Frei Lernen, Frei Schreiben, Frei Leben! Was eigentlich Grundrecht sein sollte, ist überall auf der Welt bedroht. Wir haben für euch die interessantesten Links der Woche zum Thema Freiheit und Innovation herausgesucht. In den Medien, der Politik und beim Musikmachen. Der #netbeat. Wöchentlich kuratiert von den Kooperateuren für Euch: Netzpolitik, Kultur, Medien, Zeitgeschichte, digitale Bildung und Politik.

Bildung: Lernen und Leben ohne Schule – Geht das?

Von Miriam Menzel

In Deutschland herrscht Schulpflicht. Klar. Oder doch nicht? Was machen Eltern, deren Kinder einfach nicht am Ort Schule lernen wollen? Welche Alternativen gibt es, wenn selbst alternative Schulen nicht infrage kommen? Wie organisieren Kinder ihr Lernen selbst? Und warum ist die Anwesenheitspflicht am Ort Schule hierzulande überhaupt so streng geregelt – viel strenger als in den meisten anderen Ländern Europas? Spannende Reportage von DRadio Kultur über „Freilerner“ von denen es in Deutschland etwa 1000 gibt.

Kultur: Der Organic Effect – Dein Körper auf Bio

Von Oliver Baumann

Obwohl die Coop sich falsch schreiben und sich für eine Einkaufskette halten und man deshalb etwas vorsichtig mit den Ergebnissen sein sollte, ist es dennoch beachtenswert. Der „Organic Effect“ oder was passiert, wenn man von Standardnahrunsgmittel zu Bioprodukten, und zwar konsequent, wechselt. Das Vorkommen und der Umfang von Pestiziden kann deutlich gesenkt werden, und das in nur zwei Wochen. Eine Studie des Swedish Environmental Research Institute IVL hat das in einer Studie herausgefunden und gleich mit einem eindrucksvollen Filmchen untermalt.

Politik: „Our Demand is Simple: Stop Killing Us“

Von Lydia Meyer

„At least 1149 people were killed by police in 2014. 304 (26%) were black.“ heißt es auf mappingpoliceviolence.org. Spätestens seit Michael Brown im August letzten Jahres in Ferguson erschossen wurde, gehen Menschen in den USA gegen rassistisch motivierte Polizeigewalt auf die Straße. Doch der Protest des 21. Jahrhunderts findet nicht nur auf der Straße, sondern auch im Internet statt. Jay Caspian King hat zwei der aktivsten Black Social Media Aktivist_innen für die New York Times begleitet. Ausführlichere Informationen zu Protesten und Polizeigewalt sowie ein offener Brief der Protestierenden finden sich hier.

Kultur: Mach deinen eigenen Mix

Von Roman Twork

Für alle Youtube DJs und DJanes – erstmal runterkommen – irgendwo zwischen Postrock und Ambient – Auf inbflat.net kann man sich den perfekten Tagesausklang selber mixen!

Journalismus: Post-Journalism: Wie aus der Washington Post eine Empfehlungsmaschine für Branded Content wurde

Von Markus Heidmeier

Dass der Journalismus tot ist, haben wir in der letzten Woche ja bereits verkündet. Das ist nicht gerade eine Breaking-News. Aber trotzdem gab es zu unserem Vortrag auf der re:publica eine lebhafte Debatte. Dass aus altehrwürdigen Zeitungen mittlerweile userdatenbasierte Content-Maschinen und Newsstreams für PR werden, belegt dieser Artikel aus der FAZ. Zieht man das faz-typische Lamento mal ab, erhält man einen ziemlich klaren Blick auf die Newsstreams der Zukunft – und ihre Verwerbungen mit PR und Marketing.

Zeitgeschehen: Bill, Please help Us – Wie Bill Gates den Klimawandel aufhalten kann

Von Morgane Llanque

Der Guardian hat ein Video von dutzdenden Menschen produziert, die mehr Einsatz von der Bill Gates Stiftung im Kampf gegen den Klimawandel fordern. Warum sich die Petition lohnt und wie man sie unterzeichnen kann, erfahrt ihr im Aufruf-Video:

Medien: Ist das Journalismus oder kann das weg?

Von Albrecht Hänig

Der britische Comedan John Oliver über die arglistige Taktik des „native advertising“: Medienunternehmen veröffentlichen Werbung im Stil von News-Artikeln, um Leser zu täuschen und Geld zu verdienen.

Would you like to share your thoughts?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© KOOPERATIVE BERLIN.  Jobs  Impressum  Datenschutzerklärung