Gemeinsam kochen, partizipativ Strategien entwickeln, Tischtennis spielen und natürlich hundertprozentiger Überstundenausgleich. Zusammen arbeiten bedeutet auch zusammen leben – zumindest für einige Stunden am Tag und einige Jahre im Leben. Deswegen versuchen wir bei der KOOPERATIVE BERLIN mehr anzubieten als nur einen Job. Und da wir werte- und nutzerzentriert arbeiten, wollen wir auch beides als Arbeitgeber verbinden.
Von Markus Heidmeier

Prinzipien

Arbeit, an die wir glauben können, war das zentrale Motiv bei der Gründung der KOOPERATIVER BERLIN. Deswegen arbeiten wir auch heute noch fast ausschließlich an Projekten mit einem Public Value. In unserem internen KOOPERATIVE Leitbild heißt es u.a. „Wir sind fair und solidarisch. Wir teilen unser Wissen. Wir stärken uns gegenseitig. Wir investieren in Menschen. Wir machen keine Schweineprojekte.“ Das galt am Anfang, das gilt heute und soll auch in Zukunft gelten.

Arbeiten und Alltag

Innovation und Transformation sind für uns zentrale Themen. Wir erfinden Medienformate, neuartige Events oder neue Prozesse für Organisationen und die Gesellschaft im Wandel. Das gelingt nur, wenn wir uns auch selbst immer wieder neu erfinden. Dafür brauchen wir Mut, Geschwindigkeit und Agilität. Aber auch Selbstkritik, eine offene Feedbackkultur und klare Regeln – und einen Alltag, der Freude macht. Wir organisieren uns mit Hilfe agiler Methoden wie Boards, Stand Ups und Sprints. Wir haben fluide Teams, flache Hierarchien und eine kollegiale, offene und transparente Struktur.

Essen, Trinken, ausruhen

Wir verbrennen täglich 30.000 Kalorien. Die Energiespeicher müssen also gefüllt werden. Deshalb kochen wir regelmäßig füreinander. Oder werden von einer Profiköchin bekocht. Vegetarisch. Bio. Dazu gibt es eine professionelle Kaffeemaschine, frisches Obst, eine Müslibar, Wasser und Bier. For free. Und – natürlich ganz wichtig – eine Schokobar.

Und wer nach einem harten Sprint und einem leckeren Mittagessen 20 Minuten Schlaf benötigt zieht sich einfach in das Ruhestudio zurück. Kopfhörer auf, Rollo runter.

Weiterbilden und weitergebildet werden

Wir sind eine lernende KOOPERATIVE. Das gilt für das ganze System – und für jede und jeden. In internen Formaten transferieren wir Wissen, in garantierten Weiterbildungen suchen wir draußen nach neuem Input und neuen Methoden. Zu unseren regelmäßigen TeaTimeTalks laden wir spannende Organisationen und Personen ein, um z.B. über CC-Lizenzen, Deutsch-amerikanische Freundschaft, Gewerkschaften im 21. Jahrhundert und Hyperlocal Journalism zu sprechen. Aber Weiterbildung heißt für uns nicht nur Projekt- und Produktionsstrategien optimieren und Impulse bekommen. In Awareness-Workshops konfrontieren wir uns als Company auch mit Themen wie Genderrechtigkeit, Diskriminierung oder Alltagsrassismus.

Innovationen ausprobieren

Wir leben von Ideen. Und um die Überlebensfähigkeit von Ideen zu testen, muss man sie ausprobieren. Dazu hat jedes Teammitglied ein Zeitkonto, das es nutzen kann, um Neues zu entwickeln und auszuprobieren. Regelmäßige Formatentwicklungsrunden und Offsite-Meetings geben uns den Raum zum Denken, Konzipieren und Entwickeln.

Mobilitätskonzept 

Natürlich sind wir auch viel unterwegs. Wer in Berlin einen Workshop organisiert oder Medientechnik transportieren will, kann unser Lastenrad nehmen. Wer mit dem Rad zur Arbeit kommen will, kann über die KOOPERATIVE ein Jobrad seiner Wahl leasen. Und wer durch die Republik reisen muss, der erhält die passende Bahncard. Flüge meiden wir innerhalb Deutschlands. Ach, und Reisezeit ist zu mindestens 50% Arbeitszeit – und wer unterwegs arbeitet, kann die Reisezeit zu 100 % anrechnen.

Arbeiten heißt auch Geld verdienen

Klingt ja alles echt super, aber Geld gibt’s trotzdem, oder? Klar.

Wir streben mit allen dauerhaften Teammitgliedern unbefristete Arbeitsverhältnisse an. Unsere Gehälter sind marktübliche, aber nicht in der Spitzenklasse (ohne Schweineprojekte ist das unmöglich). Dafür gibt es bei uns keine einzige unbezahlte Überstunde. Und wenn wir erfolgreich sind, partizipieren alle daran.

Stimmt das alles auch wirklich? 

Jede*r eingeladene*r Bewerber*in kann sich im Rahmen des Bewerbungsverfahrens mit Teammitgliedern nach Wahl zu einem Interview zusammensetzen.

Wir freuen uns, wenn du Lust hast Teil dieses Teams zu sein. Unsere aktuellen Jobausschreibungen findest du hier.

Would you like to share your thoughts?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© KOOPERATIVE BERLIN.  Jobs  Impressum  Datenschutzerklärung