Internationale Demokratiekonferenz Leipzig


gemeinsam umgesetzt mit Stadt Leipzig

Zur Website




Jugend und Politik im Dialog

Ziel der Internationalen Demokratiekonferenz soll es sein, junge Menschen darin zu unterstützen, demokratische Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen zu erfahren, sich in ihrem demokratischen Handeln selbst zu erleben und zu reflektieren. Die Internationalen Demokratiekonferenz ist dabei eine Plattform, in deren Rahmen sowohl Initiativen, Projekte und Politik, als auch Jugendliche temporär aufeinandertreffen und sich auf Augenhöhe austauschen können. Der Dialog zwischen Jugendlichen und Politiker_innen ist ein wesentliches Merkmal der Konferenz. Verschiedene Formate ermöglichen das Zusammenfinden vor, während und nach Workshops. Kern der Konferenz ist das gemeinsame Diskutieren und Arbeiten an politischen Ideen, Themen und Projekten.


Workshops, Methodenmix, Projektentwicklung

Die Wünsche von Jugendlichen sollen berücksichtigt werden – das bedeutet möglichst viel „Offenheit“, „Partizipation“ und „Selbstbestimmung“. Diese Leitgedanken gilt es einerseits zu ermöglichen sowie andererseits Grundstrukturen für die Konferenz vorzugeben. In regelmäßigen Abstimmungen mit der Stadt Leipzig und Jugendlichen vor Ort werden Programmpunkte diskutiert und erarbeitet. Jugendliche können bereits vor der Konferenz Programm und Inhalte mitgestalten. Ebenso wird die Möglichkeit geschaffen, eigene Workshop- und Methodenkonzepte im Vorfeld der Konferenz einzureichen. Dadurch wird der Wunsch der Jugendlichen aufgegriffen, vielfältige Methoden anzubieten – von Konflikt- und Debattiertrainings, Diskussionsrunden, Kampagnenentwicklung, Kunstaktionen, Rollenspielen bis hin zu konkreten Projektentwicklungen – sind durch die Konferenz keine Grenzen gesetzt. 

Die Jugendredaktion

Interessierte Jugendliche und junge Redakteur_innen können sich im Vorfeld der Konferenz bei der Kooperative Berlin bewerben. Die Mitarbeit in der Redaktion bietet im Rahmen der Internationalen Demokratiekonferenz – und auch darüber hinaus – die Möglichkeit einer direkten Partizipation und Einflussnahme. Gleichzeitig wird durch Mitarbeit in der Redaktion die Recherche-, Analyse-/Reflektions-, Schreib- und Medienkompetenz geschult. Es werden Inhalte geplant, Texte geschrieben, fotografiert sowie Audio- und Videointerviews geführt. Die jungen Redakteur_innen werden in die Grundzüge journalistischen Arbeitens eingeführt, mit der Kameratechnik und dem Redaktionssystem “WordPress” vertraut gemacht. Das Redaktionsteam setzt sich aus Jugendlichen der Umgebung sowie (Online-)Redakteur_innen der Kooperative Berlin zusammen.

Das sagen die Gäste von 2013

Die Gespräche und der Austausch haben sehr gut getan.Referent_in
Ich finde es gut und wichtig, dass es die Demokratiekonferenz gibt und sich junge Menschen zu dem Thema austauschen. Die eingeladenen Gäste und Themenstraßen waren sehr interessant.Teilnehmer_in
Mir hat die Idee mit den Themenstraßen sehr gut gefallen und ebenso das Angebot, anhand verschiedener Speedlabs, ein Thema aus unterschiedlichen Perspektiven diskutieren zu können.Teilnehmer_in 2

Anmeldung für den Newsletter


Team

Jördis Dörner Kooperative Berlin

Jördis Dörner –Projektleitung–

Oliver Baumann Kooperative Berlin

Oliver Baumann –Projektleitung–

laura_casadevall_team

Laura Casadevall –Projektkommunikation–

roman_rund

Roman Twork –Projektassistenz–

Internationale Demokratiekonferenz

© Kooperative Berlin.  Jobs  Impressum