Veranstaltungstipp: Speedlab “Digitale Inklusion” von werkstatt.bpb

Bildnachweis: Kooperative Berlin Lizenz: CC BY-SA 3.0

Digitale Inklusion: was bedeutet das eigentlich? Sind online nicht alle automatisch gleich und hat nicht jeder einfach Zugang zum Internet und damit zu digitalen Angeboten? Die Antwortet lautet leider: “Nein”. Das Team des Projektes werkstatt.bpb hat “Digitale Inklusion” deshalb als Schwerpunkt Thema auserkoren.

Im Zuge dessen findet am 26.November ein Speedlab statt. Die eintägige Mikrokonferenz ist eine Kombination aus Podiumsdiskussion, Vorträgen und parallelen Kurz-Workshops (LernLabs). In Anlehnung an das Format des “Speeddatings” nehmen alle Teilnehmenden an jedem LernLab teil.

Gemeinsam soll so der Inklusionsbegriff im Bezug auf digitale Lern-Angebote und konkrete Anforderungen an digitale Inklusion beleuchtet werden.

Was? Speedlab – Digitale Inklusion
Veranstalter: : Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)
Wer? Lehrerende, Akteur_innen und Bildner_innen, Multiplikator_innen
Wann?26. November 2015, 10:00 bis 16:00 Uhr
Wo? KulturBahnhof Kassel
Anmeldung: hier

In den vier LernLabs werden folgende Fragen näher betrachtet:

Projektarbeit / außerschulische Bildung
Welche Initiativen und Projekte existieren bereits? Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit den Schulen und auf welche Hindernisse stoßen die Entwickler und Entwicklerinnen von digitalen Projekten?

Schulentwicklungsprozesse
Inwiefern ist Inklusion ein integrativer Prozess für die Schulen? Wie können digitale Medien diesen Prozess unterstützen bzw. individualisierte Angebote schaffen? Wie kann Inklusion in der Breite bzw. für jede Schule Anwendung finden? Wie könnten sich die Akteure und Akteurinnen in diesem Kontext noch besser (bundesweit) vernetzen und voneinander lernen?

Digital inklusiv lehren
Was passiert, wenn digitale Medien und Menschen mit besonderen Bedürfnissen aufeinandertreffen? Welche Ansätze zur digitalen Bildung gibt es für Menschen mit besonderen Bedürfnissen? Wie werden diese umgesetzt? Welche Hindernisse bestehen für eine extensivere Nutzung von digitalen Medien für inklusive Pädagogik?

Bildungsmaterialien
Wie sehen barrierefreie Bildungsmedien aus und wie werden diese eingesetzt? Wie kann “leichte” Sprache in den Bildungsalltag integriert werden, wie können Lehrerinnen und Lehrer diese einsetzen/übersetzen? Inwiefern können digitale Instrumente “Inklusion” oder “Integration” befördern?

Would you like to share your thoughts?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© KOOPERATIVE BERLIN.  Jobs  Impressum  Datenschutzerklärung