screenshot-hackathon

von Jana Holtkamp

Neben Fleischbällchen in Tomatensoße stand bei uns vor allen Dingen digitaler Hack auf dem Plan, und zwar das sogenannte Hacking! Für den Spezialisten auch unter dem Synonym coden bekannt, für den Laien übersetzt in so etwas Ähnliches, wie basteln mit Computern.

Für den Hackathon der Werkstatt.bpb fanden sich am 26. und 27. November an die 30 wagemutige Personen aus ganz Deutschland ein, um in den Räumen des Coworking Spaces Ahoy! Berlin zwei Tage lang an Prototypen zu tüfteln. Die Teilgeber & Teilgeberinnen sind unserem Aufruf gefolgt und haben sich für den ersten Hackathon zum Thema „Selbstbestimmt Leben in der vernetzten Gesellschaft“ der Werkstatt.bpb angemeldet. Ziel dieses Hackathons war es mit Hilfe des Internet der Dinge Prototypen für die politische Bildungsarbeit zu entwickeln. Die Erwartungen von allen waren sehr hoch, die Resonanz aller Beteiligten bewegt sich im Rahmen zwischen „einfach nur großartig, mehr davon“ bis hinzu „Das war die beste Gruppenarbeit meines Lebens“.

Aber seht im Zusammenschnitt des Wochenendes selbst, was dabei herumkommt, wenn kreative Köpfe, ITler und Pädagogen gemeinsam mit Raspberry Pis und Co. hantieren – Es verbleibt uns nur eins zu sagen: „Klappe auf und Ha(b)ck“:

Tags: , ,

Would you like to share your thoughts?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© KOOPERATIVE BERLIN.  Jobs  Impressum  Datenschutzerklärung