Ein Türsteher, ein afghanischer Flüchtling, ein Bauernhof in Niedersachsen. Während die EU wählt suchen wir mit “grips gewinnt” nach den Fußspuren Europas.

IMG_3148-e1401259784986

Ein Bauernhof, Wiesen, Felder – und inmitten der grünen Landschaft ein Schild: „Hier steckt Europa drin“. Wer durch den kleinen Ort Drochtersen-Hüll in Niedersachsen schlendert, entdeckt solche Schilder an der Bushaltestelle, an den Toren eines Kuhstalles oder auch inmitten einer Wiese.

Es sind Fußspuren Europas. Wo in unserer Umgebung steckt Europa? Wie prägt die EU unseren Alltag? Die Schilder sind Türen zu den verborgenen Geschichten eines Ortes, die schwarz-weißen Muster der QR-Codes die Schlüssel zu Fragen, Visionen und manchmal auch einem augenzwinkernden Blick auf Europa.

Im Medienseminar „Tag the EU – Drochtersen in Europe“ forschten wir am Wochenende der Europawahl gemeinsam mit 29 Stipendiat_innen des Schülerstipendiums „grips gewinnt“ der Joachim Herz-Stiftung und der Robert Bosch Stiftung nach dem Einfluss von Europapolitik auf unser Leben. Mit Stift, Mikrofon und Kamera im Gepäck suchten wir nach den Spuren Europas. Flüchtlingspolitik, Verbraucherschutz, Agrarsubventionen, EU-Erweiterung – diese großen Worte schreiben ihre Geschichten im Kleinen. Wir haben sie an Haustüren, in Lebenswegen und entlang der Dorfstraßen gefunden, erzählt und für den Vorübergehenden sichtbar gemacht.

Drei Tage, eine gemeinsamer Spurensuche, viele Ergebnisse: Videos, Fotostories – wir sind begeistert von den Ideen und der Motivation der „grips gewinnt“-Stipendiat_innen, deren kreative europäische Geschichten ihr bei Vimeo anschauen könnt. Oder ihr folgt den Schildern.

Would you like to share your thoughts?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© KOOPERATIVE BERLIN.  Jobs  Impressum  Datenschutzerklärung