte, kann dies über unseren Live-Stream tun. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse der Workshops und auf die Arbeit der Jugendredaktion. Auch via Twitter kann man die Veranstaltung unter #demo15 mitverfolgen.

Weiterlesen...
Wir machen den ersten deutschen MOOC zur Zeitgeschichte. #MOOC25

Am 3. Oktober 2015 ist es soweit. Die KOOPERATIVE BERLIN startet gemeinsam mit der Bundestsitfung Aufarbeitung und MOOIN den #mooc25. Ein Massive Open Online Course zum Thema 25 Jahre deutsche Einheit. Ab jetzt könnt ihr euch kostenlos einschreiben unter: http://mooin.oncampus.de/mooc25 Worum geht es: 25 Jahre nach der Wiedervereinigung fragen wir Forscher_innen unterschiedlichster Disziplinen: Warum schauen wir immer zurück? Sind wir ein Volk? Machen Bilder Geschichte? Sind wir glücklich? Und: Was verschweigen wir? Die Online-Ringvorlesung wurde…

Weiterlesen...
#netbeat 29/15: Follow me, follow you

Diese Woche dreht sich der #netbeat um das mediale Echo der PISA-Studie, wie man keine PR-Schlacht auf Twitter gewinnt, den digitalen Zettel unter der Schulbank, den von uns produzierten MOOC, die 4. Internationale Demokratiekonferenz in Leipzig sowie um Musik … Alles drin in den besten Links der Woche. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Das Beste aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Digitale Bildung: Das mediale Nachspiel der PISA-Studie von Oliver…

Weiterlesen...
Wie konzipiert man eigentlich eine App? Ein Einblick in die Welt eines Online-Konzepters

„There’s an app for that“ – Apple’s Werbeslogan zum Trotz werden Woche für Woche neue Smartphone-Applikationen publiziert. Aber wie geht das eigentlich?

Weiterlesen...
#netbeat 28/15: Am Puls der Zeit

Wohin geht die Reise der Printmedien, wenn nicht ans Online-Kiosk? Gibt es Qualitätsstandards für Anmeldeformulare? Was zählt für Europa eigentlich noch außer der Ökonomie? Warum das iPhone sogar kostet, wenn man gar keines besitzt? Dazu Literatur und die Redundanz der neuen OECD-Studie zur digitalen Bildung … Alles drin bei uns im #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Das Beste aus Netzpolitik, Kultur, Medien, digitaler Bildung, Politik und Zeitgeschichte. Medien: Das Neueste vom Neusten?…

Weiterlesen...
Vorschau: Lobbyismus. Der neue Schwerpunkt von Netzdebatte

Lobbyismus hat für viele einen negativen Beigeschmack, dabei ist dieser als eine legitime Form der Interessenvertretung kaum wegzudenken.

Weiterlesen...
#netbeat 27/15: Neuland, Kaltland, Crowdland?

Auf dem Sprung zum #digitalturn! Das Netz auf der Überholspur: Während innovative Ideen und Projekte im ganzen Netz zuhause sind – und auch die Wirtschaft längst von öffentlichkeitswirksamer Online-Arbeit Wind bekommen hat

Weiterlesen...
#netbeat 26/15: Just beat it!

Die Welt wächst zusammen – vor allem digital: Von der Online-Universität für Flüchtlinge, über Food-Blogger, die sich sozial engagieren, bis hin zum hackenden Nachwuchs …

Weiterlesen...
Vorschau auf die 4. Internationale Demokratiekonferenz 2015 in Leipzig

Wir sind selbstverständlich vor Ort und live dabei vom 25. bis 26. September …

Weiterlesen...
Das ABC des Freien Wissens – „J=Journals. Welche Form des wissenschaftlichen Publizierens setzt sich durch?“

Diskussion am 03.09.2015, 19:00 Uhr

Weiterlesen...
#netbeat 25/15: Vacation edition

Zurück aus den Betriebsferien und schnellstens wieder ins Netz! Was haben wir fernab der Heimat mitbekommen? Dabei zugegeben: Wer macht schon offline Urlaub?

Weiterlesen...
Ankündigung: Digitaler Salon am 26.08.15

Im Digitalen Salon wird diese Woche zum Thema „Everyone is a scientist“ debattiert: Wie ermöglichen digitale Technologien die Beteiligung an der Forschung?

Weiterlesen...
#netbeat 24/15: Kurze Rede – langer Sinn

Sommerloch? Nicht mit uns! Wir fragen beharrlich weiter: Was geschieht in der Asylpolitik? Wie lassen sich Vorurteile bewusst machen?

Weiterlesen...
Fünf Highlights der KOOPERATIVE BERLIN in der ersten Jahreshälfte 2015

Das erste halbe Jahr ist rum: Wir ziehen Bilanz. Eine neue Website und viele spannende Projekte.

Weiterlesen...

Bis 1989 war das südthüringische Sparnberg ein eingemauertes Dorf. Den realen wie symbolischen Brückenschlag nach Westen haben die Sparnberger selbst gestaltet. Teil 1 der Einblicke in die Sommerreise.

Weiterlesen...
#netbeat 23/15: Be the change!

Wie ein großer Rebell von uns ging – und uns doch lehrt, dass man sich weiterhin gegen Verfolgung und Gewalt wehren muss …

Weiterlesen...
#netbeat 22/15: Beyond Borders

Unser Newsletter – der #netbeat ist da: Wöchentlich mit Themen zur Netzpolitik, Kultur, Zeitgeschichte, digitaler Bildung etc.

Weiterlesen...
Wir haben gehalten, in der langweiligsten Landschaft der Welt …

… und festgestellt, dass es uns hier gefällt. Über unsere dreitägige Sommerreise für die neu Multimediareportage Über_Brücken

Weiterlesen...

Sterbehilfe ist eines der letzten Tabus. Was ist selbstbestimmtes Sterben? Wer entscheidet welche Leiden ertragbar sind und welche nicht?

Weiterlesen...

Der Digitale Salon – ein Kooperationsprojekt von DRadio Wissen und dem HIIG, produziert von uns …

Weiterlesen...
Rückblick: Wer partizipiert wirklich von Open Culture?  Das ABC des Freien Wissens im Juli

#Partizipation #creativecommons #openculture #kollektiv #digitalisierung
Alles offen, alles frei? Doch wer profitiert wirklich von Open Culture und wie offen

Weiterlesen...
#netbeat 21/15: Digitalisierung everywhere

Wir digitalisieren alles. Die Bildung, die Kultur und die Politik.

Weiterlesen...

Man kann Brot teilen, 35 durch 7 oder Posts bei Facebook. Doch nicht nur das, wie unser Schwerpunkt der Werkstatt der Bundeszentrale für politische Bildung in den letzten Wochen gezeigt hat …

Weiterlesen...
Rainer Voss im Interview mit Netzdebatte

Rainer Voss, bekannt aus dem preisgekrönten Dokumentarfilm Master of the Universe, ist ehemaliger Investmentbanker und hat das Geschäft mit Krediten und Staatsanleihen aus nächster Nähe kennengelernt. Im Netzdebatte-Interview spricht er mit uns über die Schuldenkrise, wie der Kredithandel funktioniert und weshalb er aus seiner Sicht so so riskant ist. Schuldenbremse. Der aktuelle Schwerpunkt auf Netzdebatte.

Weiterlesen...
#netbeat 20/15: Europa, die Schuldenbremse und das Internet in Echtzeit

Diese Woche war voll von Griechenland, Staatsverschuldung und Nostradamus-reifen Prophezeihungen für Europa: wir haben für euch die spannensten Links zur Zukunft unseres kleinen Kontinentes, dem Umgang mit unseren Schulden, Kiez – Gentrifizierung und einer Webserie über Island herrausgesucht. Außerdem mit dabei: Ein Quizz, dass viel über die menschliche Natur verrät, ein Magazin, dass einen zum Alleswisser macht und ein cooles neues Social-Media-Tool! Der #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, Zeitgeschichte,…

Weiterlesen...
#MOOC25_5: „25 Jahre Deutsche Einheit“ im Onlinekurs. Aufnahme läuft!

Wir produzieren einen Massive Open Online Course (MOOC)! 25 Jahre nach der Deutschen Einheit wollen wir mit 5 Dozent_innen den ersten MOOC zum Thema umsetzen. Kurzweilig, interdisziplinär und interaktiv. 25 Jahre. 5 Fragen: Warum zeigen TV und Zeitungen immer die gleichen Bilder aus den Jahren 1989/90? Warum interessieren wir uns überhaupt für die Vergangenheit? Wie sehen unsere Gedenkstätten aus? Leiden wir an Einheitsfrust? Und warum gibt es immer noch „verschwiegene Literatur“? Die Deutsche Einheit liegt…

Weiterlesen...
#netbeat 19/15: Facebook-Türsteher,  Fußballpoesie und die Fusion

Der #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Die spannendsten Links zu Netzpolitik, Kultur, Medien, Zeitgeschichte, digitaler Bildung und Politik. Netzpolitik: Will the real Slim Shady please stand up! Von Merlin Münch Es ist aus. Ich bin raus. Facebook hat mit mir Schluss gemacht. Die Türsteher des weltgrößten sozialen Netzwerks haben beschlossen, dass ich mein Bleiberecht verwirkt habe. Nicht etwa, weil ich mich tierisch daneben benommen, andere beleidigt, oder die zehnte Gruppe gegen die…

Weiterlesen...
#netbeat 18/15: Crowdfunding, Copa América und Digitale Bildung

Der #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Die spannendsten Links zu Netzpolitik, Kultur, Medien, Zeitgeschichte, digitaler Bildung und Politik. Zeitgeschehen: Crowdfunding, Etsy und der neue Online-Handel Von Laura Casadevall Crowdfunding durchzieht langsam aber sicher alle Bereiche des Internets: Nun hat Etsy, das amerikanische Vorbild des Marktplatzes für Selbstgemachtes, dawanda, eine Crowdfunding Pilot Phase gestartet. Sie geben Herstellern die Möglichkeit, potenzielle Käufer schon vor Herstellung in den Design-Prozess mit einzubeziehen. Ein Verkauf vor dem…

Weiterlesen...
Netzwerkveranstaltung werkstatt.bpb: Informieren. Diskutieren. Ausprobieren.

Wie sehen zeitgemäße digitale Lehr- und Lernsettings aus? Wie können digitale Strukturen und Werkzeuge die Arbeit in heterogenen Lerngruppen bereichern? Was hat sich in der Praxis bewährt? Und welche innovativen Materialien und Methoden werden noch gebraucht? Die Werkstatt der bpb ist Ideenwerkstatt, Redaktions- und Diskussionsportal. In der Schule und an außerschulischen Lernorten. In diesem Kontext wollen wir informieren, diskutieren, ausprobieren. Im Fokus: „Digitale Bildung in der Praxis“! Wir laden Sie ein, mitzukommen, mitzumachen. Dabei wollen…

Weiterlesen...
Vorschau: Sterbehilfe. Der neue Schwerpunkt von Netzdebatte

Es ist eines der letzen großen Tabus. Die Kirchen stehen auf den Barrikaden, der Bundestag läuft heiß, Deutschlandfunk, Ard und Zdf berichten darüber: Sterbehilfe. Ein Thema, dass für jeden Kontroverse ist. Denn die Gesätzmäßigkeit von Sterbehilfe zu definieren heißt, unsere Grundsätze und Werte definieren: Es geht um Leben und Tod, Selbstbestimmung und sozialen Druck, Würde, Religion, Ethik und Moral. Themen, zu denen jede und jeder sich schnell eine Meinung zu bilden vermag. Doch wovon reden…

Weiterlesen...
Open Culture! Wem bringt’s was? – Veranstaltungstipp: wikimedias ABC des freien Wissens

„I=Inhalt. Wer partizipiert wirklich an Open Culture?“ Diesmal fragt unsere Medienpartnerin wikimedia Deutschland in ihrem Talkformat „das ABC des Freien Wissens“, wer jenseits aller politischen und institutionellen Lippenbekenntnisse zu Open Culture am Ende wirklich an Entstehung und Inhalt von freier Kultur in der vernetzten Gesellschaft teil hat. Unter #wmdesalon kann mitdiskutiert werden. Wann? 25.06.2015, 19:00 Uhr (Einlass 18:30 Uhr) Wo? Wikimedia Deutschland, Tempelhofer Ufer 23-24 Wer? Tim Renner, Kulturstaatssekretär von Berlin Dr. Paula Marie Hildebrandt,…

Weiterlesen...
Level up! Thema „Gamification“ beim Digitalen Salon im Juni

Mit den Schlagworten Gamification und Serious Games versprechen neue Anwendungen eine spielerische Steigerung unserer Gesundheit, Bildung und Leistung. Im Digitalen Salon versuchen wir uns diesen Begriffen zu nähern und fragen, welche Chancen sich ergeben und zu welchen Kosten wir neue Level erreichen. Passend zum Thema treffen wir uns diesmal im Computerspielemuseum Berlin. Selbstverständlich können Sie vor und nach der Diskussion auch die Ausstellung besuchen. Dabei gilt für Besucher des Digitalen Salons ab Einlass das Prinzip…

Weiterlesen...
#netbeat 17/15: Politische Schönheit, Coden für Anfänger und die Bibliothek der Zukunft

Der #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Die spannendsten Links zu Netzpolitik, Kultur, Medien, Zeitgeschichte, digitaler Bildung und Politik. Bildung: Die hohe Kunst des Codens Von Lydia Meyer Paul Ford hat für Bloomberg Business einen sehr langen Text über Codes & Coden für Leute, die damit nichts zu tun haben, verfasst. 38.000 Wörter lang, um genau zu sein. Sich durch diese Datenmenge durchzukämpfen, lohnt sich allemal: Das gut gemachte Scrollytelling deckt nämlich so…

Weiterlesen...
Rückblick: “ACTION SPEAKS LOUDER THAN WORDS!”  – erster Workshop für die Stiftung Zollverein

Actionsport, Jugendkultur, Musik – und das alles auf dem altehrwürdigen Areal des Zeche Zollverein in Essen. Die Ruhr Games bildeten den perfekten Ausgangspunkt für die erste Video-Werkstatt im Rahmen des Projekts „Kamera läuft!“. Jugendreporter_innen auf den Ruhr Games Ausgestattet mit Presseakkreditierungen und Technik probierten sich die Jugendreporter selbst aus: Ob BMX, Mountainbike, Parkour, Tischtennis – Bilder einzufangen gab es zu Genüge. Dass zu tollen Aufnahmen auch ein gutes Konzept und ein ansprechender Schnitt gehört, lernten…

Weiterlesen...
Neue Themen, neue Formate: Netzdebatte macht Schluß mit Netz

Jetzt ist Schluss. Das war’s. Aus die Maus. Finito! Netzdebatte ist Geschichte. Ok, nicht ganz: das Projekt geht weiter – aber anders. Eineinhalb Jahre haben wir für die Bundeszentrale für politische Bildung aus den entlegensten Ecken der digitalen Gesellschaft berichtet, haben Netzaktivist_innen getroffen, sind auf Rathaustürme geklettert, haben uns Knotenpunkte und digitale Bürgerrechte erklären lassen, haben die re:publica begleitet, mit der ZEIT Online-Redaktion über Datenjournalismus geplaudert und versucht dieses Internet und seine Bedeutung für unser…

Weiterlesen...
#neatbeat 16/15: ISIS, Streetart und der Global South

Der #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Die spannendsten Links zu Netzpolitik, Kultur, Medien, Zeitgeschichte, digitale Bildung und Politik.

Weiterlesen...
Neue Themen, neue Formate: Netzdebatte macht Schluß mit Netz

Jetzt ist Schluss. Das war’s. Aus die Maus. Finito! Netzdebatte ist Geschichte. Ok, nicht ganz: das Projekt geht weiter – aber anders. Eineinhalb Jahre haben wir für die Bundeszentrale für politische Bildung aus den entlegensten Ecken der digitalen Gesellschaft berichtet, haben Netzaktivist_innen getroffen, sind auf Rathaustürme geklettert, haben uns Knotenpunkte und digitale Bürgerrechte erklären lassen, haben die re:publica begleitet, mit der ZEIT Online-Redaktion über Datenjournalismus geplaudert und versucht dieses Internet und seine Bedeutung für unser…

Weiterlesen...
Ankündigung: Das Projekt „Kamera läuft“ startet morgen

Ihr wollt lernen, wie ihr mit euren Smartphones coole Filme produziert? Kein Problem: Am Samstag den 06.06.15 geht es mit unserem ersten Workshop „ACTION SPEAKS LOUDER THAN WORDS!“ los – Wir sind jetzt unterwegs! Von Juni bis September 2015 können Interessierte in Video-Werkstätten kreativ werden. Dabei entsteht eine von den Teilnehmern selbst produzierte Videosammlung mit Themen aus den Stadtteilen und dem heutigen UNESCO-Welterbe Zollverein. Worum geht’s? In drei Video-Werkstätten kann jeder Zollvereiner von 9 bis…

Weiterlesen...
Das digitale Paradies ist öffentlich-rechtlich

Nach erfolgreicher Vorstellung unserer zehn Thesen zur Zukunft öffentlich-rechtlicher Medien auf der re:publica 2015 plant die KOOPERATIVE BERLIN kollaborativen Innovationsreport und öffentlichen Entwicklungsprozesse Der Medienumbruch ist brutal. Zeitungen verschwinden, Netflix will das Fernsehen abschaffen, Facebook das Internet monopolisieren. Wie geht es in diesem Umfeld mit den öffentlich-rechtlichen Medien weiter? Ein Innovationsreport mit Konferenz, eBook und Bürgerkonsultationen soll öffentlich-rechtlichen Medien den Weg in eine Zukunft weisen, die längst begonnen hat. „Der Journalismus ist tot – zumindest…

Weiterlesen...
#netbeat 15/15: Das Neueste zu Big Data, Must-Have-Tools für Journalisten, alternativ Wohnen und dem Silicon Valley.

Der #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Die spannendsten Links zu Netzpolitik, Kultur, Medien, Zeitgeschichte, digitaler Bildung und Politik. Kultur: Wie wir wohnen, so leben wir Von Oliver Baumann Immer wieder suchen die Menschen nach kompakten und innovativen Wohnformen der Zukunft, weg vom immer größer immer protziger. Eher: wie kann man teuren Mieten und knappen Wohnraum in urbanen Ballungsgebieten kreativ begegnen. Die Einen konzipieren aus ehemaligen Schiffscontainern schöne Garten- und Wochenendhäuser, die Anderen…

Weiterlesen...
#netbeat 14/15: Watch the Mediterranean, Kamera „Lily“ und Lenin

Der #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, Zeitgeschichte, digitale Bildung und Politik. Zeitgeschehen: Good-bye Lenin. Hello Lenin. Von Miriam Menzel Foto: CC BY-SA 2.0 Lizenz von Mikhail Kryshen „Sein Torso ist von Bahnschienen durchbohrt, über seinen Kopf wuseln Zauneidechsen. Die Rede ist natürlich von Lenin, genauer gesagt dem Berliner Lenin-Denkmal, das einst den „Platz der Vereinten Nationen“ dominierte, 1991/92 abgerissen und später verscharrt wurde und irgendwann bald in der Zitadelle…

Weiterlesen...
Rückblick: H=Harmonisierung. So war das ABC des freien Wissens im Mai

Unter dem Motto „Das ABC des freien Wissens“ lädt unsere Medienpartnerin Wikimedia Deutschland regelmäßig zu Podiumsdiskussionen ein, bei der Fragen zur vernetzten Gesellschaft gestellt werden. Am 08.Mai ging es diesmal um das Thema Harmonisierung: Welche Urheberrechtsreform bekommen wir aus Brüssel? Wege aus der „Brussels Bubble“ Im Zentrum der Diskussion stand neben dem Ausgang des nun anlaufenden Drafting-Prozesses zur Urheberrechtsreform die Frage, wie der Aushandlungsprozess zwischen den politischen Institutionen, Nichtregierungsorganisationen und Zivilgesellschaft in der “Brussels Bubble”…

Weiterlesen...
#netbeat 13/15: Von Bildung und Bildern

Ob Datenbanken, Social Media oder E-teaching: auch in der Bildung kommt heutzutage niemand mehr an digitalen Medien vorbei. Zu diesem Thema haben wir für euch die besten Links der Woche zusammengesucht. Der #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, Zeitgeschichte, digitale Bildung und Politik. Kultur: Unendliche Weiten: Ein Videospiel ohne Grenzen Von Arjan Dhupia Der New Yorker berichtet in einem schönen Hintergrundartikel über das sehnsüchtig erwartete Weltraum-Videospiel „No Man’s Sky“. Hier…

Weiterlesen...
#netbeat 12/15: Fokus Freiheit

Frei Lernen, Frei Schreiben, Frei Leben! Was eigentlich Grundrecht sein sollte, ist überall auf der Welt bedroht. Wir haben für euch die interessantesten Links der Woche zum Thema Freiheit und Innovation herausgesucht. In den Medien, der Politik und beim Musikmachen. Der #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, Zeitgeschichte, digitale Bildung und Politik. Bildung: Lernen und Leben ohne Schule – Geht das? Von Miriam Menzel In Deutschland herrscht Schulpflicht. Klar. Oder…

Weiterlesen...
#netbeat 11/15: re:publica Edition

Die ganze Welt twittert nur noch von der re:publica. Auch wenn die Konferenz noch läuft steht der beste Vortrag natürlich schon fest. Es war natürlich unser Beitrag über öffentlich-rechtliche Medien als digitales Paradies – eine Halluzination! Was sonst noch so los war (und ist), lest ihr hier: Kultur: Der Google Wahnsinn und was man dagegen machen kann. Von Laura Casadevall Aral Balkan, seines Zeichens Netzweltverbesser und Visionär, sagt Facebook und Google den Kampf an: Er…

Weiterlesen...
#ÖRR2020 – die Kooperative Berlin halluziniert live auf der re:publica

Der Journalismus liegt im Sterben. Und alle schauen weg. Nur wir nicht. Wir können Blut sehen, wagen einen Blick in die Zukunft und berichten auf der re:publica 2015 live und in Echtzeit aus dem Jahr 2020: Der Journalismus ist verschwunden. Facebook hat Netz und Medien komplett kolonialisiert. Und jetzt? Nur die öffentlich-rechtlichen Medien bleiben über. Sie sind sogar cool. Das geht nicht? Klar geht das! Aber vorher muss einiges passieren. Öffentlich-Rechtlcihe auf LSD? Wir haben…

Weiterlesen...
#netbeat: 10/15: Was wir so lesen, sehen, hören …

Was war vergangene Woche so los im World Wide Web? Einiges: Vom Kurzfilm Tarek Chalabi, der neugegründeten Digital News Initiative (DNI), Obamas Abstecher in die Welt des Kabaretts, bis hin zu Rikscha-fahrenden Lehrern und neugierigen Zeitungslesern.

Weiterlesen...
#netbeat 09/15: Schule transformieren, Mädchen verstecken, Bilder bilden und sea-watch unterstützen!

Mittwoch ist #netbeat-Tag. Was wir lesen, sehen, hören. Neues aus dem Netz wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, Zeitgeschichte, digitale Bildung und Politik.

Weiterlesen...
G=Grundeinkommen. So war das ABC des freien Wissens im März

Rückblick: G wie Grundeinkommen. Das ABC des freien Wissens. Unter dem Motto „Das ABC des freien Wissens“ lädt unsere Medienpartnerin Wikimedia Deutschland regelmäßig zu Podiumsdiskussionen ein, bei der Fragen zur vernetzten Gesellschaft gestellt werden. Am 26. März ging es diesmal um das Thema Grundeinkommen. Die Diskussion um das Grundeinkommen ist nicht neu, gewinnt aber vorallem vor dem Hintergrund der vernetzten Gesellschaft wieder an Aktualität und Relevanz. In einer Zeit, in der Kreativität ein immer größerer…

Weiterlesen...
#netbeat 8/15: Games,Trolls und Google

Das Internet. Unendliche Weiten. Auch für Kooperateure? Weit gefehlt! Im Kooperative Berlin #netbeat gibt es jede Woche unsere Lieblingsfundstücke aus dem World Wide Web. Diesmal dabei: Syrian Journey (BBC), ZeroTrollerance, Do-Not-Track, Extra-Credits und der Frage, ob wir uns alle blöd googlen. Jippie! Medien: Das BBC-Newsgame „Syrian Journey“. Von Merlin Münch Die BBC ist ein innovativer Dino. In Sachen neuer journalistischer Erzählformen und aufwendiger datenjournalistischer Projekte sind die Briten oft ganz vorne mit dabei. So auch…

Weiterlesen...
Neues aus der Produktion: Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Bei der Kooperative Berlin wird es nie langweilig, denn wir sind nicht nur strategische Berater und Konzepteure, sondern eben auch Redakteure und Produkteure der verschiedensten medialen Formate. Momentan betreuen wir unter anderem die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD). Für die Sonderausstellung >>Dahl und Friedrich. Romantische Landschaften.

Weiterlesen...
#netbeat 07/15: Journalismus im Web 2.0.

Manchmal liebt man sie, manchmal hasst man sie: Creative Commons. Aber mit der Infografik „Creative Commons – Välj rätt licens!“, die Lavina Ionica ins Deutsche übersetzt hat gehört die Verwirrung rund um die beliebten Lizenzen bald der Vergangenheit an. Das und vieles mehr haben wir für euch im aktuellen #netbeat zusammengetragen! Neues aus dem Netz, wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, Zeitgeschichte, digitale Bildung und Politik. Kultur: It’s a man’s wikipedia?…

Weiterlesen...
Rückblick: Unsere Zeitmaschine-Lieblinge

Manchmal denken wir, dass wir das mit der Zeitmaschine zu wörtlich genommen haben. 365 Tage – oder anders ausgedrückt: ein ganzes Jahr lang haben wir für DRadio Wissen das Format Zeitmaschine produziert. Für jeden dieser 365 Tage haben wir spannende, mal mehr, mal weniger ernste, witzige, skurrile und mitunter sogar nützliche Ereignisse gesammelt und radiotauglich aufbereitet. Und eh man sich versieht – ZACK – ist das Jahr auch schon um! Nach anfänglicher, schier unbändigbarer Trauer…

Weiterlesen...
#netbeat 06/15: Finnische Bildungsrevolution und amerikanische Podcasts

Was wir lesen, sehen, hören – Mittwoch ist #netbeat-Tag bei der Kooperative Berlin. Neues aus dem Netz wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, Zeitgeschichte, digitale Bildung und Politik. Diese Woche mit der Podcastreihe Invisibilia, News aus dem Vorzeige-Bildungsland Finnland, einem Erstehandbericht eines Blockupy-Aktivisten, Unnützem Musikwissen und dem etwas psychedelischen Remixgenerator der Band Modest Mouse. Bildung: Schafft Finnland die Schulfächer ab? Von Jördis Dörner Ich will zurück in die Schule! Wie u.a….

Weiterlesen...
#netbeat 05/15: Jón Gnarr, Mit offenen Karten, Meerkat, SXSW, Geheimnisvolle Orte uvm.

Was wir lesen, sehen, hören – der neue #netbeat ist da. Neues aus dem Netz wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, Zeitgeschichte, digitale Bildung und Politik. Diese Woche mit Jón Gnarr, mit offenen Karten, News von der South by Southwest, geheimnissvollen Orten, Gedanken zur digitalen Öffentlichkeit, einem kleinen Test der App Meerkat… Und noch unglaublich viel mehr unglaublich coolem Zeug! Medien: Jón Gnarr, Martin Sonneborns heimliches Vorbild? Von Lydia Meyer „Ich…

Weiterlesen...
#netbeat 04/15: Rap als kritische Theorie, Macht ohne Kontrolle, WDR 5 Dok 5, Datenjournalismus und Tablets im Unterricht

Was wir lesen, sehen, hören – der neue #netbeat ist da. Neues aus dem Netz wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, Zeitgeschichte, digitale Bildung und Politik. Diese Woche: Rapmusik als Kritische Theorie, die Troika, Audiopodcasts vom WDR, ein Crashkurs in Sachen Datenjournalismus und einem Plädoyer gegen die zunehmende Digitalisierung des Unterrichts. Kultur: Rap als Kritische Theorie? Patrick Stegemann hat nicht nur das neue Antilopen Gang-Album, sondern auch den dazugehörigen Artikel aus…

Weiterlesen...
Drei Projekte, an die wir uns gerne erinnern

Man rät uns Menschen andauernd, nur nach vorne zu schauen und nicht zurück. Während viele diesen gut gemeinten Rat blindlings beherzigen und so angestrengt nach vorne starren, dass sie das Hier und Jetzt gar nicht mehr wahrnehmen, fragen wir von der Kooperative Berlin uns: „Wieso eigentlich nicht zurückblicken?“ Ist es nicht total klasse, ab und an innezuhalten, die getane Arbeit zu begutachten und nochmal drüber nachzudenken? „Doch!“, sagen wir, werfen nochmal ein Auge auf ein…

Weiterlesen...
#netbeat 03/15: Jeff Jarvis, die Zukunft des Radios, Vergessene Nachrichten, Deutsch-Deutsche Impfgeschichten, uvm.

Was wir lesen, sehen, hören – der neue #Netbeat ist da. Neues aus dem Netz wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Netzpolitik, Medien, Zeitgeschichte, digitale Bildung und Politik. Diese Woche: Sterben auf Rezept, vergessene Nachrichten, Apple-Autos und Musik aus Island. Journalismus: Sind die Deutschen wirklich „Eurotechnopaniker“? Jeff Jarvis empört sich über Spiegel-Titelstory Laura Casadevall, zuständig für die Kommunikation der Kooperative, hat diese Woche den Blogbeitrag „The World Government“ gelesen, in dem sich der US-Journalist,…

Weiterlesen...
#netbeat 02/15: This American Life, Malcom X, Contest beim britischen Guardian und Berliner Grafitti

Zeig mir, was du liest/hörst/klickst und ich sag dir, wer du bist! 
#netbeat, ein Blitzlicht durch den digitalen Kulturraum: Was lesen, sehen, hören wir Kooperateure momentan?

Weiterlesen...
Netzdebatte mit neuem Thema: Vorratsdatenspeicherung!

Die Netzdebatte geht in die nächste Runde mit einem Thema, das viel mehr ist, als der Name vermuten lässt.

Weiterlesen...
Digitaler Salon: Lasset uns tweeten. Über Spiritualität im Netz und das Internet in Kirchen.

Mama Mary hat mehr Facebook-Likes als deine Mutter, die Kooperative Berlin, das HIIG und Dradio Wissen zusammen. Auf amen.de können Christen für sich beten lassen, Hindus auf Puja-Ordering-Websites Rituale bestellen. Der Papst twittert, Rabbiner und Imame widmen sich in Foren und Facebook-Gruppen den Fragen der Community. Das House Of One will sich über eine Crowdfunding-Kampagne finanzieren. Und trotzdem denkt man beim Nachdenken über Religion und Spiritualität wohl nicht unbedingt als erstes ans Internet. Das wollen…

Weiterlesen...
#netbeat 01/15: Die Kooperative Berlin präsentiert ihren neuen Newsletter!

Zeig mir, was du liest/hörst/klickst und ich sag dir, wer du bist! 
#netbeat, ein Blitzlicht durch den digitalen Kulturraum: Was lesen, sehen, hören wir Kooperateure momentan?

Weiterlesen...
#praktiblog: Meine erste Woche bei der Kooperative in sieben Bildern.

1. Montag, kurz nach 9 Uhr. Ein vollgesprayter Innenhof irgendwo in Prenzlauer Berg… Das Abenteuer beginnt! 2. Der erste Eindruck: Altbau. Liebe!!! 3. Teambesprechung. Wir besprechen unsere Projekte, geben Feedback, tauschen uns aus. Kooperativ, versteht sich. 4. Die Kooperative. Unendliche Weiten. Oder: Die Ruhe vor dem Sturm. Alle werkeln fleißig in ihren Büros. 5. Jenseits der Bürotüren rauchen die Köpfe… 6. Kreative Pause. Hier beim gemeinsamen Mittagessen. So gerne die Kooperateure schlemmen, so gerne diskutieren…

Weiterlesen...
“Mir ist jeder lieber, der irgendetwas versucht, statt rumzusitzen” – der ABC Salon bei wikimedia Deutschland

Scheitern als Chance? Ist das nur das Trostpflaster, das sich „Loser“ gern aufkleben, um sich besser zu fühlen? Und: Kann man lernen, dem Scheitern etwas Produktives abzugewinnen? Rückblick: Wikimedia-Salon: „Das ABC des freien Wissens“ zum Thema: „F wie Fail. Die Schönheit des Scheiterns“ Unter dem Motto „Das ABC des freien Wissens“ lädt unsere Medienpartnerin Wikimedia Deutschland regelmäßig zu Podiumsdiskussionen ein, bei der Fragen zur vernetzten Gesellschaft gestellt werden. Am 29. Januar 2015 traf man sich…

Weiterlesen...
6 Gründe, warum die Kooperative Berlin die besten Einweihungsparties schmeißt

Wir wollen uns bedanken. Für eine fantastische Einweihungsparty! Für diejeningen, die es verpasst haben, hier sind die Höhepunkte noch einmal alle auf einen Blick: 1. Ausstellung von Julian van Grey: 2. und Martin Lais: 3. Livehörspiel der Zeitmaschine mit Angela Meyer und Andree Solvik: 4. Lesung von Jens Kirschneck von 11 Freunde: 5. Wein und Tanz: 6. Das beste Vine aller Zeiten:

Weiterlesen...
„Die Schwierigkeit ist es Räume zu schaffen, in denen alle reden können, um Diktaturaufarbeitung zu ermöglichen.“– Bodo Ramelow

Highlights von der Geschichtsmesse in Suhl // Geschichtsreporter_innen Die “Geschichtsreporter_innen” sind eine Jugendredaktion, die vom 29. bis zum 31. Januar 2015 drei Tage lang von der 8. Geschichtsmesse in Suhl berichtete. Live und vor Ort. Die Messe ist vorbei und die „Geschichtsreporter_innen“ sind mit spannenden Materialien aus Wort, Bild und Ton zurückgekehrt. Unter anderem mit diesen Videos: Interview mit dem Ministerpräsidenten von Thüringen, Bodo Ramelow: (Streit)Gespräch zwischen Bodo Ramelow und Rainer Eppelmann Und unser Projekt…

Weiterlesen...
„Was machst du so als Chef, Markus Heidmeier?“

Was macht die Kooperative Berlin eigentlich? Und wie ist sie entstanden? Wie ist es sich den Chefposten zu teilen? Welche Geschäftsfelder sind über die Jahre entstanden? Unser Schülerpraktikant Frederik Thurow hat einen der Geschäftsführer der Kooperative Berlin, Markus Heidmeier, interviewt Das Gespräch liefert Einblicke in Zukunft und Vergangenheit der Kooperative Berlin. Am besten einfach selbst hören: DAS ERGEBNIS GIBT ES HIER

Weiterlesen...
Schüler berichten von der Geschichtsmesse Suhl – Geschichtsreporter.de startet heute

Die “Geschichtsreporter_innen” sind eine Jugendredaktion, die vom 29. bis zum 31. Januar 2015 drei Tage lang live und vor Ort von der 8. Geschichtsmesse in Suhl berichtet. Die Veranstaltung wird in der Regel von Erwachsenenen besucht. Wir wollen wissen, wie sie von Schülern und Schülerinnen wahrgenommen wird. Worum geht es auf der Geschichtsmesse: 2015 jährt sich die Wiedervereinigung Deutschlands zum 25. Mal. Sie hatte Folgen für ganz Europa. Wie erinnern wir heute an die Umbrüche…

Weiterlesen...
LIVE! User-generated Art – Über Künstler und Kunst in der digitalen Welt im „Digitalen Salon“ von DRadio Wissen und dem HIIG

UPDATE: Wir senden live. Ab 19 Uhr…. 2015 – das klingt voll nach Zukunft. Und irgendwie fühlt es sich auch so an. Zwar fährt heute nicht jede_r im eigenen Raumschiff zur Arbeit, aber immerhin gibt es bereits deutliche Anzeichen dafür, dass wir wirklich in der Zukunft von damals leben: Den Tech-Neck zum Beispiel.

Weiterlesen...
Veranstaltungstipp: „Das ABC des Freien Wissens“ bei Wikimedia Deutschland

Die Kooperative Berlin ist offizieller Medienpartner der Veranstaltung „Das ABC des Freien Wissens“ von Wikimedia Deutschland. Im Vordergrund der Veranstaltung stehen Themen, die zur Erstellung und Verbreitung von Wissens- und Kulturgütern wichtig sind und über die, vor dem Hintergrund der vernetzten Gesellschaft, neu nachgedacht wird. Am Donnerstag, 29. Januar, geht es um den Epic Fail – oder: Die Schönheit des Scheiterns. Dazu gibt es – passend – Musik von Erfolg. Ist es an der Zeit,…

Weiterlesen...
Livehörspiel, Lesung und Ausstellung! Wir streamen unsere Party

Wir feiern. Das Ganze wird ein Mix aus Neujahrsempfang, Ausstellungseröffnung, Lesung, Livehörspiel und Büroeinweihung. Und wir streamen – für alle die nicht nach berlin kommen können…

Weiterlesen...
4 Medientrends für 2015 – was geht? was bleibt? was kommt?

Ob Nachrichten per whatsapp oder Video-Reportageformate – der große Trend heißt auch 2015 „Mobile“. Und alles richtet sich in diese Richtung aus. Mobile First – gilt auch für Videoformate Videos sind kein neuer Internettrend. Wie sie geschaut werden, verändert sich jedoch stark. 2015 werden die meisten Videos auf mobilen Endgeräten konsumiert werden. Ihr Inhalt sollte sich dementsprechend auch vermehrt an dieses veränderte Nutzerverhalten anpassen, um die Nutzer_innen auch wirklich zu erreichen. Was bedeutet das konkret?…

Weiterlesen...
Startschuss 2015: Wir diskutieren über „user-generated art“ im Digitalen Salon

Neues Jahr, alles von Vorne: In Kooperation mit DRadio Wissen und dem Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft

Weiterlesen...
8 Gründe, warum wir 2014 Danke sagen wollen!

2014 geht schon zu Ende. Im Alltagsgeschäft vergisst man manchmal, was alles passiert ist in einem Jahr. Deshalb haben wir einmal zurück geschaut und sagen Danke 2014. 1. Unsere Projekt für transmediales Storytelling – Die Revolution und ihre Kinder 2014 haben wir uns an neue Formate gewagt. Das Projekt „Die Revolution und ihre Kinder“ ist ein Beispiel dafür. Mit einem Ansatz für transmediales Storytelling haben wir 5 Akteure der friedlichen Revolution von 1989/90 und ihre…

Weiterlesen...
E-Book lesen, Revolutionen erinnern

Die Solidarność in Polen, die Friedliche Revolution in der DDR, die „Samtene Revolution“ in der ČSSR und schließlich die „Tele-Revolution“ in Rumänien läuteten im Herbst 1989 das Ende der kommunistischen Diktaturen in Mittel- und Osteuropa ein. Der Prozess der Demokratisierung startete in zahlreichen Ländern. 25 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer erscheint es nun wichtiger denn je, die Erinnerung an die Umbrüche und ihre Folgen lebendig zu halten. Zunehmend werden in manchen Ländern Europas…

Weiterlesen...
Erinnerung kann schmerzvoll sein

Am 16. und 17. Dezember 2014 findet im Auswärtigen Amt in Berlin die Konferenz ‚Europäische Erinnerungskulturen / European Commemoration‚ des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa) statt. Die Konferenz versammelt internationale Akteure aus den Bereichen Wissenschaft, Kultur, Gesellschaft und Bildung. Diskutiert werden Ziele, Inhalte und Wahrnehmungen nationaler, zivilgesellschaftlicher und grenzüberschreitender Erinnerungskonzepte in Europa. Es geht sowohl um das Nebeneinander als auch den Austausch und die Kontroversen von Erinnerung. Die Kooperative ist in den unendlichen Weiten des AA…

Weiterlesen...
#1 – Wir haben die Wikipedia gerockt

Er ist einzuordnen unter Größen wie den Oscars, der Goldenen Palme von Cannes, dem Goldenen Löwen, oder dem Deutschen Fernsehpeis. Okay, vielleicht nicht der Deutsche Fernsehpreis. Wir reden natürlich vom Wettbewerb Videos für Wikipedia Artikel. Um so stolzer sind wir also verkünden zu dürfen, dass sich die Kooperative gegen die knallharte Konkurenz durchgesetzt hat. Mit unserem Netzdebatte-Video über die Freifunker haben wir den ersten Preis der Jury in der Kategorie Dokumentation & Interview abgeräumt! Na,…

Weiterlesen...
13 Gründe, warum du unbedingt einen Schreibtisch in diesem Büro mieten willst

Weil es einfach das schönste Büro der Welt in der spannendsten Stadt der Welt mit dem nettesten Team der Welt ist.

Weiterlesen...
Die Revolution und ihre Kinder: Jetzt auch live!

Wir waren im Radio. Und in der Zeitung. Naja, und im Internet sind wir eh. Am 8.Dezember gibt’s uns sogar live. Mit Wein. Seit einem Monat ist unsere Longform-Reportage „Die Revolution und ihre Kinder“ online. Und wir sind stolz wie Bolle. Weil auch andere Menschen die Geschichte ganz schön finden, waren wir zum Beispiel bei Radio Fritz im Interview und der Nordkurier hat über uns berichtet. Und jetzt kommt das Beste: Am Montag, den 8.Dezember,…

Weiterlesen...
Die Kooperative Berlin sucht: Co-Worker_innen

Wir erweitern uns und haben noch ein paar Räume und Tische über. Charmanter Altbau im Prenzlauer Berg (Nähe Senefelderplatz), wirklich nette Leute und spannende Medien- und (Digitale) Bildungsprojekte. Wir bieten einen ganzen Raum für Redaktions-, Grafik-, Entwickler- und Programmierteams oder einzelne Tische für ebendiese und Autor_innen, Redakteur_innen etc. Dazu gibt es zwei Besprechungsräume, Kaffee und Getränke, Versicherung, W-Lan und und und. Und natürlich alles warm. Im Überblick gibt es es für 250 €/Tisch: – Festen…

Weiterlesen...
Digitales Lernen für eine digitale Welt?– Digitaler Salon Spezial

Tablets – Fluch oder Segen für Lehrer? Wie werden Kinder in Zukunft digital lernen? Welche Hard- und Software- Entwicklung wird Lernen ermöglichen und beeinflussen? Und wie sehen die Klassenzimmer der Zukunft aus? Diese Fragen stellen sich die Gäste und Zuhörer unsere Gemeinschaftsproduktion „Digitaler Salon Spezial“ von DRadio Wissen und dem Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft Es diskutieren: – Steffen Jauch, Forscher zu Mediendidaktik an der Universität Leipzig – Regina Schulz, Autorin und Lehrerin u.a….

Weiterlesen...
2 more years of Netzdebatte.bpb.de – Rückblick und Vision

Jetzt ist es also offiziell: Wir haben gewonnen! Auch in den nächsten zwei Jahren wird die Kooperative das Team hinter netzdebatte.bpb.de stellen. Weil das so supi ist, verraten wir euch auch gleich was alles anders wird, wenn’s im Januar (wieder) losgeht: Nicht nur Netz: Die Netzdebatte wird sich thematisch öffnen. Das Netz wird wohl unweigerlich immer noch eine große Rolle spielen, aber wir haben Lust auf mehr. Gentechnik, Rentenpolitik, ISIS, Gentrifizierung – you name it!…

Weiterlesen...
Ein Ausflug in die Vergangenheit: Schüler_innen besuchen die Löwen-Adler-Kaserne

Was passiert, wenn man mit Schüler_innen einer 11.Klasse das Gelände einer alten Kaserne besucht? Wie kann man jemanden, der es nicht erlebt hat, die Geschichte der Sowjetsoldat_innen in der DDR näher bringen? Und wie lassen sich ehemals militärische Flächen und Gebäude heute friedlich nutzen? Wir haben es einmal versucht: Mit unserer Workshopreihe: “Spuren eines stillen Rückgangs – 20 Jahre Auflösung der Westgruppe der Truppen (WGT)” Am 7. November 2014 war das Kooperative Berlin Team deshalb…

Weiterlesen...
Premiere des Kooperative Projekts „Die Revolution und ihre Kinder“

Ihre Eltern brachten eine Mauer zum Einstürzen, ein Land zum Verschwinden: Die Kinder der “Revolutionäre” von 1989 haben eine bewegte Familiengeschichte. Doch was bleibt davon – heute – 25 Jahre später? Eine dokumentarische Reise durch ein Land, das ein anderes geworden ist. Ein Porträt von fünf Familien in Zeiten des Umbruchs. Das Projekt „die Revolution und ihre Kinder“ ist eine Longform Story. In Video-Interviews, Bildern und Text wird die Geschichte der Revolutionäre von damals und…

Weiterlesen...
Veranstaltung: Digitaler Salon zum Thema „Krisenberichterstattung in sozialen Netzwerken“

Veranstaltungsort: HIIG, Bebelplatz 1, Berlin Zeit: 19:00 Uhr Video- Livestream unter: www.dradiowissen.de In Kooperation mit DRadio Wissen und dem Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft findet heute Abend um 19 Uhr die Talkreihe „Digitaler Salon“ statt.   Dieses Mal steht das Thema “ Krisenberichterstattung in sozialen Netzwerken“ im Mittelpunkt der Veranstaltung. Katja Weber von DRadio Wissen spricht mit: – Johanna Roering, Medienwissenschaftlerin – Thomas Wiegold (@thomas_wiegold), Journalist, Schwerpunkt internationale Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Blogger…

Weiterlesen...
SpeedLab14 – Wachsam und aktiv gegen Alltagsrassismus

Wie umgehen mit Alltagsrassismus in Klassenzimmern und Pausenhöfen? Dieser Frage stellten sich am 2. Oktober in Wuppertal rund fünfzig Teilnehmer_innen beim Speedlab „Aktive Schule – offen, präventiv und verantwortungsvoll gegen Alltagsrassismus“.

Weiterlesen...
Netzneutralität im Hangout und ein neuer Schwerpunkt

Letzte Woche war wieder Hangout-Zeit, live auf netzdebatte.bpb.de und auf YouTube. Im Gespräch mit BITKOM CEO Bernhard Rohleder und Verbraucherschützer Ilja Brau, moderiert von Kollege Markus Heidmeier, ging es um das hart umkämpfte Thema der gesetzlichen Netzneutralität. Fazit? Schwieriges Thema. Beide Seiten haben mit guten Argumenten vor allem eins demonstriert: eine einfache Lösung gibt es nicht. Bevor wir aber zu viel verraten – selber reinschauen! Auf netzdebatte.bpb.de geht es dann in der nächsten Woche gleich…

Weiterlesen...
Speedlab in Wuppertal – jetzt Livestream einschalten, Rassismen ausschalten

In Schulen sind rassistische Äußerungen und Diskriminierungen Alltag. Unter Lehrenden sowie Lernenden. Analog sowie im Netz. Sei live ab 10 Uhr dabei, wenn in der Fortbildungsveranstaltung “Aktive Schule – offen, verantwortungsvoll und präventiv gegen Alltagsrassismus” (angehende) Bildungsexpert_innen gemeinsam an neuen Konzepten für Schule, Netz und Alltag basteln.  

Weiterlesen...
Digitaler Salon SPEZIAL: Von kommunikativen Kühlschränken und selbstfahrenden Autos. Ist das Internet der Dinge mehr als eine Vision?

Am nächsten Mittwoch, den 24. September um 19:00 Uhr ist es Zeit für eine weitere Ausgabe des Digitalen Salons SPEZIAL. Im orangelab am Berliner Ernst-Reuter-Platz wird Katja Weber von DRadio Wissen mit vier Gesprächspartner_innen über das Internet der Dinge  diskutieren.

Weiterlesen...
Freie. Bildung. Materialien – die OERde14

Heute geht es los und natürlich sind die Themen wieder klein und zurückhaltend. Es geht nur um die Zukunft freier Bildung und freies Bildungsmaterial – also um das freie Arbeiten mit, Bearbeiten und Verbreiten von Bildungsmaterialien. Unser Team ist mit der Werkstatt der Bundeszentrale vor Ort, berichtet, streamt und interviewt … und versucht nebenbei noch zu hören, zu sehen und ein wenig über die freie Bildung zu diskutieren.   Hier geht es zu den geführten…

Weiterlesen...
temporarily wieder available…!

  Grrr.  Wir sind wieder erreichbar! Yeah. —- Das 21. Jahrhundert. Digitalisierung everywhere. Immer permanent erreichbar, überall. Ein Traum. Ein Alptraum? Unser Telefonanbieter hat uns die Entscheidung kurzerhand abgenommen und für NICHTERREICHBARKEIT gesorgt. Wir bitten das zu entschuldigen, aber momentan sind immer wieder einige Durchwahlen nicht erreichbar. Bitte am besten unter der 030 – 23 25 746-0 anrufen oder eine Mail an info@kooperative-berlin.de schreiben. Wir rufen irgendwie zurück. Vielen Dank für das Verständnis.

Weiterlesen...
SpeedLab am 2.10. in Wuppertal! Alltagsrassismus in Schule und Internet

Vorurteile und Diskriminierung sind Alltag in deutschen Schulen und ihren Ausbildungsstätten. Auf der Ebene der (angehenden) Lehrenden sowie der Lernenden. Analog wie im Netz. Wir wollen daher gemeinsam über das Thema Alltagsrassismus diskutieren! Sie sind herzlich eingeladen! Das SpeedLab „Aktive Schule – offen, verantwortungsvoll und präventiv gegen Alltagsrassismus“ findet am 2. Oktober 2014 von 10 bis 17 Uhr in Utopiastadt in Wuppertal statt. Die Teilnahme ist kostenfrei!

Weiterlesen...
„Was macht Freiheit für dich aus?“

Selbst Entscheidungen treffen? Reisen? Keinen Grenzen ausgesetzt sein? Verantwortung wahrnehmen? Oder ist Freiheit nur eine Illusion? Hier die Antworten der Teilnehmenden der Sommerakademie „grips gewinnt“ vom 3. bis 8. August in Louisenlund.

Weiterlesen...
Digitaler Salon: WiFi Hotspot Serengeti. Entwicklungshilfe mittels Internet?

Am nächsten Mittwoch, den 27. August um 19:00 Uhr  ist es Zeit für eine weitere Ausgabe des Digitalen Salons im Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft. Katja Weber wird mit vier Gesprächspartner_innen Chancen und Risiken der Entwicklungshilfe im digitalen Zeitalter diskutieren.

Weiterlesen...
Freie Bildung. Eine Konferenz. Wir berichten.

Während manche_r Kooperateur_in noch im wohlverdienten Urlaub verweilt, fangen die ersten an, ihre Bürostühle wieder einzusitzen und natürlich zu arbeiten (ohne Kaffeemaschine!) – so z.B. an der medialen Begleitung der zweiten Konferenz für freie Bildung(smaterialien), #OERde14. Werkstatt.bpb.de wird am 12. und 13. September in Berlin von der Konferenz berichten. Vorab haben wir schon einmal ein paar schlaue Köpfe zu Wort kommen lassen:   Dieses Video steht unter einer CC BY-SA 3.0 DE-Lizenz, by Kooperative Berlin.

Weiterlesen...
Endlich Urlaub! Die Kooperative macht Ferien.

Nach einem bewegenden und bewegten ersten halben Jahr 2014, während dem wir u.a. beteiligt waren an der Umsetzung des History Campus, dem MIZ Formatfestival, der Produktion unzähliger Zeitmaschinen für Dradio Wissen, der Etablierung des Netzdebattenkanals der BPB und der Vorbereitung vieler feiner Projekte, die im zweiten Halbjahr 2014 noch kommen, machen wir vom 04. bis 17.08.2104 das einzig Wahre: Ferien! Ab 18.08.2014 sind wir auf allen Kanälen wieder wie gewohnt für euch da*. * ganz…

Weiterlesen...
„Freiheit wird nie geschenkt, immer nur gewonnen“

Was bedeutet Freiheit für dich persönlich? Wer sind die Helden unserer Geschichte? Das finden wir während der Sommerakademie der Joachim Herz Stiftung vom 3. bis 8. August in der Nähe von Schleswig heraus! Gemeinsam mit den Schüler_innen des Stipendiums „Grips gewinnt“. Wir sprechen mit Zeitzeug_innen und blicken zurück in die Geschichte. 

Weiterlesen...
Und die Gewinner_innen sind …

Vier Monate lang haben wir ein Festival der crossmedialen Formatinnovation gefeiert. Mit der Preisverleihung Anfang Juli fand der Prozess sein Ende und seine Gewinner_innen.   Das MIZ-Formatfestival.2014 ist eine Veranstaltung des Medieninnovationszentrum Babelsberg. Das Konzept und die Festivalleitung erfolgten gemeinsam mit der Kooperative Berlin.

Weiterlesen...
Yeah! Einhundertste Zeitmaschine.

Die Zeitmaschine auf DRadio Wissen reist jeden Tag durch die Jahrhunderte. Heute zum hundertsten Mal.

Weiterlesen...
Melting Pot Berliner Schule. werkstatt.bpb hat nachgefragt

Und zwar bei berliner Jugendlichen. Hier das Ergebnis: An Schulen passiert genau das, was andernorts immer wieder künstlich herbeigeführt werden soll: die unmittelbare – und idealerweise unvoreingenommene – Begegnung von jungen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund. Hier werden Horizonte erweitert, aber auch Grenzen der Toleranz gnadenlos strapaziert.

Weiterlesen...
Finale: Die Preisträger_innen des MIZ-Formatfestivals.2014

Da in Zeiten von Fußball-Weltmeisterschaften keine Anspielung auf selbige zu viel ist, kommt hier eine weitere: Die zehn Teams des MIZ-Formatfestivals.2014 haben die Qualifikation, Vorrunde und Bruchzahl-Finals längst hinter sich gebracht. Jetzt steht das große Finale an: die Preisverleihung am 3. Juli 2014 im Medieninnovationszentrum (MIZ) Babelsberg. Wir wollen die Top 10 feiern und die noch geheimen Gewinner_innen küren. Alles ist gesichtet, ausgewertet, besprochen und beschlossen: Die Gewinner-Teams des MIZ-Formatfestival.2014 stehen fest, aber sind noch…

Weiterlesen...
Geschichte in der Brache. Für kostenlose Medienworkshops bewerben!

„Spuren eines stillen Rückgangs – 20 Jahre Auflösung der Westgruppe der Truppen (WGT)“ – anlässlich des 20. Jahrestages des Abzugs der ehemaligen Sowjetarmee aus Ostdeutschland bietet die Kooperative Berlin mit Unterstützung durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburgs (MBJS) mehrteilige kostenlose Schüler_innen-Medienworkshops für Schulen in Brandenburg an. Sie können sich jetzt bis zum 4. Juli mit Ihrer Klasse (Jahrgang 8 – 13) auf einen dieser Workshops bewerben!

Weiterlesen...
Digitaler Salon Spezial: Partizipation – Von Machern, Mitläufern und Motivierten

Diesen Mittwoch (25.06) ist es wieder Zeit für eine neue Ausgabe des ‚Digitalen Salon‘. Anders als sonst findet die Runde aber diesesmal nicht am Bebelplatz, sondern im Umweltforum Friedrichshain statt. In der ersten von drei Spezialausgaben des Digitalen Salons dreht sich alles um das Thema Partizipation. Was hat uns das Internet in Sachen Teilhabe tatsächlich schon gebracht? Wie überträgt sich ein Klick in reales politisches Engagement? Das Demokratieversprechen des Internets – Schall und Rauch? Das…

Weiterlesen...
Innovationen in die Schule. Unterstützt uns!

Neue Ideen sprechen sich rum, gute Projekte setzen sich durch. Innovatives, digitales Bildungsmaterial entsteht. Und noch besser: Am Ende profitieren Lernende und Lehrende gemeinsam. Aber wie funktioniert’s? Über Stammtische? Oder Feedbackrunden und Online-Foren? Die Werkstatt der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, werkstatt.bpb.de – Digitale Bildung in der Praxis sucht Unterstützer_innen bei der Umfrage zum Thema „Innovationen in der Schule“. Die Werkstatt erfragt im Fragebogen vorhandene Formen (digitalen) Austauschs und (digitaler) Zusammenarbeit.

Weiterlesen...

Ja, das Fußballfieber hat sich auch auf die Stimmung in der Kooperative ausgewirkt. Wir rufen jetzt schon nach dem Finale. Doch das nicht nur in Sachen Fußball-WM. Auch das MIZ-Formatfestival befindet sich im Endspurt und steuert auf das Finale zu.

Weiterlesen...

Ein Türsteher, ein afghanischer Flüchtling, ein Bauernhof in Niedersachsen. Während die EU wählt suchen wir mit „grips gewinnt“ nach den Fußspuren Europas.

Weiterlesen...

„TTT“. Klingt wie der Name eines neuen Trendgetränk, ist aber die Abkürzung für unser internes Fortbildungsformat „Tea Time Talk“. Rahmendaten: 1 bis 2 spannende Gäste, 30 Minuten Input, 30 Minuten Diskussion, etwa 1 x pro Monat. Themen bisher: Mobilitätskonzepte der Zukunft, App-Entwicklung, E-Books, interaktive Ausstellungskonzepte, agiles Projektmanagment, Suchmaschinenoptimierung. Letzten Dienstag war Volker Bilgram von HYVE zu Gast und hat mit uns über Open Innovation, Co-Creation & Ideenmanagement gesprochen. Wie können Konsument_innen möglichst weit in die…

Weiterlesen...

Am morgigen 22. Mai geht die Arbeits- und Entwicklungsphase des MIZ-Formatfestivals in die zweite Runde. Der Re-Hackday steht unmittelbar vor der Tür. Was das sein soll? Die Teilnehmer_innen des Entwicklungswettbewerbs zu cross- bzw. transmedialen Formaten sind eingeladen, mit Expert_innen der Szene deren erfolgreiche Projekte auseinanderzunehmen, um sie zu rekonstruieren.  Auf diesem Wege erhalten die Nachwuchsentwickler_innen Anreize für ihre eigenen Formatkonzepte. Seit April arbeiten sie schon an deren Ausgestaltung und bekommen dabei Unterstützung beispielsweise in Form…

Weiterlesen...

„I’m quite well.“ – mehr Information ließen vorgefertigte Feldpostkarten aus dem Ersten Weltkrieg an Familie und Freunde oft nicht zu. Wie konnten die Soldaten noch kommunizieren? Und welche persönlichen Botschaften werden heute aus Konflikt- und Krisenregionen verschickt? Im Audio-Workshop „Duet14|14 – Dueting the Army Postal Service“, Teil des HistoryCampus „Europe 14|14“ , machten wir uns mit elf Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus sieben Ländern auf die Suche nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden zwischen Weltkriegs-Feldpost und Internet-Posts…

Weiterlesen...

UPDATE: Der „Digitale Salon“ morgen im Hörsaal auf DRadio Wissen. Fragen rund um die Zukunft des Internets stellen wir am kommenden Mittwoch, 30.01.2014 um 19:00 in der nächsten Ausgabe des Digitalen Salons im Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft. Was als Faszination grenzenloser Möglichkeiten begann, erscheint im Licht von Überwachungsskandalen als grauer Trümmerhaufen. Oder ist lediglich die Unbekümmertheit verschwunden? Wie viel Kontrolle verträgt das Internet? Und wer kontrolliert die Kontrollierenden? Wie angebracht ist der Schrei nach…

Weiterlesen...

… ist der Titel eines Ausstellungskonzeptes zum Ersten Weltkrieg, das im Rahmen des History Campus, vom 7. bis 10. Mai in dem internationalen Workshop „House of Peace“ drei Tage lang entwickelt wurde. Gemeinsam mit 13 jungen Erwachsenen diskutierte, recherchierte und bastelte das Team von Kooperative Berlin und prototypen Ausstellungen zu Themen und Aspekten rund um den Ersten Weltkrieg und das Entstehen von Ausstellungen. Die Themen der Konzepte: die Erinnerungskultur verschiedener Generationen, der Zerfall von Österreich-Ungarn,…

Weiterlesen...

Auf dem History Hackathon gab es drei Tage lang historischen Daten, Rechner, Visualisierungen, sehr viel Kaffee und jede Menge Code. Nach drei intensiven Workshop Tagen auf dem HistoryCampus Berlin wurde die Web-Anwendung präsentiert. Auf dem Projektblog gibt es mehr Hintergrund, Bilder und bald auch Videos.

Weiterlesen...
Into the wild?

Vom 6. bis 8. Mai waren wir mit dem Projekt netzdebatte.bpb.de auf der re:publica in Berlin, der größten Konferenz zu allen Themen rund um die digitale Gesellschaft.

Weiterlesen...

Am 7. Mai startet der History Campus anlässlich des hundertsten Jahrestages des Ausbruch des Ersten Weltkrieges. Was hat der Erste Weltkrieg heute mit uns zu tun? Wir finden es raus! HistoryCampus „Europe 14/14“ Vier Tage lang haben alle Teilnehmenden die Möglichkeit, in verschiedenen Workshops über den Ersten Weltkrieg und die Geschichte Europas zu diskutieren und Anknüpfungen zu ihrer aktuellen Lebenswelt herauszufinden. Es wird geforscht, gefilmt, vertont, gespielt und performt, geschrieben und gesprochen, gezeichnet und erzählt. Der HistoryCampus bietet…

Weiterlesen...

Am 5. Mai, einen Tag vor Beginn der re:publica wollen wir  freie Unterrichtsmaterialien zum Thema „Digitale Gesellschaft“ entwickeln. In gerade einmal 4,5 Stunden! Deshalb haben wir mit der Wikimedia Deutschland das Ganze „OER-Sprint“ genannt. Eingeladen sind alle, die sich für Open Educational Resources (OER) interessieren und selbst einmal Bildungsmedien entwerfen möchten – vom erfahrenen Lehrenden bis zum kompletten Neuling.

Weiterlesen...

Fünf Minuten Vortragszeit. Fünf Minuten Rede und Antwort stehen. Beim Pitch am RoundTable des MIZ-Formatfestivals am 3. April 2014 stellten 20 bereits vorausgewählte Formatentwickler_innen ihre cross- bzw. transmediale Formatidee vor. Am Ende des Tages wurden zehn Ideen für das MIZ-Formatfestival.2014 ausgewählt. Aus zu Beginn beinahe 80 Einreichungen wurden zehn, mit denen das Festival nun in die intensive Arbeitsphase mit unterschiedlichen Workshops und Expert_innengesprächen geht, aber nicht ohne den Tag des Pitches am RoundTable noch einmal…

Weiterlesen...

Eine Reise durch die Geschichte: Vor und zurück, hoch und runter. Jeden Tag. Auf DradioWissen. Von uns.

Weiterlesen...

Neue Ideen sprechen sich rum, gute Projekte setzen sich durch. Innovatives, digitales Bildungsmaterial entsteht. Aber wie funktioniert’s? Über Stammtische? Oder Feedbackrunden oder andere Formen des Austauschs? Die Werkstatt der Bundeszentrale für politische Bildung, werkstatt.bpb.de – Digitale Bildung in der Praxis, Onlineportal, interaktives Labor und Think Tank sucht 2014 wieder Visionär_innen in Sachen Bildung, Schule und Unterricht. Die Werkstatt fragt, forscht, diskutiert und dokumentiert, Thema sind u.a. die Herausforderungen und Chancen der Digitalen Bildung. 

Weiterlesen...

Technologie-Trends und neuartige Anwendungsszenarien verändern das Nutzungsverhalten und die Bedürfnisse von Zielgruppen. Insbesondere non-fiktionale Formate stehen damit vor einer Herausforderung. Cross- und transmedial, flexibel und interaktiv. Innovative Entwicklung auf den Schnittstellen von TV, Radio oder Onlinemedien bedeutet kollaborative Kreation zwischen Bewegtbild, Ton, Text und User-Interface. Wie denken Sie über innovative non-fiktionale Formate für morgen? „Innovative Formate werden immer wichtiger. Das bezieht sich auch auf Kultur- und Informationsthemen. Das Formatfestival des MIZ-Babelsberg bietet eine große Chance,…

Weiterlesen...

Im Mai ist Europawahl. Höchste Zeit sich noch mal Gedanken darüber zu machen was man eigentlich so vom ‚Projekt Europa‘ hält, Zeit sich eine Meinung zu bilden, sich auszutauschen und Stellung zu beziehen zu den Themen, die zurzeit die politische Agenda prägen – oder prägen sollten!

Weiterlesen...

Wir hatten das Vergnügen im Auftrag der IBA Hamburg die gesamte IBA in Bewegtbild zu dokumentieren. Herausgekommen sind drei kurze Filme die die Leitthemen der IBA abbilden und eine zehnminütiger Zusammenschnitt. Bewundern kann man die Werke auf der Seite der IBA und bei uns auf Vimeo. IBA Hamburg – Gesamtfilm from kooperative-berlin on Vimeo.

Weiterlesen...

2014 jährt sich der Ausbruch des Ersten Weltkrieges zum 100. Mal. Aber was hat der Erste Weltkrieg heute mit uns zu tun? Wir finden es raus! HistoryCampus „Europe 14/14“ Jugendliche zwischen 18 und 25 Jahren können sich jetzt für die Teilnahme am HistoryCampus „Europe 14/14“ vom 7. bis 11. Mai in Berlin bewerben. Vier Tage lang haben alle Teilnehmenden die Möglichkeit, in verschiedenen Workshops über den Ersten Weltkrieg und die Geschichte Europas zu diskutieren und Anknüpfungen zu…

Weiterlesen...

Fragen rund um das Kino der Zukunft stellen wir am kommenden Mittwoch, 29.01.2014 um 19:00 in der nächsten Ausgabe des Digitalen Salons im Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft.

Weiterlesen...

2013! War wunderbar! Und das beste ist: Jetzt geht wieder alles von vorne los!  

Weiterlesen...

Was bedeutet Demokratie für das Zusammenleben einer Gesellschaft und jede einzelne Person? Zum Beispiel Respekt gegenüber anderen Meinungen, gemeinsames Mitbestimmen und Mitgestalten. Was noch? Dies diskutierten die Teilnehmenden am 14. und 15. November in Leipzig auf der 3. Internationalen Demokratiekonferenz. Jugendliche ab 14 Jahren, Politiker_innen und weitere Interessierte widmeten sich Themen wie Europa, Ökologie oder auch dem Engagement der Zivilgesellschaft. Die Jugendlichen entwickelten eigene Projektideen, für die sie nun eine Anschubsfinanzierung von der Stadt Leipzig erhalten….

Weiterlesen...

Treffen sich ein Medienpädagoge, ein Datenjournalist und ein Didaktiker… So beginnt kein Witz sondern die Beschreibung unseres Workshops „Open Educational Development: (100 Jahre) Erster Weltkrieg“. Die Veranstaltung findet heute, Freitag, 13.12., in Berlin statt und ist Teil des Projekts Werkstatt.bpb. Ab 9.30 Uhr wird der Workshop live auf werkstatt.bpb.de und hier auf der Kooperative-Seite übertragen.

Weiterlesen...

Am letzten Samstag (30.11) hatten die Berliner Festspiele gemeinsam mit der Bundeszentrale für Politische Bildung zur Netzkultur-Konferenz eingeladen. In Workshops und Diskussionsrunden wurde fleißig debattiert und ausprobiert. Für die netzdebatte.bpb.de waren wir mittendrin, statt nur dabei.

Weiterlesen...

Fragen rund um die Cloud und deren Sicherheit stellen wir am kommenden Mittwoch um 19:00 in der nächsten Ausgabe des Digitalen Salons im Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft.

Weiterlesen...

Die Vergangenheit prägt bekanntlich unsere Gegenwart. Wie steht es also aktuell um unsere Demokratie? Worauf fußt sie, ist sie selbstverständlich, woran müssen wir erinnern? Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Vergangenheit erinnern – Demokratie gestalten“ diskutierte Bundespräsident Joachim Gauck am 14. November 2013 im Schloss Bellevue zum Thema „Dritte Generation Ostdeutschland“.

Weiterlesen...

Heute, am Donnerstag, 14.11., startet in Leipzig die 3. Internationale Demokratiekonferenz. Das Motto der Konferenz lautet „Jugend und Politik im Dialog“, eingeladen sind daher Jugendliche ab 14 Jahren und Politiker_innen aller Parteien und Ebenen. Teile der Konferenz werden hier ab 13 Uhr live per Videostream übertragen.

Weiterlesen...

Diese und andere Fragen rund um die Zukunft der Hochschule stellen wir am kommenden Mittwoch um 19:00 in der nächsten Ausgabe des Digitalen Salons im Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft.

Weiterlesen...

Das Berufsbild Journalist_in verändert sich gerade radikal. Der Medienumbruch ist lämgst Realität. In vielen Redaktionen und im journalistischen Arbeitsalltag. Aber was heißt es für das Berufsbild Journalist_in? Das diskutiert Markus Heidmeier vom Kooperative Team als Lehrbeauftragter mit Studierenden des Studiengangs Medienforschung im Rahmen eines Praxisseminars. Und zwar vor Ort und auf dem neuen Blog medienpraxis.kooperative-berlin.de

Weiterlesen...

Der Ausbruch des Ersten Weltkrieges jährt sich im kommenden Jahr zum 100. Mal. Im Rahmen des Kooperationsprojektes mit der Bundeszentrale für politische Bildung, werkstatt.bpb.de, findet am morgigen Freitag, 18.10, ein Workshop zu Entwicklung „offener“ Bildungsmaterialien / „Open Educational Development“ zum Thema Erster Weltkrieg statt. Ab 10 Uhr wird die Veranstaltung live auf werkstatt.bpb.de und hier auf der Kooperative Seite übertragen.

Weiterlesen...

Das Hashtag #FBM13 beherrscht seit heute das deutschsprachige Netz. Und wir mischen mit. Zumindest mittelbar. Für Deutschlandradio Kultur haben wir das Buchmesseblog entwickelt. Unter anderem schreiben hier die Buchpreis nominierten Autor_innen Monika Zeiner und Thomas Glavinic. Nach dem Debattenportal „Diskurs@Deutschlandfunk – Politik, Medien und Öffentlichkeit in Zeiten der Digitalisierung„, dem Portal „Werkstatt Europa“ und dem „Wahlkampfblog“ des Deutschlandfunks ein weiteres Onlineprojekt für das Deutschlandradio. Herzlich Willkommen in der Familie!

Weiterlesen...

„Wir sind Demokratie! Jugend und Politik im Dialog“ – das ist das Motto der 3. Internationalen Demokratiekonferenz, die am 14./15. November in Leipzig stattfindet. Eingeladen sind Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahre sowie Jugendliche aus dem lokalen und europaweiten Umfeld. Jugendliche, Politikerinnen und Politiker diskutieren gemeinsam und auf Augenhöhe! Die Kooperative Berlin ist Kooperationspartner der Internationalen Demokratiekonferenz und u.a. für die inhaltliche Gestaltung verantwortlich. Viele spannende Projekte zu den Themen Europa, Ökologie, Zivilengagement, Multikulturelle Gesellschaft, Geschichte und Gegenwart etc. sind…

Weiterlesen...
Debattenkanal zur Netzpolitik für die @bpb_de gestartet

Wir sind längst in der Zukunft angekommen. Seit Jahren. Wir leben in einer digitalen Gesellschaft. Wir mailen, surfen, chatten und shoppen im Netz. Hören Musik, sehen Videos, reichen ePetitionen ein und bilden uns. Online zu sein ist Normalität. Zuhause, am Arbeitsplatz, unterwegs. Höchste Zeit also, unser Verhältnis zur digitalen Welt zu hinterfragen. Wie beeinflusst sie unser tägliches Leben, wie entwickelt sie sich und welche Rolle spielen wir dabei? Das Thema Netzpolitik ist komplizierter als es…

Weiterlesen...

Das letzte Wochenende war voll, viele Stunden Vorträge, Sessions, SpeedLabs, kurze Pausen, viele Gespräche, noch mehr Kontakte, unzählige Treppen. Tweets, immer wieder Tweets #oerde13, sogar 1.900 in zwei Tagen und viele, viele Thesen. Nicht nur hier, aber eben auch hier, findet ihr die Konferenz in viereinhalb Minuten.   Die OER Konferenz 2013 in der Kalkscheune war ein Erfolg, wenn man den Stimmen der Macher_innen und Teilnehmer_innen glauben möchte. Und wir, mit unserem Projekt werkstatt.bpb einer…

Weiterlesen...

Unser Lernen verharre heute häufig im Theoretischen, wir lernen „über“ etwas, anstatt Lerninhalte (z.B. von Mathematik und Physik) praktisch auszuprobieren. Die Lernwirkung bleibe so zu gering.

Weiterlesen...

Freie Bildungsmaterialien in Deutschland: SpeedLab & Livestream (#OERde13) Alles rund um das Thema Open Educational Resources (OER) wird heute, am 14. und 15. September, auf der OER-Konferenz (#OERde13) des Wikimedia Deutschland e.V. in Berlin diskutiert. Das Werkstatt-SpeedLab “Experiences” ist Teil der Konferenz und widmet sich internationalen Perspektiven. Vorab nahm Oliver Baumann, Projektleiter von werkstatt.bpb.de, zusammen mit den anderen Tagungsveranstaltern an einem #pb21-WebTalk teil und gab Ausblicke auf das Programm und die Highlights der Konferenz. Die…

Weiterlesen...

Roboter streicheln Menschen Einen Roboter als Haushaltshilfe? Sieht so die Zukunft von morgen aus oder ist das bereits die Realität? In unserem aktuellen digitalen Salon haben wir uns Fragen zur Entwicklung rund um das Thema Robotik gestellt und dabei auch den Aspekt der Ethik untersucht. Roboterethik.

Weiterlesen...

Die Werkstatt der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb veranstaltete am Donnerstag, 29. August, den dritten Workshop der Reihe Open Educational Development (OED) zum Thema Rechtsextremismus. Wir diskutierten, entwickelten, konzipierten und resümierten im  Supermarkt in Berlin-Wedding. Teile des Workshops wurden hier und auf werkstatt.bpb.de live übertragen. Das Protokoll zum Workshop ist hier hinterlegt, die Ergebnisse der Arbeitsgruppen können hier eingesehen werden. Der Bericht zum Workshop und eine Zusammenfassung der Ergebnisse der gesamten Reihe folgen.

Weiterlesen...

Sie bauen unsere Autos, mähen unseren Rasen und können uns im Alter pflegen: Roboter. Doch wollen wir das? Eine Revolution bahnt sich an: In vielen Bereichen sind Roboter besser und schneller als der Mensch – und vor allem billiger. Algorithmen und programmierte Maschinen können uns helfen, Arbeit abnehmen und unser Leben einfacher machen. Doch wer kontrolliert sie? Wer entscheidet, wie Roboter mit Menschen agieren? Und wenn Roboter uns schon helfen: Wie gehen wir dann mit…

Weiterlesen...

Das Filmprojekt zum Umbruch 89 nimmt Formen an: Zwischen zwei Reisen nach Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern entstand ein erster Trailer. 

Weiterlesen...

Trailer zur Wikimedia OER-Konferenz 2013 Die Werkstatt der Bundeszentrale für politische Bildung ist Partner der Wikimedia OER-Konferenz 2013. Das Werkstatt-SpeedLab „Experiences“ widmet sich in kurzen Inputs und Diskussionsrunden – angelehnt an „Speed-Dating“ – nationalen und internationalen OER-Initiativen. Damit sich an diesem spannenden Austausch möglichst viele Lehrende beteiligen können, übernimmt die Werkstatt die Konferenzgebühren für 50 Lehrer und Lehrerinnen, die an einer Schule in Deutschland unterrichten. Interessierte melden sich bitte über dieses Anmeldeformular an. Als „Appetithappen“…

Weiterlesen...

Wir suchen eine_n Programmierer_in, der_die uns helfen kann, ein Enhanced E-Book (ePub2, ePub3) zu optimieren.  Aufgaben: Beratung, Optimierung Ansichten, Beseitigung Bugs, Anpassung an unterschiedliche Reader (Android, Apple, etc.). Für Anfragen und weitere Informationen bitte bei Constanze Behr melden: constanze(at)kooperative-berlin.de. Das eBook behandelt das Thema Open Educational Resources (OER) und ist im Rahmen des Projekts werkstatt.bpb.de entstanden. Es basiert auf einem gemeinsamen Dossier zu OER mit dem Partnerprojekt pb21.de.   Foto: flickr/kandinski, Lizenz: cc-by-sa 2.0 

Weiterlesen...

Die Frage, ob Computerspiele Kulturgüter sind, ist entschieden. Aber sind Programmier_innen und Designer_innen auch die Autor_innen der Zukunft? Oder sogar wir Nutzer_innen?

Weiterlesen...

Neue Impulse für die Bildungswelt: Die Kooperative Berlin veranstaltet im Rahmen des Projekts werkstatt.bpb.de den ersten OED-Workshop zum Thema Erster Weltkrieg. Termin ist der 17. August, Veranstaltungsort ist das Gelände von ExRotaprint in Berlin. Wir brauchen Unterstützung und laden alle Interessierten ein, sich an dem Prozess aktiv zu beteiligen. Anmeldungen unterwerkstatt(at)kooperative-berlin.de.

Weiterlesen...

Demokratische Teilhabe beginnt nicht erst mit dem Eintritt in das Wahlalter. Aber was heißt „demokratische Teilhabe“ überhaupt konkret? Der Gang zur Wahlurne im regelmäßigen Wahlturnus? Der Eintritt in eine Partei und Abstimmungen im Plenarsaal? Unterschriften auf einer Bürgerinitiativen-Liste? Oder raus auf die Straße und demonstrieren? Unter dem Motto „Wir sind Demokratie! Jugend und Politik im Dialog“ kommen im November 2013 ca. 400 europäische Jugendliche auf der 3. Internationalen Demokratiekonferenz in Leipzig zusammen, um spannende (internationale) Projekte kennen…

Weiterlesen...

Die Kooperative Berlin berät Dialog macht Schule: Gemeinsam haben wir die Webpräsenz des Bildungsprojekts konzipiert. Dialog macht Schule, ein bundesweites Bildungsprogramm, das mit Dialogmoderator_innen an so genannten „Brennpunktschulen“ arbeitet möchte die Persönlichkeitsentwicklung der Lernenden stärken, ihnen Themen der politischen Bildung z.B. über Alltags- und Lebensweltbezüge näher bringen und ihre gesellschaftliche Integration fördern. Die Kooperative Berlin arbeitete schon im Rahmen von Veranstaltungsdokumentationen und Projektfilmen mit Dialog macht Schule zusammen. Nun standen wir ihnen bei der Konzeption und Erstellung ihrer Webseite…

Weiterlesen...

Andere lieben Lebensmittel, du liebst Bits und Bytes. Zumindest wenn sie im Netz auftauchen. Blogs, Twitter, Google+ und Facebook sind für Dich das, was für Deine Eltern FAZ, VW und der Abend am Kamin waren. Cyborgs findest Du eher anziehend als abschreckend.

Weiterlesen...
Neues Dokumentarfilmprojekt: Revolutionäre und ihre Kinder

Wir produzieren einen Dokumentarfilm über die Revolutionäre von 89 und ihre Kinder: Ein Geschichtsprojekt, aber eines, in dem es um die Gegenwart geht. Aufbau Interview Marion Brasch in den Studios des Rundfunks der DDR from kooperative-berlin on Vimeo. Ob sie eine Revolutionärin sei? Nein, nein, winkt Marion Brasch ab. Sie habe sich bis 1989 ganz gut eingerichtet in ihrem Land, in der DDR. Doch im Herbst 1989 erkennt sie, dass es so nicht weitergehen kann….

Weiterlesen...

Open Educational Resources (#OER) stehen derzeit bei der Koopertive Berlin so hoch im Kurs, dass wir in Besprechungen manchmal unsere eigenen Veranstaltungen dazu durcheinander bringen: Eine findet jedenfalls am 2. Juli, 10 bis 16 Uhr, im Supermarkt in Berlin statt.

Weiterlesen...
12
Jun

#DIY, also Do it Yourself, ist schwer angesagt. Gartenstühle aus Bauholz und Maschinenpistolenteile aus dem 3-D-Drucker zum Beispiel. Aber man kann auch Schulbücher (#OER) selber machen. Ein Crosspost und ein Einladung unserer „Werkstatt – Digitale Bildung in der Praxis„: Alltagsbezüge, Aktualität, Verlässlichkeit, emotionale Bezüge, eigene Haltung, dynamisches Material, Baukastensysteme, Zielgruppenanalyse, Bewertungssystem, Open Source Software. Nur einige von vielen Stichworten, über die beim ersten OED-Workshop am 15. Mai in Berlin nachgedacht und diskutiert wurde. So starteten…

Weiterlesen...

Der Autor ist tot! Es lebe das Netzwerk! Eine der vielen Thesen auf der Konferenz „Eine neue Version ist verfügbar“, die der Autor Dirk von Gehlen Mitte Mai in Tutzing initiiert hatte. Wir waren vor Ort, haben das Ganze gestreamt, ein Podium organsiert und für DRadio Wissen einen Netzreporter XL aufgezeichnet. Hier gibt’s jetzt den Trailer. Alle Videos gibt es in unserem Vimeo-Channel oder auf dem Blog von DRadio Wissen.

Weiterlesen...
Montagsradio „Vor Ort“: Kunst wurde überschätzt

Bildende Kunst aus Ost und West der Zeit 1945 bis 1968. Auf der einen Seite die offene Struktur des Abstrakten als Symbol der Freiheit – auf der anderen Seite der sozialistische Realismus mit seiner Individualität und Figuration? Wir waren mit dem MONTAGSRADIO „Vor Ort“ in der Neuen Nationalgalerie in der Ausstellung “Der geteilte Himmel”.

Weiterlesen...

Hackerinnen recherchieren, Programmierer bereiten Daten auf: Wofür brauchen wir da noch Journalist_innen? Darüber haben wir am 29.Mai im Digitalen Salon diskutiert.

Weiterlesen...

Das Institute for Prospective Technological Studies lud am 28. und 29. Juni zu einem Workshop zum Thema Open Education 2030 für den Bereich Schule nach Sevilla ein. Die Kooperative Berlin war unter den Teilnehmenden und diskutierte gemeinsam mit internationalen Expert_innen aktuelle Trends und zentrale Spannungsfelder.

Weiterlesen...

Die Medien müssen sich ständig neu erfinden und innovativ sein – Schuld daran ist die Digitalisierung. Darüber diskutieren im Onlinetalk: die Journalistin Angelika Knop, Stefan Plöchinger, Chefredakteur von Süddeutsche.de, und Ralf Müller-Schmid, Programmchef von DRadio Wissen. Für DRadio Wissen waren wir auf der Konferenz „Eine neue Version verfügbar“. U.a. gab es unseren Netzreporter XL Talk vor Ort. “Eine neue Version ist verfügbar” – so heißt das neue Buchprojekt von Dirk von Gehlen, der wiederum ist…

Weiterlesen...

Offen, frei und kollaborativ – so wollen wir in verschiedenen Etherpads an Bildungsmaterialen zum Thema Rechtsextremismus arbeiten. Am 15.Mai fällt der Startschuss für den Entwicklungsprozess, in dessen Folge freie Bildungsmaterialen entstehen sollen. Wir dokumentieren an dieser Stelle im Livestream unseren Workshop dazu in Bild und Ton. Alle Interessierten sind eingeladen, sich rege zu beteiligen: Hier, per Twitter (#oed13) oder auch auf werkstatt.bpb.de.

Weiterlesen...

20 Netzdebatte-Sendungen und rund 50 Gäste auf unserer roten Couch: Das Netzdebatte-Studio auf der re:publica 2013 war gut besucht. Im Hintergrund schrieben fleißige Redakteur_innen 40 Blogeinträge und besuchten unzählige Veranstaltungen. Eine Frage beschäftigte dabei sowohl uns als auch große Teile der re:publica: Wie wollen wir leben? Das Amüsement ist groß auf der obligatorischen re:publica-Verabschiedungs-Zeremonie, als Jonny Häusler süffisant lächelnd die Funfacts der diesjährigem re:publica präsentiert: Die rund 5000 Teilnehmer_innen loggten sich mit 6800 Geräten ins…

Weiterlesen...

Ein rotes Sofa, hochkarätige Gäste, spannende Themen und viel Beteiligung: Das ist der Stoff, aus dem das diesjährige netzdebatte.bpb-Studio auf der re:publica gemacht ist. Die wichtigsten Themen der re:publica 2013 begleiten wir im netzdebatte.bpb-Blog – mit Interviews, Reportagen, Blogposts und Talkrunden.

Weiterlesen...

Das sechste SpeedLab von werkstatt.bpb.de fand dieses Mal in Hannover in der Schwanenburg Limmer statt. Ab 10 Uhr beschäftigten wir uns mit dem Thema „Mobiles Lernen“ und fragten danach, ob und wie das Lernen unabhängig von Zeit und Raum stattfinden kann. Wir diskutierten Visionen und Realitäten – neue didaktische Möglichkeiten, bereits durchgeführte Schulprojekte, neue LernApps und die sich wandelnden Anforderungen für die Lehrenden. Wer nicht vor Ort war, kann hier das Input-Referat Kerstin Mayrberger nachhören…

Weiterlesen...

Sie ist eine der Gründungsdirektorinnen des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft in Berlin und zählt zu den profiliertesten Analytikerinnen des Netzes und seiner Machtverhältnisse: Jeanette Hofmann. Als Politikwissenschaftlerin forscht Jeanette Hofmann am Wissenschaftszentrum Berlin. Ihre Themen sind unter anderem die Informationsgesellschaft und Wandel des Urheberrechts sowie das wenig erotische, aber für das WWW lebenswichtige Thema Regulierung.

Weiterlesen...

Knapp vier Millionen Menschen verließen zwischen 1949 und 1989 als sogenannte „Republikflüchtlinge“ die DDR – die Mehrheit aus politisch motivierten Gründen. Im September 1973 flüchtet Reinhold Huff illegal über die Tschechoslowakei in die Bundesrepublik Deutschland. Mark Huff, der Sohn von Reinhold Huff, und Arne Breusing nehmen die Geschichte zum Anlass, um ihre Abschlussarbeit im Fachbereich Kommunikationsdesign (Multimedia) zu drehen. Auf der 6. Geschichtsmesse in Suhl stellen Marc Huff und Arne Breusing den Film gemeinsam vor. Im Anschluss sprechen die Mediengestalter…

Weiterlesen...

Im Digitalen Salon suchen wir Antworten auf die Fragen der vernetzten Gegenwart. Das Kooperationsprojekt von DRadio Wissen und dem Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) lädt Sie ein, sich an dieser Suche zu beteiligen. Am 27. März, also diesen Mittwoch, diskutieren wir um 19 Uhr am Berliner Bebelplatz, Ecke Unter den Linden, zum Thema Open Science – Wie Digitalisierung die Wissenschaftskommunikation verändert. Dabei geht es um Fragen rund um Wandlungsprozesse im Bereich…

Weiterlesen...

oder auch: „Demand driven Innovation through Public Procurement“ (Innovation durch nachfrageorientierte öffentliche Beschaffung). Die Europäische Kommission und die Mitorganisatoren (BMWi, NRW-Ministerien und ZENIT GmbH) laden am heutigen Donnerstag herzlich ein zur Europäischen Konferenz in der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund, und da dies – Vergabe öffentlicher Aufträge für innovative Lösungen – eines unserer versteckten Themenschwerpunkte ist, gibt es hier auch gleich einen Stream (den wir machen).  

Weiterlesen...

Im Rahmen unseres Projekts werkstatt.bpb.de diskutieren wir viele Themen rund um die historisch-politische Bildung und neue Entwicklungen in der digitalen Bildung. Nun möchten wir raus aus der theoretischen Diskussion, rein in die praktische Arbeit: Gemeinsam mit Interessierten möchten wir offene Bildungsmaterialien (Open Educational Resources / OER) zu den Themen „Rechtsextremismus“ und „100 Jahre erste Weltkrieg“ entwickeln.

Weiterlesen...

Podium. Dresden. Frauenkirche. Zukunft des Publizierens. Alte Reflexe. Sinnlose Konflikte. Und ein paar kurze, schnelle Bemerkungen zur Diskussionsrunde mit einem Verleger, einem Zeitungsmacher, einem Kommunikationswissenschaftler und mir am letzten Montag in der Dresdener Frauenkirche. Ausstrahlung heute abend 19.05 Uhr im Deutschlandradio Kultur. Crosspost von markusheidmeier.de dem wiederbelebten Blog Kooperative-Mitgründer Markus Heidmeier 

Weiterlesen...

Das Lernen verändert sich – permanent. Smartphones, Tablets und andere mobile Endgeräte machen das Lernen quasi überall möglich. Wie funktioniert das Lernen z.B. durch „Augmented Reality“ oder „Educaching“ im (außer-) schulischen Kontext für historisch-politisches Lernen konkret? Im Rahmen des Projekts werkstatt.bpb.de veranstaltet die Kooperative Berlin das bereits 6. SpeedLab zum Thema „Mobiles Lernen“. Wir wollen Visionen und Realitäten diskutieren – neue didaktische Möglichkeiten, bereits durchgeführte Schulprojekte, neue LernApps und die sich wandelnden Anforderungen für die…

Weiterlesen...

Morgen geht es offiziell los: Der Deutschlandfunk startet das Themenportal „Werkstatt Europa“, im Netz unter europa.deutschlandfunk.de zu erreichen. Konzept und Produktion: Kooperative Berlin.  

Weiterlesen...

Die letzten vier Jahre DeineGeschichte waren toll! Aber Ende 2012 endete die Projektförderung. So und nun? Das typische Ende ach so vieler Projektförderungen? Mal wieder mit viel öffentlichen Geldern etwas aufgebaut, bekannt gemacht und anschließend in die statische Schockstarre versetzt oder in den Untiefen des Internets versenkt?

Weiterlesen...

In Kooperation mit der Universität Flensburg und der Humboldt-Universität zu Berlin veranstaltet die Bundeszentrale für politische Bildung vom 27. Januar bis 29. Januar 2013  die 4. Internationale Konferenz zur Holocaustforschung im dbb forum in Berlin. Unter dem Titel „Volksgemeinschaft – Ausgrenzungsgemeinschaft. Die Radikalisierung Deutschlands ab 1933“ werden namhafte internationale Experten 80 Jahre nach der sogenannten Machtergreifung den aktuellen Stand wissenschaftlicher Diskurse um Eingrenzungs- und Ausgrenzungsprozesse, die schließlich in die Massenvernichtung einmünden, präsentieren. In parallelen Praxisforen…

Weiterlesen...

Hier ist sie: Die erste Unterrichtseinheit unseres Projekts „TafelDigital“! Fünf Module kreisen um die Forschungsfrage „War die Stasi ein Geheimdienst wie jeder andere?“. Das Material wird als Flash-Version bereit gestellt, die einzige Voraussetzung für den sofortigen Einsatz im Politik-, Geschichts-, Ethik- oder Sozialkundeunterricht: ein PC mit funktionierendem DSL-Anschluss für den Download. Das modular aufgebaute Material ist für den Unterricht mit Schülerinnen und Schülern ab der 9. Klasse konzipiert und kann flexibel auf spezifische Vorkenntnisse abgestimmt…

Weiterlesen...

  * SpeedLab „OER“ München +++ Bundeskongress Politische Partizipation +++ IBA Lounge – von Basel bis Berlin +++ Geschichten hören +++ Vergangenheit erinnern – Zukunft gestalten (Bundespräsidialamt) +++ SpeedLab „Peer Education“ Leipzig +++ Essen kochen in der Kooperative +++ Dialog macht Schule in Berlin und in Stuttgart +++ Debattenportal Diskurs@Deutschlandfunk +++ viel leckerer Kaffee +++ Digitaler Salon +++  303 Netzreporter +++ Publikation „Intersexualität des Deutschen Ethikrats +++ 14 Onlinetalks +++ Sommerakademie +++ über 50 Netscouts…

Weiterlesen...

VAJA Bremen from kooperative-berlin on Vimeo. Rechtsextreme erzielen mit ihren Methoden immer wieder Erfolge bei Jugendlichen. Sie versuchen Meinungshoheit zu erobern und Jugendliche anzuwerben, die ihre Ideologien verinnerlichen und weiterverbreiten. Mit dem BIKnetz – Präventionsnetz gegen Rechtsextremismus wird durch das Bundesministerium für Familie, Frauen und Jugend ab sofort eine bundesweite Kontaktstelle zur Präventionsarbeit gegen Rechtsextremismus eingerichtet. Zum Start des BIKnetz sollen zunächst praxisnahe Konzepte in der präventiv-pädagogischen Arbeit mit rechtsextremistisch gefährdeten bzw. orientierten Jugendlichen identifiziert…

Weiterlesen...

Mit der Ausstellung “Geschlossene Gesellschaft. Künstlerische Fotografie in der DDR 1949 – 1989″ zeigt die Berlinische Galerie erstmals eine umfangreiche Sammlung von DDR-Künstlern, die – ausgehend von Werken über die Nachkriegszeit – vielfältige Spuren des ehemaligen Staates sichtbar machen. Ohne die Geschichte der DDR in den Mittelpunkt zu stellen, widmet sich die Ausstellung ganz den Künstlern – Arno Fischer, Sibylle Bergemann und Christian Borchert u.a. – und ihren Werken.  

Weiterlesen...

Alles fließt. Diesen Eindruck kann man gewinnen angesichts der Prozesse im Netz. Fernsehprogramme sind per Mediathek und App zeitsouverän verfügbar, Zeitungen veröffentlichen dezentral via Social Media und Bücher können neuerdings täglich mit Updates versehen werden. Nichts bleibt, wie es ist.

Weiterlesen...

An dieser Stelle war der Livestream zum SpeedLab „Open Education – Wem gehört die Bildung?“ zu sehen. Im Rahmen des Projekt werkstatt.bpb.de veranstaltet die Kooperative Berlin heute gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung das fünfte SpeedLab. Diesmal reisen wir nach München. Im Gepäck ein momentan in der Bildungswelt viel diskutiertes Thema: Open Educational Resources, offene bzw. freie Lehr- und Lernmaterialien. Wir möchten gemeinsam mit Bildungspraktikern und Interessierten herausfinden, welchen Mehrwert diese Materialien für Lehre und Lernen…

Weiterlesen...

Gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung veranstaltet die Kooperative Berlin im Rahmen des Projekts werkstatt.bpb.de das mittlerweile fünfte SpeedLab. Diesmal reisen wir nach München. Das Thema der Veranstaltung, die die Schnelligkeit schon im Namen trägt: Open Education und Open Educational Resources, also freie Lehr- und Lernmaterialien. Wir laden alle Interessierten ein, mit uns über dieses derzeit – und wohl auch künftig – brisante Thema zu diskutieren.   Anmeldungen über: werkstatt(at)kooperative-berlin.de zum Programm

Weiterlesen...
5
Nov

Was sind die Gemeinsamkeiten von Ost und West? Wie sehen Ausländer das wiedervereinigte Deutschland? Wie nehmen wir uns selbst wahr? Was also ist “typisch deutsch”? Im Vorfeld der Veranstaltung „Typisch deutsch! Leben im vereinten Deutschland“ am 13. Dezember 2012 im Schloss Bellevue fragen das Bundespräsidialamt und die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur nach. Sie rufen dazu auf, mit eigenen Fragen und Stellungnahmen Einfluss auf die Diskussion zu nehmen.

Weiterlesen...

Er, sie, es gesucht. Redakteurin oder Redakteur. Oder notfalls smarter Redaktionscyborg, falls jemand einen kennt. In jedem Fall sollten er, sie, es Erfahrung in redaktionellen Prozessen haben. Recherchieren, schreiben, redigieren. Dazu auch entwickeln und konzipieren. Aber auch planen, disponieren und organisieren. Er, sie, es hat keine Angst vor Urhebrrechtsdebatten, vor Netzneutralität und INDECT. Er, sie, es steht aber auch auf gute Unterhaltung, böse Witze und engagierte Stücke. Er, sie, es kann mit WordPress umgehen, mit…

Weiterlesen...

Andere lieben Lebensmittel, du liebst Bits und Bytes. Zumindest wenn sie im Netz auftauchen. Blogs, Twitter, Google+ und Facebook sind für Dich das, was für Deine Eltern FAZ, VW und der Abend am Kamin waren. Cyborgs findest Du eher anziehend als abschreckend. Und überhaupt. Wenn Du jetzt immer noch in dieser Praktikumssausschreibung liest, dann bist Du bei uns genau richtig: Wir suchen Praktikantinnen oder Praktikanten ab Oktober 2013. Du kannst schreiben, weißt das SOPA und…

Weiterlesen...

Crowdfunding, Start Up Kultur, digitale Allmende. Darum geht’s beim Talk über die digitale Volkswirtschaft im 21. Jahrhundert. Im Digitalen Salon von DRadio Wissen und dem HIIG diskutieren wir mit mit Prof. Thomas Schildhauer vom HIIG, Dennis Bartelt, CEO von der Crowdfunding Plattform Startnext und Pavel Richter, dem Vorstand der Wikimedia Deutschland. Und natürlich mit Euch und Ihnen! Hier geht es zur offiziellen Einladung. Das Wichtigste vorab: 26.10.2012, ab 19 Uhr im HIIG in Berlin, Unter…

Weiterlesen...

Hast du dich schon einmal gefragt, warum die DDR-Bürger im Herbst 1989, nach 40 Jahren Diktatur, plötzlich eine Revolution anzettelten? Und wie sie es schafften, dass diese Revolution  weitgehend friedlich verlief?

Weiterlesen...

Wer ist Peer und was zeichnet einen Peer aus? Welche Inhalte oder Kompetenzen können durch Peers vermittelt werden? Wie kann das Peer-Prinzip in den Lebensraum Schule integriert werden, so dass auch für den Lehrplan relevante Inhalte durch Peers vermittelt werden können? Und was passiert, wenn die Interessen eines Peers sich nicht mit denen der Gruppe oder den Projektverantwortlichen decken?

Weiterlesen...

Wie funktioniert das Lernen in Peergroups? Welche Inhalte oder Kompetenzen können durch Peers besonders gut vermittelt werden? Wer kann alles wo ein Peer werden? Was machen dann noch die Lehrerinnen und Lehrer? Und wo liegen die Grenzen dieser Art zu Lernen? Gemeinsam laden die Bundeszentrale für politische Bildung und die Kooperative Berlin zum vierten SpeedLab am 5. Oktober 2012 ins Leipziger Tapetenwerk ein. Das SpeedLab gilt als Fortbildungsveranstaltung, die Teilnahme ist kostenfrei.

Weiterlesen...

Im Digitalen Salon suchen wir Antworten auf die Fragen der vernetzten Gegenwart. Das Kooperationsprojekt von DRadio Wissen und dem Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) lädt Sie ein, sich an dieser Suche zu beteiligen. Am 28. September – also diesen Freitag – diskutieren wir um 19 Uhr am Berliner Bebelplatz, Ecke Unter den Linden über „Die intelligente Stadt“. Wie sieht das Leben in der digitalen Stadt der Zukunft aus? Wieviel Utopie und…

Weiterlesen...

Unterrichtsmaterialien aus dem Internet laden, damit arbeiten, sie umgestalten, Neues entwickeln und anderen zur Verfügung stellen – in groben Zügen ist es das, was sich hinter dem Begriff Open Educational Resources verbirgt. Polen investiert in den OER-Gedanken, initiiert Projekte und Plattformen und stattet Schulen mit digitalen Endgeräten aus. Dr. Jochen Thermann, Autor und Referendar in Berlin, blickt auf eine Bildungsreform im polnischen Nachbarland, während die Diskussion hierzulande nur selten über Schultrojaner und Urheberrechtsverletzungen hinausgeht.

Weiterlesen...

Smart Price, Smart Wohnen – wir haben für die IBA Hamburg eine kurze Veranstaltungsdoku für eine spannende Veranstaltung in Kassel produziert. Es ging um „innovative Beispiele für einen kostengünstigen, innovativen und trotzdem ästhetischen Wohnungsbau“. Die kurze Doku gibt es direkt hier und weitere Interviews und Infos auch auf der Seite der IBA Hamburg oder natürlich auch auf unserem Vimeo Kanal.  

Weiterlesen...

Im Digitalen Salon suchen wir Antworten auf die Fragen der vernetzten Gegenwart. Das Kooperationsprojekt von DRadio Wissen und dem Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) lädt ein, sich an dieser Suche zu beteiligen. Das Ganze wird dann am 01.09. als DRadio Wissen NETZ.REPORTER XL um 11 Uhr ausgestrahlt. Abends gibt es bereits einen Videostream im Blog von Dradio Wissen. Und die Kooperative hat es geplant und zieht’s durch. Am 31.08.2012 diskutieren wir ab 18.30 am Berliner…

Weiterlesen...

  Über zwei Jahre hinweg haben Rechercheure und Autoren in den Archiven und in den Beständen der ARD nach Film- und Fernsehdokumenten für die 60 Filme gesucht. Die wichtigsten Ereignisse aus 60 Jahren deutscher Geschichte. Das kommt euch bekannt vor, klar, gab es ja auch schon, lief im guten alten Fernsehen und auch im großen weiten Netz. Ein Buch dazu gibt es auch schon, nicht aber der Blick hinter die Kulissen. Für die Bundeszentrale für…

Weiterlesen...

SpeedLab „Die Zukunft der Vergangenheit“ – Zusammenschnitt from kooperative-berlin on Vimeo. Das SpeedLab (eine Art Mini-Konferenz mit Inputvortrag, kurzen Workshops und Podiumsdiskussion) fand am 9. August 2012 in Berlin statt und wurde von unserem Online-Bildungsportal DeineGeschichte veranstaltet. Eingeladen waren Experten und Akteure der historisch-politischen Bildung. Und…ach so. Auf dem SpeedLab wurde DeineGeschichte.de auch von der Initiative „Land der Ideen“ als „Bildungsidee 2012“ ausgezeichnet!

Weiterlesen...

Die Kooperative schreibt schon seit einigen Wochen den einen oder anderen Beitrag für das Blog editorial.   Von Kryptogrammen, Gigabytes in der Cloud und Zombie-Cookies. Bald soll auch das ganze Angebot von Torial für Journalisten online gehen. Die Betaversion gibt es jetzt schon und stellt sich der Kritik. Der torial-Workshop fand am 13. August in der Berliner Homebase statt. Von der Kooperative Berlin koordiniert und von den Machern aus München geleitet, gaben die teilnehmenden On-…

Weiterlesen...

Nun ist es soweit: Am heutigen Donnerstag veranstaltet die Kooperative Berlin in Berlin das DeineGeschichte-SpeedLab „Die Zukunft der Vergangenheit. Was Geld, Games und Geschichte verbindet“. Es geht um zeitgemäße Formen der Geschichtsvermittlung – analog und digital. Was sind gängige, erprobte, erfolgreiche Formen der Geschichtsvermittlung? Welches Potential bergen „Serious Games“, „Multimediale History Guides“ & Co.? Braucht Geschichtsvermittlung reale, begehbare Erinnerungsorte? Welche Rolle spielen Zeitzeugen in der historisch-politischen Bildung? Von wem und warum wird Geschichtsvermittlung gefördert? Diesen…

Weiterlesen...

Ein begeisterter Fan des Computerspiels Civilization II sitzt zehn Jahre an ein und derselben Partie. Nach unzähligen Spielstunden landet er im Jahr 3991. Die Natur ist zerstört, Krieg ist Normalzustand. Es ist eine Zukunftsvision, die Angst macht – auch, weil sie so verdammt realistisch wirkt. An dieser Partie Civilization II spielt Lycerius seit zehn Jahren. (Quelle) Civilization II ist ein 16 Jahre altes Strategiespiel. Die Landschaft besteht aus groben Farbklötzen, längst ist die fünfte Ausgabe…

Weiterlesen...

Andere lieben Lebensmittel, du liebst Bits und Bytes. Zumindest wenn sie im Netz auftauchen. Twitter, Google+ und Facebook sind für Dich das, was für Deine Eltern FAZ, VW und der Abend am Kamin waren. Cyborgs findest Du eher anziehend als abschreckend. Vor allem aber hast Du es drauf. Und zwar so richtig. Zumindest wenn es um WordPress geht. Denn Du bist der WordPress-Programmierer den wir suchen. Hoffentlich, jedenfalls. Für diverse freie Projekte suchen wir einen…

Weiterlesen...

Zwanzig Museen. Zwanzig mal zeitgenössische Kunst. Zwanzig mal Kunst des 20. Jahrhunderts. Zwanzig mal Kunst im Ruhrgebiet. Das sind die RuhrKunstMuseen. Für diesen Verbund von Museen haben wir ein Netz-TV-Format entwickelt. Hier gibt es den Piloten.

Weiterlesen...

Warum ist Teilhabe in der politischen Bildung ein zentrales Thema? Wie wird sie verwirklicht? Welche Faktoren tragen dazu bei, Jugendliche für politische Themen zu interessieren – und zwar in solchem Maße, dass sie selbst am politischen Geschehen teilhaben möchten? Heute startet der 12. Bundeskongress Politische Bildung, der sich solchen und ähnlichen Fragen widmet. Um 16 Uhr begann der Kongress im Berliner Friedrichstadt-Palast. Ab 16 Uhr läuft hier und auch auf werkstatt,bpb.de der Livestream zur Veranstaltung.

Weiterlesen...

ACT!ON ist das diesjährige Motto der re:publica – der größten deutschen Konferenz über Blogs, soziale Medien und digitale Gesellschaft. Am letzten Tag der Konferenz ziehen netzdebatte.bpb.de und diskurs.dradio.de das netzpolitische Fazit. ACTION ist auch das Prinzip des Speedpodiums, zu dem Thorsten Schilling der Bundeszentrale für politische Bildung, und Markus Heidmeier am Freitag um 16.30 Uhr einladen. Die Gastgeber führen ein 45-minütiges Zwiegespräch mit wechselnden Gästen. Alle 10 bis 15 Minuten stößt ein neuer Gast hinzu. Eingeladen…

Weiterlesen...

Das SpeedLab geht in die dritte Runde. Wir richten den Fokus auf den Lehrer und fragen: Was müssen Lehrende im Alltag leisten? Wie hat sich das Berufsbild verändert? Was erwartet die Gesellschaft von ihnen? Wir wollen die Lebenswelt der Lehrer erforschen, ihre alltäglichen Herausforderungen kennenlernen, ihre Vorstellungen und Wünsche diskutieren. Gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung laden wir im Rahmen des Projektes werkstatt.bpb.de – Digitale Bildung in der Praxis am 18. April 2012 zum Speedlab Lehrer 2.0…

Weiterlesen...

  Ein Modellprojekt der Bundeszentrale für politische Bildung und der Robert Bosch Stiftung, das teilweise bildungsfernen Jugendlichen mit Migrationsbiografie politische Themen näher bringen möchte.

Weiterlesen...

Gestern stellte der Deutsche Ethikrat seine Stellungnahme zum Thema Intersexualität auf einer öffentlichen Pressekonferenz vor. Die Stellungnahme ist das Ergebnis eines mehrmonatigen Dialogverfahrens mit betroffenen Sachverständigen und Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen. Die zentralen Fragen: Wie sieht das Leben intersexueller Menschen in Deutschland aus? Wie wird im medizinischen Apparat mit ihnen umgegangen? Wie und wo finden Diskriminierungen statt? Wie kann ihre Situation verbessert werden? Die Kooperative Berlin war am Dialogverfahren zur Erarbeitung der Stellungnahme konzeptuell und…

Weiterlesen...

Konzept und Umsetzung: Kooperative Berlin. Start morgen im HIIG. Hier das Crossposting von diskurs.dradio.de: Der Deutschlandfunk und das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft laden ein zur ersten Berliner „Debatte Digital“. Anlässlich des Starts des neuen Debattenportals „Diskurs@Deutschlandfunk – Politik, Medien und Öffentlichkeit in Zeiten der Digitalisierung“ unter diskurs.dradio.de laden wir zur Diskussion.

Weiterlesen...

Zum 300. Geburtstag Friedrichs des Großen am 24. Januar 2012 geht die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) mit einer neuen Internetseite zur großen Jubiläumsausstellung „FRIEDERISIKO. Friedrich der Große“ ans Netz. Unter der Adresse www.friederisiko.de gibt’s alle Informationen rund um die Ausstellung, die ab April im Neuen Palais und Park Sanssouci in Potsdam gezeigt wird. Visuelle Konzeption und Gestaltung kommen von der Kooperative.

Weiterlesen...

Wie wirkt sich die Erfahrung einer Diktatur auf eine komplette Gesellschaft aus, wie auf ein Individuum? Welche Mechanismen führen zum Erhalt des Status quo und Akzeptanz durch die Bürger? Wie unterscheiden sich die Gesellschaften in Diktaturen? Wir haben mit dem Psychoanalytiker und Autor, Hans-Joachim Maaz, gesprochen, der 1990 durch sein Buch “Der Gefühlsstau. Ein Psychogramm der DDR” bekannt wurde. Das komplette Gespräch gibt es auf Montagsradio.de.

Weiterlesen...

Die Werkstatt der Bundeszentrale für politische Bildung geht in eine neue Etappe. Nach zwei Speedlabs zu den Themen „Multikulturelle Bildung im digitalen Klassenzimmer“ in Berlin und „Blogs, Bytes, Boards und Bildung“ in Köln wechseln wir von der ersten, konferenzorientierten Forschungsphase in die zweite Phase. Feldforschung ist das Schlüsselwort. Interviews mit Experten, Positionspapiere und Alltagserfahrungen von Lehrerinnen und Lehrern, sowie Aktivisten und Akteuren aus der Bildungsszene. In dieser Woche ging unter anderem ein neues Ausprobiert online:…

Weiterlesen...

„Politik, Medien und Öffentlichkeit in Zeiten der Digitalisierung“ das ist der progrtammtische Untertitel des neuen Debattenportals des Deutschlandfunks. Am zurückliegenden Samstag ging die Infoseite im Rahmen der Konferenz „Der Ort des Politischen in der digitalen Medienwelt“ online. Neben dem britischen Soziologen Colin Crouch, der seine These der postdemokratischen Epoche darlegte, kamen weitere Akteure aus Politik und Medien zu Wort. Unter ihnen der Publizist und Medienforscher Lutz Hachmeister, dpa-Chefredakteur Wolfgang Büchner, der langjährige NPR-Direktor Jeff Rosenberg,…

Weiterlesen...

Es ist das, was man ein ambitioniertes Projekt nennen muss. Torial will nicht weniger sein, als eine Art Facebook für Journalisten, ein virtueller Newsroom für Autoren, Produzenten und Redakteure. Und das Konzept hat gute Chancen aufzugehen. denn es gibt wenige vergleichbare Projekte. Wir haben das Glück, das Blog von Toria als Journalistenteam mitbespielen zu können. Unsere Themen: Journalismus und Technik, Netz und Journalismus. Unter anderem beschäftigen wir und mit Werkzeugen die kollaboratives Arbeiten erleichtern und…

Weiterlesen...

Am 1.12.2011 fand in Köln unser Speedlab „Blogs, Bytes, Boards und Bildung“ in Kooperation mit DRadio Wissen und der Bundeszentrale für politische Bildung statt. Hier die erste Keynote. Die zweite folgt in Kürze. Zocken am Computer ist Zeitverschwendung, macht dumm, süchtig und hält vom Wesentlichen, beispielsweise dem Lernen, ab. Soweit die Vorurteile. Linda Breitlauch, Professorin für Gamedesign an der Mediadesign Hochschule Düsseldorf, versucht in ihrem Vortrag auf dem SpeedLab „Bytes, Boards, Blogs und Bildung“ am…

Weiterlesen...

Geschichte boomt. Seit den 80er Jahren ist die Beschäftigung mit Geschichte in der Öffentlichkeit stark nachgefragt. Geschichtsmagazine schießen aus dem Boden, Dokumentationen laufen im Fernsehen zur besten Sendezeit, Museen verzeichnen stetig wachsende Besucherzahlen. Im Montagsradio erörtert die Historikerin Irmgard Zündorf den Umgang der Gesellschaft mit (zeit)historischen Themen. Irmgard Zündorf ist am Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam (ZZF) verantwortlich für den Bereich Hochschulkooperation und Wissenstransfer. Zudem ist sie Koordinatorin des Studiengangs Public History an der…

Weiterlesen...

Die Thematik Migration und Geschichtsvermittlung wurde bei der Podiumsdiskussion auf dem SpeedLab am 10. November in einen gesamtgesellschaftlichen Kontext gestellt. Nachdem in den LernLabs intensiv und interaktiv Einzelfragen diskutiert wurden, stellten die Podiumsteilnehmer Jörg von Bilavsky, Gedächtnis der Nation, Sanem Kleff, Schule ohne Rassismus, Ludger Pieper, Abteilungsleiter Grundsatzangelegenheiten der Schularten des Berliner Senats, und Murat Topal, Comedian und ehemaliger Kreuzberger Polizist, die Thematik noch einmal in einen größeren Bedeutungszusammenhang.  

Weiterlesen...

Die Autorin Miriam Meckel, der Blogger Sascha Lobo, der Journalist Konrad Lischka von Spiegel Online und der Programmierer Torben Brodt diskutieren am Samstag (05.11.) ab 11:05 Uhr über die Wirklichkeit der Algorithmen. Crosspost zu unserer Netzreporter-XL-Produktion von DRadioWissen und Netzreporter.org   Am vergangenen Samstag (29.10.2011) hat der Netzreporter Markus Heidmeier im Online-Talk über die Zukunft der Überwachung diskutiert. Eine Woche später geht es im Online-Talk um die kulturelle Ebene dieses Phänomens: Die Macht der Maschinen.

Weiterlesen...

Geschafft. Wir sind online. Das neue Projekt werkstatt.bpb.de ist heute ans Netz gegangen. Ein sogenannter Softlaunch. Schritt für Schritt werden wir jetzt Inhalte ergänzen, die Formate wie den Podcast Werkstattgespräch, die Videointerviews, die Produkttests etc. ergänzen. Der eigentliche Auftakt des Gesamtprojekts ist dann im Rahmen des SpeedLabs Bildung am 10.11.2011 in Berlin. Die Headline: Digitale Bildung im multikulturellen Klassenzimmer.   Die Netzseite werkstatt.bpb.de ist das digitale Dokumentations- und Diskussionsangebot des Gesamtprojekts „Werktstatt der Bundeszentrale für…

Weiterlesen...

In der letzten Woche moderiert, dokumentiert und jetzt im Netz. Hier das Crosspost von www.iba-hamburg.de: Das erste IBA KULTUR-CAFÉ, eine neue  Diskussionsreihe der IBA Hamburg,  widmete sich am 7. September unter dem Titel „Revisited: Linz09 und  RUHR.2010“ der  Nachhaltigkeit und Strukturwirksamkeit (bau)kultureller Großprojekte.  Die Veranstaltung betrachtete die  Kulturhauptstädte Linz09 und RUHR.2010. Mit dem nun erschienenen Video  über die Veranstaltung können Sie den Abend noch einmal Revue passieren  lassen. (Bau)kulturelle Großformate wie die Kulturhauptstadt Europas oder…

Weiterlesen...

Auf unserem Bildungsportal DeineGeschichte.de gibt es die Themen jetzt auch gebündelt in umfangreichen

Weiterlesen...

Crosspost von Podcastblog www.montagsradio.de – Netzgespräche zur Zeitgeschichte: History goes online. Das in etwa war das Thema der dritten Ausgabe der .hist 2011 – Geschichte im digitalen Wandel, die am 14. und 15. September 2011 in der Berliner Humboldt-Universität stattfand. In Ausgabe 14/2011 diskutiert das MONTAGSRADIO-Team deshalb mit zwei Protagonisten dieses Wandels: Jürgen Danyel, stellvertretender Leiter des Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam und dort vor allem für das Portal Zeitgeschichte-online verantwortlich, und Michail Hengstenberg, Leiter…

Weiterlesen...

Neue Methoden der Datenanalyse könnten auch die Geisteswissenschaften revolutionieren. An sich ist das Netz ein zukunftsorientiertes Medium. Ständig ist von anstehenden Revolutionen die Rede. Überall wimmelt es von Visionen, werden kurz bevorstehende Umbrüche diskutiert. Die Vergangenheit reicht da kaum weiter zurück, als bis zu den ersten Daten, die das Internetarchiv archive.org verzeichnet. Dennoch beschäftigen sich auch die Historiker mit der Digitalisierung. Denn sie droht ihre Disziplin auf den Kopf zu stellen. Nicht nur, dass sich…

Weiterlesen...

Migration und Digitalisierung verändern den Schulalltag. Smartphones und soziale Netzwerke sind omnipräsent, aber kaum Teil einer konstruktiven Nutzung im Unterricht. Das Internet ist für heutige Jugendliche kein Medium mehr, sondern natürlicher Lebensraum. Daneben werfen die Effekte der dauerhaften Migration für Lehrende zahlreiche drängende Fragen auf. Wie sieht das Lernen in Zukunft aus? Wie können Technologien und Onlineangebote genutzt werden, um Jugendliche dort abzuholen, wo sie sind? Und wie lassen sich Themen des Geschichts- oder Politikunterrichts…

Weiterlesen...

Andere lieben Lebensmittel, du liebst Bits und Bytes. Zumindest wenn sie im Netz auftauchen. Blogs, Twitter, Google+ und Facebook sind für Dich das, was für Deine Eltern FAZ, VW und der Abend am Kamin waren. Cyborgs findest Du eher anziehend als abschreckend.

Weiterlesen...

Was länge währt… Nun sind alle Videos des SPEEDLAB JOURNALISM endlich online. Das SpeedLab ist ein Konferenz-Format unsere tägichen Serie NETZ.REPORTER auf DRadio Wissen. Die Konferenz wurde in Kooperation mit DRadio Wissen, Zeit Online und Breitband durchgeführt. Es gibt unter anderem die Keynotes mit Joshua Benton und Phil Fearnley, die komplette Podiumsdiskussion und Stimmen und Impressionen aus den Labs und noch einiges mehr. Alles Videos sind in unserem Vimeo Kanal oder im SPEEDLAB Tumblr Blog zu…

Weiterlesen...

Die Zukunft der Massenmedien, die unendliche Konvergenzdebatte und die alltäglichen Mediengewohnheiten. Unser Thema in der NETZ.REPORTER XL Ausgabe im Online Talk auf DRadio Wissen. Gäste sind der Medientheoretiker und Merveautor Stefan Heidenreich, der Netz-TV-Entwickler Nikolai Longolius, Podcaster und CCC-Mitglied Tim Prilove und der Privatradioanbieter Boris Lochthofen. Die Moderation der NETZ.REPORTER XL Ausgabe hat Markus Heidmeier. UPDATE: MP3 frisch eingetroffen….

Weiterlesen...

MONTAGSRADIO, Ausgabe 11/2011. Der Terror ist älter als der Terrorismus. Über beides sprechen wir in der aktuellen Ausgabe des Montagsradios. Gast ist der Experte Prof. Dr. Jörg Baberowski von der Humboldt Universität zu Berlin (Crosspost erschien am 11. Juli 2011 auf MONTAGSRADIO.de.

Weiterlesen...

  Gestern startete die Kooperative Netzseite und redaktionelle Dokumentation der Veranstaltungsreihe Vergangenheit erinnern – Demokratie gestalten. Die über vier Jahre laufende Reihe ist ein Kooperationsprojekt des Bundespräsidenten mit der Bundesstiftung Aufarbeitung und dem Medienpartner Deutschlandfunk.

Weiterlesen...

Für alle Werktagssurfer gibt es hier die NETZ.REPORTER XL Ausgabe des DRadio Wissen Online Talk inklusive Timeline, MP3-Download und Bild. Und natürlich mit dem kompletten Crosspost (erschienen am 2. Juli auf DRadioWissen.de und auf www.netzreporter.org). Die Enquete-Kommission “Internet und digitale Gesellschaft” beschäftigt sich mit Urheberrecht, Netzneutralität und Datenschutz. Zu diesen Themen soll sie dem Bundestag Empfehlungen geben. Der NETZREPORTER-XL zieht die Halbzeitbilanz der Kommission. Zu Gast sind die Kommissionsmitglieder Konstantin von Notz von Bündnis 90/Die…

Weiterlesen...

  Die Wheelmap – Onlinekarte für rollstuhlgerechte Orte. Der selbst an der Glasknochenkrankheit leidende Raoul Krauthausen arbeitet mit seinem Projekt Sozialhelden e.V. an einer Straßenkarte für Rollstuhlfahrer. Crosspost von Dradio Wissen.

Weiterlesen...

Heute startet der Online-Diskurs Intersexualität, ein Weblog mit interaktiven Funktionen, der von der Kooperative Berlin für den Deutschen Ethikrat konzipiert und betreut wird.

Weiterlesen...

Direkt aus der Produktion…  Acht Halden in vier Tagen. Aus den Abraumungetümen sind längst Landschaftsbauwerke geworden. Künstler wie Richerd Serra, Otto Piene oder Augustin Ibarrola entwickelten in den letzten Jahren Installationen und Landmarken für die künstlichen Berge des Ruhrgebiets. Ein Kooperative-Team war vier Tage unterwegs, um für die Kulturhauptstadt Europas acht Landschafts- und Architekturfilme zu produzieren.

Weiterlesen...

Seit Januar 2010 produziert die Kooperative Berlin für Dradio Wissen die NETZ.REPORTER. Das tägliche Update aus der Netzwelt. Miniessays, Kurzkritiken, Mikrorezensionen. Jetzt wurde das Programm nonimiert. Hier unser Crosspost. Artikel erschien zuerst auf www.netzreporter.org. Die NETZ.REPORTER sind glücklich. Seit Jahren. Denn wir sind Teil eines wunderbaren Programms. Aber jetzt sind wir noch glücklicher als bisher. Denn das Programm wurde gerade für einen der wichtigsten Preise in der Netzwelt nominiert. DRadio Wissen ist für den Grimme…

Weiterlesen...

Der zweite Teil des Seminarzyklus “Mauergeschichte – interkulturelles Lernen und Fotografie” ist mit einer Ausstellung der Ergebnisse zu Ende gegangen. im frisch eingeweihten „Home for Cooperation“ in der UN Pufferzone waren die Fotografien am Eröffnungswochenende zu sehen. Das Projekt selbst hat ein eigenes Blog in dem die Teilnehmer und Macher Fotos und Geschichten veröffentlichen.

Weiterlesen...

Videomaterial editieren. Audios schneiden. Kameras bedienen. Mikrofone einrichten. Bauchbinden designen. Jingles entwerfen. Audio- und Videoarchiv aufbauen? Zum Dreh mitfahren? schnittversionen von Interviews entwerfen? Bieten das passende Praktikum. Die Kooperative Berlin sucht temporäres Teammitglied im Bereich Produktion zum 1.6.2011. Wir arbeiten an der Schnittstelle zwischen Journalismus, digitaler Kulturproduktion und konzipieren und produzieren dafür unter anderem Video- und Audioformate. Zu unseren Partnern und Auftraggebern zählen u.a. das Deutschlandradio, die Bundeszentrale für politische Bildung, die Kulturhauptstadt Europas 2010…

Weiterlesen...

In einem vitalen, um nicht zu sagen sehr vitalen Streitgespräch diskutieren wir mit einem der Initiatoren des gerade beschlossenen Denkmals für Freiheit und Einheit auf dem Berliner Schloßplatz, dem ehemaligen Präsidenten des Bundesbauamtes, Florian Mausbach und einem der entschiedensten Kritiker, dem Berliner Historiker, Wolfgang Wippermannn. Unser Talkformat MONTAGSRADIO liefert in der Ausgabe 06/2011 ein waschechtes Streitgespräch. Über die Bedeutung des Denkmals im 21. Jahrhundert. Den kompletten Artikel zum Talk gibt es übrigens hier.

Weiterlesen...

Erfunden wurde der Rat für Nachhaltige Entwicklung 2001 von der damaligen rot-grünen Bundesregierung. Aber auch die große Koalition und die schwarz-gelbe Regierung setzten und setzen weiter auf die beratende Tätigkeit des Rates. In sieben Podcasts und zwei Videoportraits stellen wir einige Ratsmitglieder und Themen des Rates vor. Da geht es dann zum Beispiel um Müllmänner als Bergarbeiter des 21. Jahrhunderts oder die Nachhaltigkeit der Finanzmärkte. Die komplette Podcast- und Videoportraitsreihe für den Rat für Nachhaltige…

Weiterlesen...

Der zweite Teil des trinationalen Seminar „Mauergeschichte – interkulturelles Lernen und Fotografie“ hat heute auf Zypern begonnen. Wir arbeiten in der UN Bufferzone selbst, in der Räumen unsere Partnerorganisation dem Cyprus Community Media Centre. Nach einer Stadtführung durch die geteilte Stadt Nikosia, haben wir die Arbeiten des ersten Teils aus Berlin vorgestellt. Wir sind gespannt auf eine volle Woche voller Diskussionen rund um das Thema Mauer und Grenzen und vieler neuer Bilder.

Weiterlesen...

Geschafft! Die Idee gab es von Anfang an. Jetzt haben wir sie endlich umgesetzt. Unser tägliches Radioformat NETZ.REPORTER für DRadio Wissen hat jetzt ein eigenes Blog.   Hier gibt es ab sofort Infos, Making-Ofs, das Videointerviewformat 1’30, das Stück der Woche und vieles mehr. Aber auf Facebook und Twitter gibt es die NETZ.REPORTER natürlich auch weiterhin. Logisch. Übrigens ging sammeln wir gerade digitale Lebensformen. Per Tweet, Post oder Mail…

Weiterlesen...

Zum Thema »Europa ist Zukunft!« debattierten am 14. April 2011 im Deutschen Schauspielhaus junge Europäer aus zwölf Ländern mit Altkanzler und Raucher Helmut Schmidt. Mehr als 800 Schüler aus dem ganzen Bundesgebiet nahmen auf Einladung der Körber-Stiftung als Gäste an der Matinee teil. Die Kooperative Berlin hat die jungen Europäer filmisch in Szene gesetzt und die Einspieler für die Veranstaltung produziert. Die Veranstaltung wurde durch den NDR ausgestrahlt und ist momentan noch in der Mediathek…

Weiterlesen...

MONTAGSRADIO – Netzgespräche zur Zeitgeschichte: die Märzausgaben zu den Arabische Revolutionen und das Jahr 1989 und 50 Jahre Mauerbau. In Ausgabe Nr. 2/2011 des MONTAGSRADIO diskutieren wir die arabischen Revolutionen in Tunesien, Ägypten, Libyen und suchen nach Parallelen und Unterschieden zu den Umbrüchen im mittel- und osteuropäischen Raum in den Jahren 1989/90. Gast ist der Politikwissenschaftler Asiem El Difraoui von der Stiftung Wissenschaft und Politik.

Weiterlesen...

In unserer Reihe NETZ.REPORTER für DRadio Wissen starten wir morgen in der monatlichen NETZ.REPORTER-XL-Ausgabe des Online Talks die „Digitale Wochenschau“. Im Zuge dieses  Experiments werden wir erstmals keinen Themenschwerpunkt mit Experten diskutieren, sondern mit Gästen die Woche im Netz reflektieren. Was war los? Welche Themen wurden wie diskutiert?

Weiterlesen...

Johannes, Jerusalem, Grabeskirche und Telefonvideos…

Weiterlesen...

Hier kommt der zweite Teil: Wind, Sonne und guter Ton. Viel Spaß!

Weiterlesen...

Ein Kooperative Berlin Team ist gestern nach Ramallah geflogen. Produktion einer Doku über die Bedeutung der deutschen Friedensfachkräfte vor Ort. Ganz nebenbei wurde ein sehr hübsches Videoblog der Produktion gestartet. Tag 1 anbei: Fortsetzung folgt!

Weiterlesen...

Haben in der letzten Woche die Reihe den Podcast „MONTAGSRADIO – Netzgespräche zur Zeitgeschichte“ gestartet. Ab sofort gibt es die Talkrunde als Podcast. Immer Montags, immer im Internet. Das MONTAGSRADIO erscheint ab sofort an jedem ersten und dritten Montag im Monat. Deutsche und europäische Geschichte, politische Debatten und Kontroversen mit historischen Bezügen – das ist das Themenspektrum des neuen Talks aus Berlin. Das MONTAGSRADIO wird von der Kooperative Berlin in Kooperation mit der Bundesstiftung zur…

Weiterlesen...

Radio aus der Wand. Offline. Konspirativ. Geheimnisvoll. So in etwa könnte man das Dead Drops Experiment beschreiben. Zur Versuchsanordnung gehören drei USB-Sticks, knapp 20 Dateien, ein Motto, etwas Zement, ein Spachtel und drei Mauern. Und heute geht’s los. DRadio Wissen und die NETZ.REPORTER starten das Dead Drops Experiment.

Weiterlesen...

Helfer, Retter und Netzwerker des Widerstands standen im Mittelpunkt der 3. Internationalen Konferenz zur Holocaustforschung. Hier das finale Video als Summary. Die Kooperative Berlin begleitete die Konferenz mit einer Live-Dokumentation. Texte, Fotos und zahlreiche Videointerviews entstanden direkt vor Ort und wurden unmittelbar publiziert.  Redakteure vor Ort waren Jochen Thermann (Interviews, Texte), Jaana Müller (Texte, Fotos), Johannes P. Gierke (Videoredaktion, Kamera, Schnitt). Weitere Texte kamen von einem Historikerteam des Veranstalters.

Weiterlesen...

Ein Redaktionsteam der Kooperative dokumentiert seit gestern die 3. Internationale Konferenz zur Holocaustforschung. Interviews, Berichte, Videos und Fotos. Wissenschaftler und Zeitzeugen diskutieren bis zum  29.11.2011 die Bedeutung der Helfer, Retter und Netzwerker des Widerstands. Im neuesten Videointerview äußert sich Barbara Schieb, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Gedenkstätte Stille Helden, zur Frage wer warum Helfer und Retter wurde.   Impressionen from kooperative-berlin on Vimeo. Weitere Imnterviews z.B. mit Harald Welzer, Direktor des Center for Interdisciplinary Memory Research in…

Weiterlesen...
© Kooperative Berlin.  Jobs  Impressum