Zeig mir, was du liest/hörst/klickst und ich sag dir, wer du bist! 
#netbeat, ein Blitzlicht durch den digitalen Kulturraum: Was lesen, sehen, hören wir Kooperateure momentan? Unter dem Hashtag #netbeat stellen wir euch ab sofort und wöchentlich unsere momentanen Lieblinge aus dem Netz vor: Themen aus Netzpolitik, Medien, Zeitgeschichte, digitaler Bildung und Politik, die wir für besonders lesens-/sehens-/ oder auch hörenswert halten.

Zeitgeschichte: Verfeindete Fans solidarisieren sich in der Türkei während der Gezi-Proteste. Eine Dokuserie

Merlin Münch, als Redakteur bei uns unter anderem für die Netzdebatte der Bundeszentrale für politsiche Bildung zuständig, empfiehlt: Coming of Rage
“Fussball, Türkei, Besiktas, Galatasaray und Fenerbahce: Zutiefst verfeindete Fankulturen stehen während der Gezi-Proteste in Istanbul Seite an Seite für die Meinungsfreiheit. Eine Dokuserie über einige der Akteure und ihre Motivation, alte Feindschaften für den Zusammenhalt der Gesellschaft ruhen zu lassen.”

Bildung: Humanismus als Podcast

Albrecht Hänig, Redaktionsassistent für die Themen Netzpolitik und digitaler Journalismus, hat soziopod.de für sich entdeckt. Die Seite beschäftigt sich mit soziologischen oder auch philosophischen Fragestellungen, die in einer Dialogform präsentiert und mithilfe einschlägiger Theorien diskutiert werden. Die neueste Ausgabe beschäftigt sich mit dem für seine Unkompliziertheit bekannten Thema Humanismus.

Innovation: Vorhang auf für ein neues Genre: Das Hörgame

Jördis Dörner, Redakteurin im Bereich digitale Bildung, empfiehlt: Blowback
“Das neue Hörgame des Deutschlandradios verbindet Elemente eines Hörspiels mit solchen eines Handy-Games. Es ist eine coole neue Erfahrung, sich nur über den Hörsinn im Spiel zu orientieren, aber zugegebenermaßen auch nicht ganz einfach. Momentan ist es leider nur für’s iPhone erhältlich.”

Ich liebe Allah! Islam heißt die neue Jugendkultur from Deutschlandradio Kultur on Vimeo.

Kultur: “Ich liebe Allah”

Markus Heidmeier, Co-Gründer und Strategieberater im Kontext Digitalisierung, hat im Rahmen eines unserer Beratungsmandate zum Thema Digitalstrategie am Montag „Ich liebe Allah!“ gelesen – besser gehört, gesehen. Denn „Ich liebe Allah“ ist eine crossmediale Radioerzählung im Netz. Intensiv. Dazu passt übrigens „Beginnend mit Worten, endend mit Blut“, ein Essay von Georg Seeßlen auf Zeit Online. Warum Extremisten um die enttäuschten Jugendlichen im Westen konkurrieren”

Zeitgeschichte: Flucht und Grausamkeiten – vor 70 Jahren mitten in Europa

Alexandra Wiedner, Redaktionsassistent im Bereich Kommunikation und Redaktion, empfiehlt: „Eisige Kälte und Angst nahmen uns den Atem“ (Hans-Jürgen Stern, Spiegel Online Einestages) Ein Zeitzeugenbericht über die vor Kriegsende einsetzende Massenflucht gen Westen. Die Unrechtmäßigkeit und Grausamkeit, mit der die Deutschen in den ausgehenden 1930er Jahren den”Lebensraum im Osten” besetzt hatten, kommt zu Kriegsende wie ein Bumerang auf die dort ansässigen Deutschen zurück. Auf der Flucht vor der Roten Armee verlassen tausende Familien Polen und Tschechien und kehren zurück in die deutsche „Heimat“. Absolut lesenswert!

Zeitgeschichte: Über Dummköpfe: Grexit-Diskussion in der New York Times

Patrick Stegemann, Redakteur des tägliche Radioformat Zeitmaschine für DRadio Wissen, hat die Leseempfehlung: Athena Delenda Est (Paul Krugmann, NY Times) für uns: “Wenn der Wirtschaftsnobelpreisträger den Euro-Gruppen-Chef Dijsselbloem als Dummkopf betitelt und der EU-Politik gegenüber Griechenland einen Mangel an Kenntnis und Wissen attestiert, dann klingt das für mich: richtig und ungewohnt deutlich. Krugmans Kolumne in der NY-Times ist kurz, verständlich und meist ziemlich erhellend.”

Tags: , , , ,

Would you like to share your thoughts?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© KOOPERATIVE BERLIN.  Jobs  Impressum  Datenschutzerklärung