z2x-beitragsbild

Am vergangenen Wochenende waren unsere beiden Kooperateur_innen Lydia und Patrick  auf dem Z2X – Festival, um gemeinsam mit allen anderen Teilnehmer_innen über gesellschaftliche Visionen, Ideen und Utopien zu diskutieren. 

In einem zweistündigen Workshop haben wir uns auf die Suche nach der Zukunft der öffentlich-rechtlichen Medien begeben. In drei Gruppen prototypten wir gemeinsam mit Florian Hager und Anna Pust-Petters vom Jungen Angebot von ARD und ZDF die Empfangsstruktur der Zukunft, stellten den Rundfunkrat unserer Träume zusammen und arbeiteten an einem utopischen Manifest zur Zukunft öffentlich-rechtlicher Medien.

Und das Beste: Wir haben einen utopischen, öffentlich-rechtlichen Stammtisch in Berlin gegründet. Wer dabei sein möchte, melde sich doch bitte bei lydia@kooperative-berlin.de

In einem 5-minütigen Vortrag hat Patrick außerdem erzählt, warum Sharing Economy bei ihm, wie er sagt, einen Kater auslöst. Denn ihr Versprechen, durch das Prinzip des Teilens sozialer, ökologischer und nachhaltiger zu sein, wurde durch das hässliche, kapitalistische Gesicht einiger Großkonzerne gebrochen. Er fordert daher eine neue Sharing Economy, die zu ihren Wurzeln zurückfindet und sich von ebendiesen Großkonzernen des Silicon Valley lossagt.

Hier das komplette Video seines Vortrags:

 

Would you like to share your thoughts?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© KOOPERATIVE BERLIN.  Jobs  Impressum  Datenschutzerklärung