Revolution und ihre Kinder


gemeinsam umgesetzt mit der Bundesstiftung Aufarbeitung

Direkt zum Projekt




Produktion quer durch Deutschland

3356 Kilometer haben wir zurückgelegt: mit der Kamera auf der Spur der Revolution und ihrer Kinder. Gedreht haben wir in kleinen Dörfern, Städten, in alten Radiostudios und Theaterfoyers. Dass diese Friedliche Revolution nicht nur in den viel zitierten Städten Leipzig und Berlin stattfand, sondern auch Menschen in der scheinbaren Provinz Mut, Courage und Engagement bewiesen – das wollten wir zeigen. Deshalb sind wir von Berlin nach Neubrandenburg, Schneeberg in Sachsen, Erfurt, Leipzig und Hamburg gereist. Immer im Gepäck: die Neugier, Geschichten zu begegnen und diese filmisch festzuhalten.


Revolution und ihre Kinder bei Radio Fritz

Caro Corneli von Radio Fritz spricht mit unserem Redakteur Patrick Stegemann über die Revolution und ihre Kinder und die Frage, was das eigentlich sein soll: Ost-Identität für 25-Järhrige. Um Schnaps geht’s auch.
Hier geht’s zum Interview

radiofritz

revolution und ihre kinder vortrag

Die Revolution und ihre Kinder live: Lesungen, Vorträge, Workshops

„Erinnerung hat mit Vergangenheit zunächst nichts zu tun“, das ist das Motto vieler Workshops und Vorträge zu Erinnerungskultur, die wir geben. Wir glauben: Erinnerungs- und Geschichtsarbeit ist ein Projekt des Jetzt und der Zukunft. Diesen Ansatz haben wir nicht nur in der Longformreportage selbst umgesetzt, sondern auch in vielfältigen Workshops und Vorträgen vertreten. Die Revolution und ihre Kinder haben wir so u.a. in dem Workshop „In media we trust!? Teaching and re-telling historyin the digital age“ in der Bergen Belsen Summer School 2014 vorgestellt. Zudem haben wir am 8.Dezember 2014 eine erfolgreiche Premiere des Projekts in Berlin gefeiert, sowie das Projekt im Rahmen einer Multimedia-Lesung auf der Geschichtsmesse 2014 in Suhl vorgestellt.


Medienecho

Da ist sie nun, die vermeintlich desinterssierte, apolitische Generation, die sich mehr für das neue iPhone interessieren sollte als für europäische Flüchtlingspoltik.die tageszeitung
In Storytelling-Formaten dürfen sich die Autoren Zeit nehmen, ihre Geschichten anreichern mit Bildern, Tönen, Videos. Die Revolution und ihre Kinder ist ein besonders gelungenes Beispiel.DRadio Kultur
Wenn die Weltgeschichte zum Familienalbum gehört: Die Protagonisten gehören nicht zu den 100 Zeitzeugen, die jeder kennt.Nordkurier

Produktionsteam

patrick_stegemann

Patrick Stegemann
–Redaktion, Text–

markusheidmeier

Markus Heidmeier
–Projektleitung–

steffenramlow

Steffen Ramlow
–Produktion, Kamera–

rundmatze1

Johannes Girke
–Produktion, Kamera–

Revolution und ihre Kinder

© Kooperative Berlin.  Jobs  Impressum