Actionsport, Jugendkultur, Musik – und das alles auf dem altehrwürdigen Areal des Zeche Zollverein in Essen.
Die Ruhr Games bildeten den perfekten Ausgangspunkt für die erste Video-Werkstatt im Rahmen des Projekts „Kamera läuft!“.

Jugendreporter_innen auf den Ruhr Games
image5

Ausgestattet mit Presseakkreditierungen und Technik probierten sich die Jugendreporter selbst aus:
Ob BMX, Mountainbike, Parkour, Tischtennis – Bilder einzufangen gab es zu Genüge.
Dass zu tollen Aufnahmen auch ein gutes Konzept und ein ansprechender Schnitt gehört, lernten die Workshop-Teilnehmenden spätestens am zweiten Tag. Angeleitet durch unsere Team vor Ort, verbrachten die Jugendreporter_innen mehrere Stunden an den Schnittcomputern.

Fragen und Antworten
Wo positioniert sich der/die Kameraverantwortliche? Wer kontrolliert den Ton? Wie wird ein Interview geplant und schließlich durchgeführt? Zusammen mit unseren Jugendreporter_innen galt es diese Grundlagen zu erarbeiten und auszuprobieren. Das Werkzeug war Nebensachen: Ob Smartphonekamera, Camcorder, Digitalkamera – Hauptsache: es entstehen Bilder. Erste Ergebnisse gibt es mittlerweile schon bei Youtube:

Über das Projekt
In Zusammenarbeit mit der Stiftung Zollverein, genauer gesagt der Initiative „Zollverein mittendrin“, wollen wir gemeinsam mit Jugendlichen aus der Region Video-Werkstätten veranstalten. Die Teilnehmenden können lernen ihre Umwelt mit der Kamera einzufangen, mit Schnittprogrammen umzugehen und professionelle Interviews zu führen.

Das Projekt “Kamera läuft” geht weiter! Wir erkunden weiter die Zeche und die umliegenden Stadtteile.

Die Anmeldungen für die Workshops „Katernberg liegt am Meer!“ und „Heimat: Gestern, Heute, Morgen“ laufen bereits – für alle zwischen 9 und 99 Jahren!

Would you like to share your thoughts?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Kooperative Berlin.  Jobs  Impressum  Datenschutzerklärung